Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Der Offtopic - Sammelthread - Für alles worüber man sich streiten kann und will

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sehr schön beschrieben, Ketamin dämpft ziemlich stark habe ich das Gefühl. Irgendwann werd ich mich auch noch mal bewusst ins Hole schießen. Was ich bei Keta sehr interessant fand; der Tastsinn war ganz normal, ich hatte heftigste Halluzinationen dabei aber wusste genau was das ist was da auf dem Fußboden liegt. Und ich hätte mit jemandem sprechen können dabei, ich hätte mich dabei unterhalten können und wusste auch was ich dabei gerade sage. Aber alleine kann man sich da auch ganz schnell bei verletzten, das sollte man eigentlich nie machen es sei denn man kennt sich damit aus.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Ich war auch serh sehr angetan davon, in welchen doch sehr psychedelischen Headspace mich so ein Ketamin befördern kann, wenn ich mal gemütlich alleine daheim im Bett liege. Mir gings, als hätte ich da ne komplette Seite von Ketamin bisher einfach komplett verpasst. Der Tastsinn ist zum glück auch nicht normal sondern fucking großartig :D Und dieser geile Punkt genau wie bei DXM, wo es irgendwann keinen Unterschied mehr macht, ob man die Augen offen oder geschlossen hat :D
    • Ich denke auch dass das ein "Urzeitsinn" ist der ganz tief in uns verankert ist. Man liest auch auf vielen Highdose LSD Trips das die Erfahrungen ziemlich gleich sind. Vorallem bei DMT berichten ja auch fast alle Menschen von den gleichen Erfahrungen. Entweder ist das ganz tief in uns drinnen, oder es gibt die DMT Welt und die Maschinenelfen wirklich^^ der Körper schüttet ja DMT aus wenn man stirbt, angeblich um die letzten Minuten des Bewusstseins erträglicher zu machen. Aber wozu muss der Körper das wenn man danach sowieso nicht mehr existiert? Vielleicht ist DMT ja die Eintrittskarte in die andere Welt, hört sich bescheuert an aber warum sollte der Körper beim Tod DMT ausschütten. Sehr interessantes Thema, ist auch schön zu wissen das da vielleicht tatsächlich irgendwas sein könnte was danach kommt. Wobei ich nicht unbedingt daran glaube.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Meine Theorie war, dass dieses Gefühl einfach die verbleibenden grundlegenden Persönlichkeitszüge und Verarbeitungsmechanismen sind , die noch in einer Erfahrung erhalten bleiben, die so radikal ist, dass sie alles anderen wegspült, und nur dein persönlicher Kern noch edhalten bleibt und dass du diesen Kern gewissermaßen spürst und das diese Gemeinsamkeit ist. Sozusagen dein BIOS oder so, egal, was du alles an Software installiert hast, wenn du beim Booten DEL drückst, landest du im selben Environment.
    • Hört sich für mich plausibel an, irgendwas muss da ja sein das verbindet. Ist schon echt interessant, Psychedelika sind wirklich was tolles wenn man sie Weise nutzt. DMT interessiert mich noch sehr, aber ich habe da einen riesen Respekt vor nach dem kompletten Realitätsverlust bei dem Salvia Trip, der hat meinen Kopf damals ganz schön geschändet und Salvia ist die einzige Droge die ich bis jetzt konsumiert habe, die ich NIE wieder nehmen will. Wer weiß, vielleicht hätte die Erfahrung auch schön werden können. Aber ausversehen gleich auf einen Level 4-5 Trip geschossen zu werden, ohne das man überhaupt weiß das die Droge Halluzinogen wirkt, ne ne .... ich hatte damals ja noch gar keine Erfahrungen mit sowas, bis dahin hatte ich nur Gras und mal Pepp konsumiert.

      -e- So jetzt gehts wieder los zur Arbeit. Einen schönen und geruhsamen Tag Euch, ich mach mich jetzt fertig und tucker wieder los bis um 22:00 Uhr || ||
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 1 time, last by Crusher ().

