Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Der Offtopic - Sammelthread - Für alles worüber man sich streiten kann und will

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mit den Pflastern ist halt die Sache wenn Du Dich daran gewöhnt hast, dann hast Du ein ultra potentes und ultra kurz wirksames Opioid an der Backe und es gibt keine Steigerung mehr, auch nichts womit Du das vernünftig substituieren könntest. Fentanyl ist ja schon das heftigste was der Doc verschreibt und wenn das irgendwann nicht mehr wirkt, dann prost Mahlzeit. Kann mir vorstellen wie mega ätzend das sein muss, vorallem da Du sagst Du hast Dir Deine Toleranz grade wieder hart runter gearbeitet. Beschissene Situation, wobei Schmerzen immer beschissen sind.

      -e- @Kermit
      Ich wollte eben auch aus Reflex auf gefällt mir drücken um meinen Zuspruch mitzuteilen, im was ärgert Dich gerade Threat :S
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Naja so kurz wirken die Pflaster nicht. Ich kann so ein Pflaster schon 2 Tage benutzen. Je nachdem wie groß (ich nehm ja kein ganzes sondern schneide davon was ab) soviel Wirkstoff gibt das wohl auch frei. Also wenn ich jetzt ein kleines Stück raufklebe habe ich 2 Tage trotzdem die Wirkung. Wenn ich jetzt ein größeres raufklebe habe ich trotzdem genauso lange die Wirkung aber dann natürlich mehr Wirkstoff (zumindest wurde mir das mal so vom Arzt erklärt). Theoretisch kann man so ein Pflaster wohl auch 3 Tage benutzen aber da bin ich mir nicht so sicher. Was den Missbrauch angeht kann man sich das Pflaster natürlich auch nochmal in den Mund legen um den letzten Rest rauszubekommen. Das lass ich aber weil ich kein Bock hab mir die schmerzlindernde Wirkung wegen Missbrauch zu versauen.

      Es geht grad sowieso wieder besser und das Kratom tut was es soll :)
      Hoffe nur das es jetzt auch erstmal so bleibt.
    • Dope wrote:

      Meine Erkenntnis ist (obwohl ich das schon länger weiß aber heute gab es
      mal wieder so eine richtige Bestätigung) das diese Welt nicht das ist
      was sie einem vorgibt zu sein.


      Außerdem noch eine erweiterte und etwas größere Erkenntnis:
      Die Menschen machen alles kaputt, sie zerstören den Planeten, sie
      zerstören und schaden anderen Lebewesen (in erster Linie Menschen und
      Tiere) und außerdem greifen sie tief in die Psyche bei anderen ein um
      diese auch noch zu zerstören. Im Prinzip kann man auch sagen die
      Menschen schaden Alles und Jeden.


      Leider gibt es nur ganz wenige Menschen denen das Wohl anderer am Herzen
      liegt. Menschen die anderen helfen und sich dafür einsetzen die Tiere,
      die Pflanzen, andere Menschen und den Planeten zu retten. Ich feier den
      Typ der seit Jahren nix anderes zu tun hat als auf Inseln mit seinen
      Händen Bäume einzupflanzen, sie jeden Tag zu gießen bis sie gewachsen
      sind um so neues Leben zu schaffen. Vor solchen Menschen habe ich einen
      großen Respekt.




      wow @Dope: meine erste heutige Erkenntnis ist : du hast ja so Recht!!! X( diese Welt ist nicht das was sie vorgibt zu sein...das ist sowieso schonmal eine Erkenntnis die man erst mal verarbeiten muss was Jahre dauern kann....und ja es gibt leider viele Menschen die eigentlich nichts menschliches mehr an sich haben......diese sollen am besten meinen Weg nicht kreuzen!!.. assaultrifle .....aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben, es gibt auch noch sehr viele liebenswürdige Menschen so wie dieser Baum Typ z.b das tröstet dann auch wieder! :)

