Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Der Offtopic - Sammelthread - Für alles worüber man sich streiten kann und will

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dope wrote:

      Meine Erkenntnis ist (obwohl ich das schon länger weiß aber heute gab es mal wieder so eine richtige Bestätigung) das diese Welt nicht das ist was sie einem vorgibt zu sein.
      (Ich musste leider deinen Text im Zitat kürzen da ich deswegen verwarnt wurde)
      Der Mensch ist ein Raubtier und unsere Urinstinkte beherrschen uns noch immer, trotz aller zivilisatorischen Errungenschaften...

      Du bezeichnest andere Menschen als Abschaum... und was bist du?

      Wir alle sollten wissen das unser Wohlstand auf der Zerstörung der Natur und der Ausbeutung von unzähligen Menschen auf der ganzern Welt basiert... sie verrichten härteste Arbeit und bekommen einen Hungerlohn der kaum zum überleben im Slum reicht... sie arbeiten mit hochgiftigen Chemikalien ohne Schutz, ruinieren ihre Gesundheit damit wir ganzjährig z.B. 99 Cent Rosen kaufen können oder um unsere Billigkleidung schön weich und schön bunt zu bekommen... sie leben im Dreck... und was tun wir wenn wir davon erfahren?

      Wir ignorieren es... klagen wie schlecht es uns doch selber geht und das wir alleine ja doch nichts ändern können...

      Du zeigst mit den Fingern auf andere... aber eigentlich gehörst du wie auch ich mit zu den Problemverursachern... und wenn es nur dadurch ist, das wir tatenlos zusehen wie das alles geschieht.

      Die ganze Menschheit ist eine Fehlschöpfung... sie wird irgendwann vernichtet werden... vielleicht durch eine Naturkatastrophe aber höchstwahrscheinlich machen wir das eher selber...

      The post was edited 1 time, last by ichbins ().

    • Ich stimme sowohl dem einen als auch dem anderen zu. Allerdings kann ich es nicht so einseitig polarisierend betrachten wie: "Die Menschheit ist eine Fehlschöpfung..." "...Abschaum..."

      Jeder trägt mit dazu bei. Und es sind grundlegende psychologische Hebel am Werk die wir alle bedienen.

      Ich habe dazu ein Video gepostet in dem ganz gut ein großer Teil dieser Hebel erklärt wird die sich auf das Tun jedes einzelnen Menschen auswirken. Ich finde es "gesünder" als aufeinander "rumzuhacken" wer Schuld ist oder alle Menschen im Negativraster zu sehen. Lets do it! <3
      Videos, Bilder und was sonst noch unbedingt geteilt werden muss lookat

      @ichbins @Dope
    • @ichbins
      Du sprichst mir aus der Seele. Du hast die Worte getroffen die ich vermeiden wollte, da ich vlt sonst fasch verstanden wurden wäre. In meinen Augen ist die Menschheit das schlimmste was jemals enstehen konnte. Allerdings geht das noch weit zurück. Es gibt z.B Vögel die picken ihre Opfer nur zum Spaß. Es gab mal einen Waschbär (wurde gefilmt) und da sind 10-15 Vögel immer zu ihm, haben ihn gepickt (teils hat er sogar geblutet) der arme Waschbäre konnte überhaupt nicht schlafen. Und warum haben sie das gemacht? Einfach nur so aus Spaß. Eine ganze Gruppe gemeiner Vögel (ich weiß leider nicht mehr welche Vogelart das war). Das ist natürlich kein Vergleich mit uns, aber ich wollte nur mal erwähnen das auch gewisse Tiere bösartig sein können. Die meisten töten zum überleben, aber es gibt überall Ausnahmen. Wahrscheinlich war es bei den Dinosauriern auch schon so das es "Arschlöcher" gab.
      Es gibt solche und solche, einige verteidigen nur ihr Revier, andere wollen überleben und andere haben Spaß am Leid anderer.