    • Man muss sich mit DMT nicht so rausschießen, du kannst es selbst beim Rauchen auch einfach niedrig dosieren. Die lowdose-Erfahrung ist sehr sanft und hält ja auch nicht länger als ein paar Minuten. DMT ist auch nicht radikal anders als andere Psychedelika, es gibt da ebensowenig nicht nur Alles-oder-Nichts, sondern es skaliert ja genauso mit der Dosis.
    • Ahahahahahahaha is das geil ^^ ich war so dumm und hab davon praktisch jedem erzählt den ich kannte und was hatte ich davon eben genau was du schreibst @flashbulb ich bin bei allen durch aber restlos

      @Don Shackito Danke für den Seed post ich wusste nichts von einem neuen Album

      wie dumm manche menschen sein können

      ich bin die ganze zeit hin und hergerissen einen beitrag ab zu senden aber das sind 2315 worte hahhahaha


      aber was ich hier lese ist spitze man man man
      Ihr seid alle Schweine :) mit ein paar von euch würde ich sicher gern mal gereist sein allein von dem was ihr schreibt,
      leider hatte ich nie welche mit denen ich das teilen kann war immer damit allein und jetzt werde ich auch komplett ausgegrenzt von den Leuten die mich kannten
      und warum konnte ich dieses Forum nicht entdecken bevor ich da ein jahr meinen mega ausraster hatte weswegen ich eigentlich wegziehen muss weil ich mich bis über beide Ohren schämen muss

      The post was edited 2 times, last by LostDreamer ().

    • Crusher wrote:

      Vorallem bei DMT berichten ja auch fast alle Menschen von den gleichen Erfahrungen. Entweder ist das ganz tief in uns drinnen, oder es gibt die DMT Welt und die Maschinenelfen wirklich^^ der Körper schüttet ja DMT aus wenn man stirbt, angeblich um die letzten Minuten des Bewusstseins erträglicher zu machen. Aber wozu muss der Körper das wenn man danach sowieso nicht mehr existiert? Vielleicht ist DMT ja die Eintrittskarte in die andere Welt, hört sich bescheuert an aber warum sollte der Körper beim Tod DMT ausschütten.
      Besonders irre find ich das unter dem Aspekt, daß uns das erst seit dem Aufkommen der Neurowissenschaften bekannt ist, also geschätzt höchstens 100 Jahre, aber (Prä)-historischen Funden zufolge irgendwelche alten Schamanen im südamerkanischen Dschungel bereits vor Jahrhunderten (oder sogar länger) mit Pflanzen/Mixturen gearbeitet haben, die exakt diese Substanz enthalten. Da frag ich mich schon, wie die drauf gekommen sind....und auch da drauf, daß man da wieder nen MAOI zu nehmen muß. Fangt aber bitte jetzt nicht an, Kröten zu fangen....
      Selber hab ich auch noch nie eine Aya-Erfahrung gemacht, da hab ich viel zuviel Respekt vor. Wenn es sich irgendwie ergeben sollte und ich das Gefühl hab, daß diese Erfahrung genau jetzt wichtig wäre, werde ich´s machen.
      Aber nur, weil ein entfernter Bekannter meint "willst du nicht, bei uns in der Gruppe hat einer nen Rückzieher gemacht und unter X Teilnehmern kommt das nicht zustande"- nienicht.
      Erstens würde mir die Aya persönlich eine Watschen, und zweitens ist die Idee, in einer Gruppe wild druffender Leute zu sitzen, die ich kaum kenne und möglicherweise gar nicht mag, und dabei selber 3 Köpfe und 4 Gehirne zu haben, nicht das, was ich in der Praxis erleben möchte.....



      Crusher wrote:

      Urinstinkt
      oh jaaa, nach Fliegenpilzen tut der das. Gewaltig phatgrin phatgrin

      The post was edited 1 time, last by nO1 ().

    • Es wurde auf jeden Fall bereits recht lange und gründlich erforscht, aber du hast recht, meines Wissens gilt es als sehr wahrscheinlich, aber eben nicht 100% gesichert. Liegt wahrscheinlich an der fragilen Struktur und dem raschen Zerfall...

      (Woooo sind jetzt die Biochemiker?)

      Aber allein die Ähnlichkeit von Tripberichten und sogenannten Nahtoderfahrungen deutet ja auch drauf hin, zumal dieses Tunnel-und-Licht-Dings in ziemlich allen Kulturen vorkommt.
    • Das mit dem Träumen ist imho ne urban legend. Zumal das auch gar nicht zu der Erfahrung des Träumens passen würde, es gibt ja gar keine Parallelen zu nem DMT-Rausch.

      Zu der Sache mit der Nahtoderfahrung kann man sich ne schöne Geschicnte zusammenbasteln aus der Tatsache, dass viel DMT produzierendes Enzym in Lungenzellen befindet, und der Tatsache, dass DMT durch sigma1-Rezeptoren Zellen bei Sauerstoffmangel vor Stress und Schäden schützen kann. Aber das klingt fast zu simpel, um wahr zu sein, und bewiesen ist bezüglich der Rolle von DMT im menschlichen Körper absolut nichts.

      Noch was interessantes: Wenn man Rattenhirne anschaut findet man im Rattenfötus einen Anstieg der DMT-Konzentration für eine bestimmte Zeitspanne.