Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Preis für Kratom in Deutschland/Europa

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Preis für Kratom in Deutschland/Europa

      Hallo,

      ich wollte mal eine Diskussion zu den gängigen Preisen für Kratom in Deutschland anregen. Dass Shops wie Thaikratom maßlos überteuert sind, darüber sind wir uns glaub ich alle einig.
      Der Standardpreis, mal auf das Kilo bezogen, liegt ja bei den meisten Shops bei 100€. Alles darüber finde ich unverschämt. Den besten Kilopreis mit 80€ hab ich bis jetzt bei eujabon.eu bekommen.

      Ich habe mich heute mit einem Amerikaner unterhalten, der meinte, dass ein guter Preis in den Staaten 60 Dollar pro Kilo ist. Also umgerechnet ca. 55€.

      Mich würde jetzt mal interessieren, warum bei uns der Preis bei uns fast doppelt so hoch ist. Liegt es an längeren Lieferwegen? Steuern oder mehr bürokratischer Aufwand beim Import in die EU?
      Könnte mir auch vorstellen, dass Kratom in den Staaten weiter verbreitet ist, somit mehr importiert wird und das zwangsläufig auch den Preis drückt.

      Ich freue mich auf eure Meinungen.
    • Ich geh da einfach von größeren Importeuren (größere Mengen) aus- soweit ich das gesehen hab, wird Kratom und auch zb Kava oft über so ne Art Franchise-Ketten verkauft, die haben natürlich auch bürokratischen Aufwand, dann aber eben für 5-10000 kg und nicht für 500 oder 1000. Möglicherweise sind die Frachtpreise auch niedriger (die machen hier ja gewaltig was aus).

      Muß aber sagen, daß ich angesichts der Qualität, die man mittlerweile recht zuverlässig bekommt, mit den gängigen Preisen sehr zufrieden bin- ich bin auch bereit, für Super-Quali oder Specials drüber zu zahlen.
      Forenregeln/Nutzungsbedingungen

      Moderative Aussagen sehen so aus lookat




      The post was edited 1 time, last by nO1 ().

    • Ich finde wir können uns nicht beschweren. 100 € für ein Kilo ist ja nicht die Welt. Wenn man sich überlegt, dass es aus Übersee hierher kommt und man die Verarbeitung noch mit einrechnen muss, so finde ich das Preis-Leistungsverhältniss äusserst ansprechend. Richtig miese, völlig unbrauchbare Farben hab ich jetzt schon lange nicht mehr gehabt. Entweder hatte ich einfach Glück, oder es wird länger schon auf Qualität geachtet.
    • Wenn das Kratom vom Großhändler kommt, nimmt der 28$ für ein Kg und auf Menge geht der sicher noch weiter runter.

      Und wenn man bedenkt dass die direkten Kratom Bauern die das Kratom anbauen und verarbeiten sicher nur ein paar $ pro Kg bekommen und wir hier fast 120$ für ein Kg zahlen, steht das aus meiner Sicht in keinem Verhältnis zueinander. Das meiste Geld sollten die Kratom Bauern bekommen, denn die machen die wirkliche Arbeit.

      Trotzdem ist es hier noch günstig, bei 5g pro Dosis bezahlt man 50cent, da kann man nicht meckern :)
      Hier ist nichts real, merkst du das nicht? Du musst aufwachen!
    • Crusher wrote:

      nimmt der 28$ für ein Kg und auf Menge geht der sicher noch weiter runter.
      aber Versand kommt dann für ein (oder 2) Kilo nochmal mit ca 75 $ dazu. Und der wächst mit der Menge auch..

      Dann müssen die Shops hier Einfuhrzoll, Miete für Lager und Büro, Verpackung, evtl Personal (weil die Lieferung ja möglichst vorgestern sein soll) usw bezahlen, nehmen im Idealfall auch schlechte Chargen zurück (und bekommen die eher nicht erstattet) usw....
      Die 30 $ zu 100 Euro -Rechnung ist jedenfalls nicht so vorteilhaft für die Shops, wie viele glauben.

      Und daß man mit einem eigenen Shop (Investition) auch was verdienen möchte, ist logisch und legitim.