      Zu zerstören scheint bei einigen eine Lieblingsbeschäftigung zu sein.....hatte hier gegenüber einen Grünstreifen der voll mit Wilblumen, Bienen, Hummel(nestern) war und ich liebe es das zu beobachten! Kamen doch letzten Freitag drei Typen und haben alles RADIKAL niedergemetzelt!! ;( habe versucht sie aufzuhalten und erklärt dass sie da ein Stück Lebensbiotop zerstören mitsamt den Nestern und Insekten darin, da meinten sie nur der Auftragsgeber will das so und dann wirds gemacht.... X( ..würde mich am liebsten an den Naturschutz wenden aber ob das was bringt? Jetzt ist da wo vorher ein kleines Paradies war ne öde Wüstenlanschaft.. :( ...noch eine kleine Erkenntnis :
      Seedbombs auf einen Hang zu werfen ist ganz schön schwer! Sie rollen immer nach unten!! ;) :P
      Avatar - Bombus pascuorum an Caryopteris :00009419:

      The post was edited 3 times, last by Somnifer ().

    • wieso wurde mein Beitrag denn verschoben? so ist der Anfang ja komplett aus dem Kontext?! Meine Erkenntnis war doch dabei! :P hab jetzt ein Zitat dazu sonst weis man ja gar nicht worum es ging!

      Ja das ist eine gute Idee @flashbulb ich hatte schon versucht sie etwas eckiger zu machen aber sie sind trotzdem gerollt....Scheiben sind wahrscheinlich besser! Hehe..."Seed-Ufos" :D
      Oder was auch funktionieren kann ist dass ich sie gar nicht erst trocknen lasse sondern direkt nach dem Rollen werfe! Auf jeden Fall sind einige schon deponiert und die zweite Fuhre mach ich noch heute, in 3-4Wochen ist der Grünstreifen dann hoffentlich wieder eine Bienenweide! ^^
      Avatar - Bombus pascuorum an Caryopteris :00009419:

    • @Somnifer
      Warum streust Du denn da nicht einfach Samen hin? Das wäre doch viel einfacher, oder kannst Du da nicht soweit rangehen und es geht nur darum das Du die besser werfen kannst? Finde ich aber eine super Idee. Das Wildblumenbeet was ich vor ein paar Monaten angelegt habe, ist auch schon riesengroß, allerdings hab ich auf 4m² eine ganze Packung gestreut und das war viel zu viel, das wächst viel zu dicht da kommt leider fast nur der Raps durch.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • nein der Streifen an einem steilen Hang ist nicht zugänglich, er gehört quasi zur Hinterseite eines Baumarkts, mein Balkon ist ca.2-3m davon entfernt und ich kann von da aus die Seedbombs hinwerfen....genau wie ich auch die letzten Wochen immer wieder mit einem Gartenschlauch bewässert habe damit nichts vertrocknet, und dann kommen die und machen alles platt X( ausgerechnet im Juli!

      Die haben wirklich nur noch 2-3cm Stoppel stehen lassen welche von der Sonne verbrannt sind aber heute regnet es und daher ist der Zeitpunkt perfekt für die neue Aussat! ^^
      Guerilla Gardening und Wildblumenbeete sind super für die Bienen und Insekten!
      Avatar - Bombus pascuorum an Caryopteris :00009419:

      The post was edited 2 times, last by Somnifer ().

    • Dope wrote:

      Meine Erkenntnis ist (obwohl ich das schon länger weiß aber heute gab es mal wieder so eine richtige Bestätigung) das diese Welt nicht das ist was sie einem vorgibt zu sein.
      (Ich musste leider deinen Text im Zitat kürzen da ich deswegen verwarnt wurde)
      Der Mensch ist ein Raubtier und unsere Urinstinkte beherrschen uns noch immer, trotz aller zivilisatorischen Errungenschaften...

      Du bezeichnest andere Menschen als Abschaum... und was bist du?

