Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom Konsumformen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kratom Konsumformen

      Hallo Zusammen. Gerade am Anfang ist es für neue Konsumenten oft nicht so leicht, für sich die richtige Konsumform zu finden. Sind wir mal ehrlich, Kratom ist für die meisten kein Geschmackserlebnis. Daher Liste ich mal ein paar gesammelte Konsumformen auf und versuche diese etwas zu erläutern.

      Konsumformen:

      Wash n tosh:
      Diese Konsumform ist wenn sie richtig angewendet wird Geschmacksneutral.
      Dazu braucht man am besten etwas stilles Wasser. Ein Glas und natürlich das Kratom. Am besten wiegt man sich da eine Menge von etwa 2 g in dem Glas ab.
      Etwas Wasser in den Mund kippen und drin behalten. Ein guter Schluck sollte genügen. Anschließend den Kopf etwas nach hinten neigen. Dann das Kratom aus dem Glas in den Mund schütten. Und das ganze direkt runter schlucken. Am besten noch etwas nachtrinken.

      Einfach in den Mund:
      Dabei wird dass Kratom in den Mund gekippt und anschließend mit einem Getränk runtergeschluckt. Dabei am besten Getränke ohne Kohlensäure. Das ganze ist ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

      Kratom Tee:
      Das Kratom kann wie normaler Tee aufgebrüht werden. Dazu am besten kochendes Wasser in eine Tasse geben und die gewünschte Menge Kratom hinzugegeben. Anschließend das Kratom gut einrühren und dann 10 bis 15 min ziehen lassen. Empfehlenswert ist es den Teesatz mit zu trinken, da die Wirkung so viel besser zur Geltung kommt. Kann man aber auch absieben oder von Anfang an einen befüllbaren Teebeutel benutzen.
      Gut süßen neutraliesiert den Geschmack etwas, erwartet aber keine Wunder.

      Kratom in Getränke einrühren:
      Empfehlenswert sind Getränke ohne Kohlensäure, da es sich besser vermischen lässt. Dabei sind kann man sich etwas ausprobieren und schauen mit welchem Getränk es einem am besten schmeckt. Einige schwören hierbei auf Kakao, Orangensaft oder weitere Fruchtsäfte. Dazu einfach das Kratom in ein Glas füllen und mit dem gewünschten Getränk auffüllen. Das ganze dann gut verrühren und runter damit.

      Kratom Joghurt:
      Einen Fruchjoghurt mit möglichst starkem Eigengeschmack besorgen.
      Kratom in den Joghurtbecher kippen und einrühren. Anschließend kann man das ganze dann essen.

      Kratom Bömbchen:
      Dazu ein Taschentuch etwas auseinander zupfen. So dass man nur noch eine dünne Lage davon über hat. In diese dann eine entsprechende Menge an Kratom kippen und aus dem ganzen eine Kugel formen. Am besten dazu alle Ecken oben etwas verdrehen. Dabei nicht zu viel Kratom nehmen, da man sich sonst derbe verschlucken kann. Das Bömbchen nun runter schlucken und nachtrinken.


      Kratom Kapseln:
      Hierzu benötigt man Leerkapseln und bestenfalls ein Kapselfüller. Dabei emphielt sich die Kapselgröße 00. In eine solche geht etwa ein halbes Gramm. Erwerben kann man so was zb bei dem Online Versand mit dem A ;).
      Ein Kapselfüller besteht aus zwei wesentlichen Teilen in welche man jeweils eine Hälfte der Kapsel steckt. Anschließend wird auf der Seite zum befüllen dass Kratom gegeben und dieses so verteilt, dass es seinen Weg in die Kapsel findet. Das ganze dann noch verdichten und solang wiederholen bis die Kapselhälften gut gefüllt sind. Anschließend werden beide Hälften zusammengesteckt und gedrückt. Dadurch werden die Kapseln verschlossen. Mit einem Kapselfüller kann man somit gut mehrere Kapseln auf einmal herstellen.
      Man kann die Kapseln natürlich auch per Hand befüllen, was aber wesentlich mühseliger ist. Eine Kapsel ist natürlich geschmacklos.


      Manche rauchen Kratom auch. Hierbei ist jedoch keine wirkliche Wirkung zu erwarten. Ein oraler Konsum ist also vorzuziehen.

      Welche Konsumform bevorzugt ihr?
      Ich finde Kapseln am interessantesten.

      The post was edited 2 times, last by Basti ().

    • Kapseln gibt es auch bei ebay von capsul cn direkt aus China. 5000 Stück kann man auch bei Kapselkampagne.de bestellen. Soweit ich weiss, sind das die günstigsten Bezugsquellen.

