Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom Konsumformen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gebacken nicht, aber getrüfffelt- da aber richtig mit Schoko-Ganache, nicht mit Krümeln.
      Hab ein Tablett mit "Beides" gemacht und eines nur mit Krat, für mich...
      -e-Ganache ist diese schaumige Schoko-Creme, die auch oft in Pralinen ist. Der Hintergrund war, daß ich wollte, daß die Dinger "im Mund zergehen", also nicht gekaut und gleich runtergeschluckt werden, sondern ein Teil des Fettes mit den Wirkstoffen quasi schon über die Schleimhaut aufgenommen wird und so schneller und vor allem auch über den Pawlow-Effekt wirkt.
      Den Krümel (war kein Gras) hab ich langsam in der Butter aufgelöst, die ich sowieso für die Ganache gebraucht hab. Die Bude hat tagelang danach gerochen... :D

      Ich hab selber keines mit Cannabis probiert, die Kiffer waren aber mörder-begeistert, mörder-gutgelaunt und nach dem 2ten Trüffel mörder-schnell weggepennt. :D

      The post was edited 1 time, last by nO1 ().

    • @Spyla
      Ich würde fast sagen, dass T'n'W mit das beste ist, was du machen kannst.
      Bei fast allen Methoden, mit denen man "mehr" aus dem Kratom rausholt hat man in der Regel mehr Wirkstoff auf einmal und die Wirkung ist intensiver und kürzer.
      Das lohnt sich aber mMn nur, wenn man schon eine hohe Toleranz hat und so viel Wirkung wie möglich erreichen will. Wenn du am absetzen bist macht eine Wirkungskurve, die weniger hoch ist aber dafür länger anhält echt am meisten Sinn. Das Suchtzentrum wird dadurch auch am wenigsten getriggert.
      Ein bisschen vergleichen kann man das mit lang- und kurzkettigen Kohlenhydraten und einer Person die Gewicht verlieren will. Langkettige Kohlenhydrate "befriedigen" im Moment des Essens nicht so sehr wie das weiße Brötchen, halten dafür aber viel länger satt und der Blutzuckerspiegel fährt keine Achterbahn dadurch.

      Mit 10 min sublingual und dann runterspülen kannst du nichts falsch machen.
    • @Spyla: schau mal auf der vorherigen Seite, da haben wir uns über sublingualen Konsum ausgelassen.
      Ich finde es schon "stärker", aber vor allem schneller und sehr merkliches Anfluten, dafür flacht es auch schneller ab als andere Varianten. Und ich weiß nicht, ob die Kombi "starkes Anfluten" und "schneller nachlassende Wirkung" unbedingt das ist, was zum Entzug motiviert.
      Um den Affen (körperlich) auszuschalten, haben sich bei vielen Usern wohl Kapseln (ohne Backpulver) bewährt, grade weil die langsamer und langweiliger kommen.
      Oder halt über Ersatzstoffe runterdosieren (Stem+Vein, Chin. Katzenkralle, Hirsuta etc.), einfach jeden Tag mehr Kratom durch Substitut ersetzen.