Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Frische Kratom Blätter versus Pulver ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frische Kratom Blätter versus Pulver ...

      Hallo,
      ich lebe 3 - 4 Monate im Jahr in Thailand (Ko Phangan) und hatte mein Kratom (10 - 12 gr. am Tag) immer mitgebracht ( ...ja, ich weiß ... - als Lebertee getarnt ..). Durch engen Kontakt zu meiner Vermieterin bekomme ich nun frische Kratom Blätter - direkt von deren Hausbaum gepflückt - für wenig Geld. Eine Portion ist etwa 500 Gramm. Normalerweise brauche ich 3 - 4 mal am Tag 3 - 4 Gramm Green Malay von Kraatje - rotierend Red Vein oder Thai Maeng Da (letztere von Kratom.eu). Kann mir jemand einen auch nur groben Tip geben, wie sich frische Blätter zu getrocknetem Pulver verhalten? 1 : 10 vielleicht - geraten? 50 Gramm Blätter zu 5 Gramm Pulver? Würde ungerne überdosieren ... Wäre nett, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilt ... Lieben Dank, Wolfgang
    • Hallo Wolfgang, grob geschätzt würde ich jetzt auch sagen 10g Blätter entsprechen 1g trockenem Pulver, taste Dich doch da ran, ist schwierig zu sagen wieviel man braucht weil kaum einer hier schon in den Genuß von frischen Blättern gekommen ist :/ . Viel Spaß mit den Blättern :)
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • .... ich würd einfach jeweils so viel kauen, wie du bequem in der Backe unterbringst, ohne auszusehen wie ein Hamster. Ich schätz, bei frischem Kraut und dieser Methode merkt man schneller, wenn´s genug ist.
      Jedenfalls beneid ich dich um die Möglichkeit, mich hat schon immer interessiert, ob so die aktivierenden Wirkungen stärker rauskommen.
    • @Runningman59
      Anscheinend macht man vor dem Kauen die dicke mittlere Blattvene weg, wenn man keine Sedierung möchte.
      Die Alkaloide lösen sich in Alkohol. Kleinschnippeln und in ganz wenig Hochprozentiges einlegen wäre auch ne Möglichkeit (dazu gibt es irgenwo hier im Forum den Link zu einer Studie).
      Probier doch einfach mal ein bisschen rum. Bin gespannt auf Deine Experimente.
      Kratom bestellen ist wie Lotto spielen.
    • Hatte vor 20 Jahren einen Thai in Thailand gesehen der frische Blätter gegessen hat. Das war der Beifahrer vom Busfahrer (der, der das Geld von den Fahrgästen einsammelt). Da hat der Bus mal schnell außerplanmäßig gehalten um von einer alten Dame am Straßenrand frisches Kratom zu kaufen. Der hat das wirklich zelebriert und immer nur so ein Stück vom Blatt abgerissen (1 bis 2 quadratcentimeter groß) und gegessen. Der hat sich wirklich Zeit gelassen. So würde ich es Dir auch empfehlen. Stückchenweise Blatt für Blatt essen und schauen wie viel Du verträgst. Und beim nächsten mal kannst Du dir ja die Dosis auf einmal reinhauen.
      Der Beifahrer hatte mir auch damals ein 2 quadratcentimeter großes Stück geschenkt, mit den Worten "Kratom". Und ich habe auch eine minimale Wirkung davon gespürt, leichtes Taubheitsgefühl im Mund, kein Hunger, kein Durst.
      Allerdings habe ich damals super Abstinent gelebt und noch gar keine Erfahrungen mit Kratom gehabt.