      Grüße, Mofi
      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!
    • Hab früher auch kapseln genommen
      Aber irgendwie fehlt das anfluten oft.
      Deswegen dann wieder mit o-saft.
      Und seit paar tagen wieder tee, spart fruktose
      Ist ja nicht so gesund ständig o-saft zu trinken.
      Und erleichtert das aufhlren weil er so mega scheisse schmeckt, ich koch den mit viel Zitronensaft auf und süße den dann mit stevia und Vanilleflavor
    • @Mofi
      Danke für den Tipp mit den Kapseln. Da spart man im Vergleich 36€ und. Ist schon echt nice.

      @Der Pizzabaecker
      Ich finde schon dass es anflutet, nur anders als man es vielleicht von anderen Konsumformen kennt. Zunächst braucht die Kapsel minimal länger. Man merkt es ganz gut, wenn man die Kapseln nur mit Wasser nimmt und ansonsten nichts besonders Geschmackvolles trinkt, wie der Geschmack vom Kratom irgendwann durch die Speiseröhre nach oben kommt. Also ich merk dass zumindest ;) Wie gehts dir da?

      Ich finde Kratom versaut einem schon jedes leckere Getränk, denke dass hilft dann schon ungemein beim aufhören. Hatte mal ne Zeit schon nen Grummeln im Bauch gehabt, wenn ich Kratom nur gerochen hab :| . Das verging aber mit der Zeit auch wieder. Daher finde ich Kapseln auch so gut, daneben betrachte ich wash n tosh auch noch als super Alternative.
    • Meine "geht immer" Konsumform ist:

      Leere Müllermilchflasche zu knapp 1/3 mit Milch befüllen.
      3 Teelöffel Kakaopulver rein.
      Die Flasche 5 min. im warm/heißen Wasserbad stehen lassen. (wie bei Säuglingsmilch)
      Also bei mir reicht das warm Wasser ausm Hahn, in einen Topf nur soviel Wasser, dass
      die Flasche noch gut steht) Dann das K mit rein, noch 2-3- min stehen lassen.
      Deckel drauf...schütteln runter damit. Wenn die Milch leicht warm ist geht es nicht
      so auf den Magen bei mir.
      Und ich für meinen Fall schmecke da so gut wie nix mehr durch ausser halt warmen Kakao.
      Ab 5-6 G Dosis dann halt etwas mehr Milch befüllen und 1-2- Löffel Kakao mehr.

      Kapseln gehn immer für unterwegs, fluten aber in der Tat nicht immer so schön an.

      The post was edited 1 time, last by Flauschel ().

    • Echt, mit warmem Kakao? Eigentlich schmeckt man ja in kalten Getränken das K nicht so raus. Oder machst du das nur wegen dem Magen? Muss ich mal ausprobieren.

      Bananensaft geht auch sehr gut.

      Grüße, Mofi.
      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!
    • Wenn du mir da ein gutes Rezept zukommen lassen könntest, dann kommts mit in den Eingangspost. Ich hab wohl mal gehört dass Kratom und backen nicht so pralle war, also was den Geschmack betrifft. Lasse mich aber gerne eines anderen belehren, auch bezüglich der Wirkungverstärkung von der du sprichst :) .Würde dann gern auch mal ein paar Kratom Kekse backen.
    • Ich gebe einfach das Kratom in eine wenn möglich warme Tasse kippe 100grad heißes Wasser drüber damit ein Teil der keime die vielleicht enthalten sind kaputt gehen,auch nicht viel ,gerade so das es überdeckt ist ,kurz warten und mit einem schluck runterkippen das wars ,natürlich noch Wasser nachtrinken damit schnell alles unten ankommt.
    • Mir ist mein Laptop zu Bruch gegangen vor kurzem da waren 2 drauf, kann es höchstens nachreichen wenn der repariert ist (falls das überhaupt geht) oder du wartest darauf dass peelz sich hier noch anmeldet, von dem hatte ich die Idee ursprünglich übernommen und er hat auch mehrere davon

      Ja wie gesagt es kommt darauf an wie das Verhältnis von kratom und den anderen Zutaten ist und welche das sind, am besten mit Kakao, Zimt, Vanille, lebkuchengewürz o.ä. arbeiten das überdeckt den kratom Geschmack immer zuverlässig bisher. Die ersten versuche waren nicht alle so toll, da musste ich ein Blech wegwerfen und bei anderen war die bittere Note noch zu erkennen, letzteres war aber trotzdem ohne problme essbar.
      Lassen sich auch Zuhause gut lagern in einer keksdose was dann auch unauffällig ist

      Hab meistens nicht mehr als 2g pro Cookie verbacken damit es nicht zu dominant wird, evtl mal selsbt ein standart Rezept nehmen und etwas mehr Kakao oder was auch immer mit rein und zusätzlich mal 1-2g kratom dazu, dann sollte das auch gelingen
    • Ich bin Freund davon, das Kratom einfach mit einem TL in den Mund befördern, Nase zu halten, Wasser trinken, im Mund "durchspülen", Runterschlucken, Wasser nachtrinken. Dabei kommt vom Geschmack sehr wenig zu geltung, es geht flott und unkompliziert. Nur mit der Atmung muss man etwas aufpassen, nicht durch den Mund einatmen wenn das Kratom noch ohne Wasser im Mund ist sonst wirds staubig in der Luftröhre.
    • Hier das Rezept von Peelz:

      Kratomkekse:

      Zutaten:
      50 g Butter, weiche
      35 g Zucker
      75 g Mehl
      10 g Kratom
      1 Msp. Backpulver
      ½ Pkt. Vanillinzucker
      1 Prise Zimt
      = 10 Kekse mit je 1 g Kratom.