      Was die Bauern betrifft, ich wär auch bereit, mehr zu bezahlen, wenn es sicher da ankäme.
      Ich glaub aber auch, daß eine direkte Zusammenarbeit mit einem Shop (ohne Großhändler dazwischen) schon sehr viel besser für die Erzeuger ist. Und hier können wir Konsumenten insofern Einfluß nehmen, als daß wir nachfragen können, uns überlegen können, ob und wo wir unser Geld liegen lassen.
      Klar ist das auch keine 100% Sicherheit, aber dann bliebe nur, alles, was nicht vor der Haustür wächst, konsequent wegzulassen...
      Forenregeln/Nutzungsbedingungen

      Moderative Aussagen sehen so aus lookat




    • Ich meckere doch auch garnicht, Versand kommt natürlich noch oben rauf, keine Frage. Und natürlich will jeder seinen Gewinn machen. Das ist doch auch total in ordnung ich würde das ja schließlich auch nicht umsonst machen, jeder Mensch versorgt seine eigene Familie. Aber die Bauern, die, die die wirkliche Arbeit machen die bekommen davon nur paar $ pro kg. Aber die, die die (ja schon wieder 3x die, ich bin zwar auch lattenhagel aber iwie macht das schon Sinn. ) richtige Arbeit machen kriegen meist nur einen Teil davon, alles andere ist aus meiner Sicht nur hin- und her-geschiebe. Das meiste Geld, solllten die Leute verdienen die die (jetzt übrigens nur 2x die) wirkliche, körperliche Arbeit machen.
      Irgendwo steht das doch in keinem Verhältnis zueinander oder nicht? Hab jetzt auch nur mal zufällig hier rein geguckt und wollte meine Gedanken auch mal loswerden. Ich nörgel auch nicht wegen den Preisen hier (denn die sind in Ordnung) , aber irgendwo find ich es nicht i.O. das ich hier ca. 120$ pro Kg bezahle und davon nur ein paar $ pro Kg bei den Menschen ankommen die die wirkliche Arbeit machen.

      -e-12x editiert weil ich voll dicht war als ich das geschrieben hab. Und wegen jedem falschen Tastendruck gibt es einen edit.
      Hier ist nichts real, merkst du das nicht? Du musst aufwachen!

      The post was edited 13 times, last by Crusher ().

    • Nee, ich hab das auch nicht als Genörgel verstanden. Nur find ich halt, genau deshalb muß man bei Shops rückfragen können, wo und wie ihre Ware produziert wird und wo der jeweilige Händler es aufkauft, bin in der Vergangenheit schon ab und zu wegen sowas von Shop-Besitzern abgebügelt worden oder hab ausweichende Antworten bekommen. Da reichen dann auch ein paar T-Shirts nicht, um mich zu überzeugen.
      Was dann für mich der Grund ist, so wo nicht mehr zu kaufen, auch wenn einer dieser Shops sehr lang alle anderen preislich unterboten hat.
      Forenregeln/Nutzungsbedingungen

      Moderative Aussagen sehen so aus lookat




    • Kam im breiten Kopf bei mir wohl irgendwie so an. Ich hab gestern sicher 1,5 Stunden an dem Post gesessen bis ich jeden rechtschreibfehler korrigiert hatte, musste mir schon ein Auge zuhalten um die richtige Taste zu treffen und hab mich Buchstabe für Buchstabe vorgearbeitet^^

      Ja Du hast vollkommen recht, aber ob das alles so stimmt wie es erzählt wird kann doch von uns auch keiner nachvollziehen. Normalerweise sollten die Kratomhändler selber verschicken aber das wär logistisch wohl kaum möglich und deswegen sitzen die Großhändler in Indonesien dazwischen. Find dieses preisliche ungleichgewicht total unverständlich, ähnlich ist das ja mit anderen Substanzen auch. Die Menschen die in Kolumbien das Koka produzieren und sich ihre Gesundheit versauen bekommen nur ein paar $ pro Kg und hier wirds für 80€ pro Gramm verkauft. Da verdient immer irgendwie der falsche das meiste dran.

      Wobei natürlich jeder sein Geld damit verdienen soll der da involviert ist, jedoch sollte das alles ein wenig gerechter verteilt werden.
      Hier ist nichts real, merkst du das nicht? Du musst aufwachen!