      Wir alle sollten wissen das unser Wohlstand auf der Zerstörung der Natur und der Ausbeutung von unzähligen Menschen auf der ganzern Welt basiert... sie verrichten härteste Arbeit und bekommen einen Hungerlohn der kaum zum überleben im Slum reicht... sie arbeiten mit hochgiftigen Chemikalien ohne Schutz, ruinieren ihre Gesundheit damit wir ganzjährig z.B. 99 Cent Rosen kaufen können oder um unsere Billigkleidung schön weich und schön bunt zu bekommen... sie leben im Dreck... und was tun wir wenn wir davon erfahren?

      Wir ignorieren es... klagen wie schlecht es uns doch selber geht und das wir alleine ja doch nichts ändern können...

      Du zeigst mit den Fingern auf andere... aber eigentlich gehörst du wie auch ich mit zu den Problemverursachern... und wenn es nur dadurch ist, das wir tatenlos zusehen wie das alles geschieht.

      Die ganze Menschheit ist eine Fehlschöpfung... sie wird irgendwann vernichtet werden... vielleicht durch eine Naturkatastrophe aber höchstwahrscheinlich machen wir das eher selber...

      The post was edited 1 time, last by ichbins ().

    • Ich stimme sowohl dem einen als auch dem anderen zu. Allerdings kann ich es nicht so einseitig polarisierend betrachten wie: "Die Menschheit ist eine Fehlschöpfung..." "...Abschaum..."

      Jeder trägt mit dazu bei. Und es sind grundlegende psychologische Hebel am Werk die wir alle bedienen.

      Ich habe dazu ein Video gepostet in dem ganz gut ein großer Teil dieser Hebel erklärt wird die sich auf das Tun jedes einzelnen Menschen auswirken. Ich finde es "gesünder" als aufeinander "rumzuhacken" wer Schuld ist oder alle Menschen im Negativraster zu sehen. Lets do it! <3
      Videos, Bilder und was sonst noch unbedingt geteilt werden muss lookat

      @ichbins @Dope
    • @ichbins
      Du sprichst mir aus der Seele. Du hast die Worte getroffen die ich vermeiden wollte, da ich vlt sonst fasch verstanden wurden wäre. In meinen Augen ist die Menschheit das schlimmste was jemals enstehen konnte. Allerdings geht das noch weit zurück. Es gibt z.B Vögel die picken ihre Opfer nur zum Spaß. Es gab mal einen Waschbär (wurde gefilmt) und da sind 10-15 Vögel immer zu ihm, haben ihn gepickt (teils hat er sogar geblutet) der arme Waschbäre konnte überhaupt nicht schlafen. Und warum haben sie das gemacht? Einfach nur so aus Spaß. Eine ganze Gruppe gemeiner Vögel (ich weiß leider nicht mehr welche Vogelart das war). Das ist natürlich kein Vergleich mit uns, aber ich wollte nur mal erwähnen das auch gewisse Tiere bösartig sein können. Die meisten töten zum überleben, aber es gibt überall Ausnahmen. Wahrscheinlich war es bei den Dinosauriern auch schon so das es "Arschlöcher" gab.
      Es gibt solche und solche, einige verteidigen nur ihr Revier, andere wollen überleben und andere haben Spaß am Leid anderer.

      Trotzdem ist die Menschheit in meinen Augen das schlimmste was es gibt. Es war schon immer so das zuviel Wissen bestraft wurde und zu wenig Wissen ausgenutzt wird. Es gibt ein paar wenige mächtige Menschen die sich das alles zunutze machen. Das hat also nichts mehr mit "Spaß" zu tun, das ist der "Teufel" in Person. Solche Vorhegehensweisen zu planen ist bald noch schlimmer als die Tat selbst, da man genau weiß was man tun möchte, man tüftelt also den perfekten Plan aus, holt sich eine Hand voll "schwacher" Leute die dafür sorgen das es die Breite Masse auch unterstützt/gutheißt.