      Zubereitung

      Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

      Alle Zutaten zusammengeben und stark durchkneten bis ein formbarer Teig entsteht.
      10 Kugeln aus dem Teig formen. Die Kugeln mit ausreichendem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Kugeln leicht flach aufs Blech drücken.
      Die Kekse 15-18 Minuten backen, bis sie ein wenig fest geworden sind. Dann das Blech aus dem Ofen nehmen, die Kekse darauf 5 Min. abkühlen lassen und schließlich auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Die Kekse werden beim Abkühlen noch fester.

      Die Koockies ballern echt heftig, und zwar mit Verzögerung, also vorsicht!

      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!

      The post was edited 1 time, last by Mofi ().

    • @Mofi
      Danke für das Rezepzt erstmal ^^.

      Denke ich werde es wenn ich Zeit hab nächte Woche mal testen mit den Cookies ^^. Was meinste Mofi, wie viel stärker kommt das Kratom bei den Cookies ? Also wie viel sollte man weniger essen, wenn man von einem gramm Kratom pro Keks ausgeht?

      @Der Pizzabaecker
      Das mit den Kalorien dachte ich auch eben, ist ja auch nichts auf Dauer denke ich mal. Statt Saft kannst du ja auch mal ne kalorienarme Limo nehmen oder nen Bierchen (geht ja auch alkoholfrei), dass übertönt den Geschmack auch ganz gut ;) Wie siehts denn mit Tosh n Wash aus ? Man schmeckt da eigentlich nichts.

      The post was edited 1 time, last by Basti ().

    • Ich hau den Rotz immer per Toss and Wash runter. Ist bei 10gr. allerdings manchmal grenzwertig eklig und das Pulver bleibt manchmal in Kehle oder Anfang Luftröhre kleben. Es empfiehlt sich, evtl. 2x5gr direkt hintereinander zu "tossen". Manchmal schüttelt es einen aber echt... Bin allerdings von meiner Opium Zeit abgehärtet. Wer mal einen Mohnkapsel Smoothie (20-30 frische Kapseln mit 300ml Wasser püriert) getrunken hat, der kann über Kratom nur lachen...Jeder Schluck ruft reflexartiges Würgen hervor, so eklig ist das....

      Kapseln brauchen zumindest bei mir VIEL länger, wirkt dann eher wie "Kratom Depot" mit time release Funktion.
    • Ich bekomms mit tosh and wash nicht hin.bin ich anscheinend zu ungeschickt für und wenns klappt find ich es trotzdem sehr unangenehm.
      Und ich trink sonst nur wasser,obwohl ichs mal aus der not mit limo probiert hab, das ist mit das ekligste was ich bisher gemacht habe.
      Gemüsesaft ist noch me Alternative der hat nur 3 statt 9 gramm Kohlenhydrate aber damit ist auch abartig und ich versaue mir meine gemüsesaft damit, den ich eigentlich sehr gerne trinke.
    • Was auch noch ganz gut geht ist (gesüßter) Apfelmus.
      Das habe ich zu meinen Anfangszeiten gemacht, bevor ich zum Kratomkakao kam.
      Da ich allerdings Laktoseintolerant bin und selbst der geringe Laktoseanteil "laktosefreier" Milch noch ein gewisses Magengrummeln verursacht (was in Kombination mit dem eh magenunfreunlichem Kratompulver und dem natürlich (nahezu) leerem Magen jetzt nicht grade der Burner ist und für 30 Min. Magenunwohlsein nach dem Konsum sorgt) und meine Dosen nun auch nicht mehr 5-7g sondern eher 9-15g betragen, bin ich auf Taschentuchbomben umgestiegen, die ich mit Säften oder Fanta runterspüle. Ich zerteile dabei ein Taschentuch (wie schon im Eingangspost erwähnt) in seine einzelnen Lagen und teile diese dann in vier Quadrate, auf die ich jeweils ca. 1,5 g Kratom gebe.

      Einen Kratomkakao oder Apfelmus mit Kratom bekomme ich mittlerweile aber sowieso nicht mehr runter. Der Ekel gegenüber dem Geschmack nahm bei mir mit der Zeit immer mehr zu, sodass ich - falls mal eine der Bomben im Mund aufgeht und ich nicht grade ordentlich nachspüle - direkt einen extremen Würgereiz als Reflex auf den Geschmack bekomme. Schon der Geruch mancher Chargen verursacht bei mir mittlerweile ein leichtes Unwohlsein im Magen...

      LG