      Was ich eigentlich nicht sagen wollte aber was leider wirklich so ist, ist die Tatsache das es dem Planeten (im Prinzip auch unserer Galaxie weil es auch nur noch eine Frage der Zeit ist bis wir uns woanders einnisten werden) ohne die Menschen besser gehen würde. Das Problem wäre, selbst wenn jetzt 99% der Menschen sterben, die 1% werden sich irgendwo verkrochen haben, oder sind grad im All oder sonstwo und können sich somit wieder vermehren und das ganze Spiel geht von vorne los. Ehe das ganze Wissen nicht auch zerstört wird würde es keinen Unterschied machen, es würde höchstens noch etwas mehr Zeit schinden.

      ichbins wrote:

      Die ganze Menschheit ist eine Fehlschöpfung
      Dem stimm ich dir voll und ganz zu !!!

      ichbins wrote:

      sie wird irgendwann vernichtet werden... vielleicht durch eine Naturkatastrophe aber höchstwahrscheinlich machen wir das eher selber...
      Wir werden uns selber vernichten, soviel steht fest.

      ichbins wrote:

      Du bezeichnest andere Menschen als Abschaum... und was bist du?
      Ich bin jemand der sich schämt ein Mensch zu sein. Man sollte zwar nicht alles über einen Kamm scheren, aber in dem Fall ist es wohl auch nicht ganz falsch.

      ichbins wrote:

      Du zeigst mit den Fingern auf andere.
      Nicht ganz. Ich habe damit eher die breite Masse gemeint. Ich habe es nur etwas umschrieben weil ich nicht wollte das sich jemand angegriffen fühlt. Denn ich möchte niemanden persönlich angreifen aber ich habe nunmal ein so dermaßen schlechtes Bild über die Menschheit das ich aufpassen muss was ich sage. Wiegesagt, ich schäme mich selbst das ich ein Teil davon bin. Ebenso wollte ich nicht das es so aussieht als würde ich mich für etwas Besseres halten. Das Gegenteil ist der Fall, ich selbst habe z.B in meiner Jugend die Umwelt mit einen Sportauspuff ohne Katalysator verpestet weil ich nur an das Tuning gedacht habe und nicht an die Umwelt. Ich bin also auch kein deut besser.

      Das mit dem Billigprodukten ist auch so ein Ding. Jeder möchte möglichst günstig irgendwo einkaufen aber wo das wirklich herkommt hinterfragt niemand. Ich habe mal eine Doku über Billig-Pizza gesehen das war richtig heftig.. Jede Firma schottet sich von Sklavenarbeit ab, aber in Wahrheit werden die Verträge so komplex verfasst das sie irgendwann nicht weiter zurückverfolgbar sind. Das Ende vom Lied, die Flüchtlichte aus Afrika arbeiten für einen Hungerlohn 12 Stunden pro Tag in der prallen Sonne und wohnen in einer Schabrake mit 30 Leuten zusammen wo es nichtmal warmes Wasser gibt. Nehmen sie die Sklavenarbeit nicht an verhungern sie.
      Über sowas denkt kaum jemand nach und vieles wissen nichtmal die Leute die sich intensiv damit beschäftigen. Wenn du lange genug dannach suchst findest du überall etwas böses und kannst selbst gar nicht mehr überleben wenn du nicht zumindest zu einem kleinen Teil davon akzeptierst. Entweder Du oder die anderen, und da ist wieder der typische Überlebungsinstinkt den wir in uns tragen.

      Jedes Lebewesen ist nur für 2 Dinge geschaffen: Überleben und Fortpflanzung.

      Ich weiß nicht wie ich das alles anders erklären soll ohne das es jemand falsch verstehen könnte. Ich möchte halt niemanden angreifen (mit Ausnahme von Menschen die wirklich bewusst ihren Weg gewählt haben um anderen gezielt zu schaden und nicht nur zum Überleben). Es gibt eben auch sehr viel Gutes.

      Also kurz und knapp: Es sind nicht alle Menschen schlecht. Aber sie sind eben auch nicht perfekt.

      Edit: Ach einen wichtigen Teil habe ich vergessen zu erwähnen. Es gibt einfach Menschen die zuviel Macht haben und diese Ausnutzen. Ich denke das wird auch eins der größten Problem sein. Soviel Macht wie manche Menschen haben sollte einfach niemand haben.

      Zu wenig Wissen ist gefährlich. Zuviel Wissen aber auch !!! - Albert Einstein
      Zu sowas sind nur Menschen fähig. Kein Tier der Welt kann mal eben Bio-Waffen bauen oder andere Dinge bewerkstelligen die einen so großen Schaden anrichten können.

      Und wenn wir grad schon dabei sind hier noch ein weiser Spruch der auch so eintreten wird:
      Egal mit welchen Waffen im 3. Weltkrieg gekämpft wird, im 4. wird dann wieder mit Stöckern gekämpft!

      Wenn uns bis dahin unsere eigene Erschaffung die KI nicht schon längst ausgerottet hat weil sie (zurecht) die Menschheit nur noch als Bedrohung ansehen wird.

      The post was edited 5 times, last by Dope ().

    • @Kermit Ich fühle mit Dir. Das ist wirklich ein Schrecken.
      Hab vor Jahren eine Katze erwischt, die kurz darauf auf der Straße liegend starb. Ich hab daneben gesessen, quasi die ganze Straße blockiert. (War Nebenstraße, ging also).
      Zuhause hab ich die ganze Nacht geheult, so geschockt war ich.
      Das hat mir so leid getan; ich liebe Katzen und hatte zu dieser Zeit selber zwei süße.


      Edit: what? Wieso ist denn mein Post hierher entschwunden? Naja, Hauptsache er hat den Adressaten erreicht. ;)
      Team T&W

      The post was edited 1 time, last by Corrector ().

    • @flashbulb Wandernde Beiträge bedeuten nur, dass es dafür keine Verwarnung gegeben hat. :) Dann wäre man informiert. Aber wenn euch das lieber ist reden wir mal im Team drüber intensiver zu "informieren"... :evil: Nein, Spaß!
      So ist es schon die beste Mischung aus heinzelmännchenhafter Nettigkeit im Hintergrund und Information. Und den eigenen Beitrag wieder zu finden ist ja auch kein Hexenwerk.

      @nO1 Genau so war es! Es rennt von rechts auf die Straße und ich lenke nach rechts wo es nicht mehr ist, dann bleibt es stehen, dreht um, ich lenke also nach links. Doch dann dreht wieder um und ich bin bei ihm angekommen.

      @nO1@'Corrector' Es klingt blöd, weil es ja noch mehr überfahrene Tiere sind aber ich bin froh, dass es auch anderen passiert ist. Weil so ist es normaler, dass ich nicht gut genug ausgewichen bin und liegt nicht so an mir. Uff, ich hoffe man versteht wie ich das meine.
    • Ungeschickt finde ich es halt, wenn ein Beitrag verschoben wird und dann am neuen Ort darauf geantwortet wird, und wenn diesen Thread nicht abonniert hat, man das u.U. gar nicht mitbekommt. So wie ich die letzten ein zwei Monaten dank etwas zu viel Freizeit hier überfleißig mitgelesen habe, war das natürlich auch kein Problem, :D wenn man aber nur gelegentlich reinschaut... vielleicht gäbe es eine Möglichkeit, auch über das Benachrichtigungscenter ne kleine Notiz bei verschobenem Thread zu bekommen?

      Gott, ich muss ganz schnell aufhören, mich durch den gesamten y-Kollektiv-Minidokuchannel zu glotzen, echt spannende Themen dabei, aber es wird dringend Zeit für einen 7 Stunden-Powernap!

      The post was edited 1 time, last by flashbulb ().