      Trotzdem ist die Menschheit in meinen Augen das schlimmste was es gibt. Es war schon immer so das zuviel Wissen bestraft wurde und zu wenig Wissen ausgenutzt wird. Es gibt ein paar wenige mächtige Menschen die sich das alles zunutze machen. Das hat also nichts mehr mit "Spaß" zu tun, das ist der "Teufel" in Person. Solche Vorhegehensweisen zu planen ist bald noch schlimmer als die Tat selbst, da man genau weiß was man tun möchte, man tüftelt also den perfekten Plan aus, holt sich eine Hand voll "schwacher" Leute die dafür sorgen das es die Breite Masse auch unterstützt/gutheißt.

      Was ich eigentlich nicht sagen wollte aber was leider wirklich so ist, ist die Tatsache das es dem Planeten (im Prinzip auch unserer Galaxie weil es auch nur noch eine Frage der Zeit ist bis wir uns woanders einnisten werden) ohne die Menschen besser gehen würde. Das Problem wäre, selbst wenn jetzt 99% der Menschen sterben, die 1% werden sich irgendwo verkrochen haben, oder sind grad im All oder sonstwo und können sich somit wieder vermehren und das ganze Spiel geht von vorne los. Ehe das ganze Wissen nicht auch zerstört wird würde es keinen Unterschied machen, es würde höchstens noch etwas mehr Zeit schinden.

      ichbins wrote:

      Die ganze Menschheit ist eine Fehlschöpfung
      Dem stimm ich dir voll und ganz zu !!!

      ichbins wrote:

      sie wird irgendwann vernichtet werden... vielleicht durch eine Naturkatastrophe aber höchstwahrscheinlich machen wir das eher selber...
      Wir werden uns selber vernichten, soviel steht fest.

      ichbins wrote:

      Du bezeichnest andere Menschen als Abschaum... und was bist du?
      Ich bin jemand der sich schämt ein Mensch zu sein. Man sollte zwar nicht alles über einen Kamm scheren, aber in dem Fall ist es wohl auch nicht ganz falsch.

      ichbins wrote:

      Du zeigst mit den Fingern auf andere.
      Nicht ganz. Ich habe damit eher die breite Masse gemeint. Ich habe es nur etwas umschrieben weil ich nicht wollte das sich jemand angegriffen fühlt. Denn ich möchte niemanden persönlich angreifen aber ich habe nunmal ein so dermaßen schlechtes Bild über die Menschheit das ich aufpassen muss was ich sage. Wiegesagt, ich schäme mich selbst das ich ein Teil davon bin. Ebenso wollte ich nicht das es so aussieht als würde ich mich für etwas Besseres halten. Das Gegenteil ist der Fall, ich selbst habe z.B in meiner Jugend die Umwelt mit einen Sportauspuff ohne Katalysator verpestet weil ich nur an das Tuning gedacht habe und nicht an die Umwelt. Ich bin also auch kein deut besser.

      Das mit dem Billigprodukten ist auch so ein Ding. Jeder möchte möglichst günstig irgendwo einkaufen aber wo das wirklich herkommt hinterfragt niemand. Ich habe mal eine Doku über Billig-Pizza gesehen das war richtig heftig.. Jede Firma schottet sich von Sklavenarbeit ab, aber in Wahrheit werden die Verträge so komplex verfasst das sie irgendwann nicht weiter zurückverfolgbar sind. Das Ende vom Lied, die Flüchtlichte aus Afrika arbeiten für einen Hungerlohn 12 Stunden pro Tag in der prallen Sonne und wohnen in einer Schabrake mit 30 Leuten zusammen wo es nichtmal warmes Wasser gibt. Nehmen sie die Sklavenarbeit nicht an verhungern sie.
      Über sowas denkt kaum jemand nach und vieles wissen nichtmal die Leute die sich intensiv damit beschäftigen. Wenn du lange genug dannach suchst findest du überall etwas böses und kannst selbst gar nicht mehr überleben wenn du nicht zumindest zu einem kleinen Teil davon akzeptierst. Entweder Du oder die anderen, und da ist wieder der typische Überlebungsinstinkt den wir in uns tragen.

      Jedes Lebewesen ist nur für 2 Dinge geschaffen: Überleben und Fortpflanzung.

      Ich weiß nicht wie ich das alles anders erklären soll ohne das es jemand falsch verstehen könnte. Ich möchte halt niemanden angreifen (mit Ausnahme von Menschen die wirklich bewusst ihren Weg gewählt haben um anderen gezielt zu schaden und nicht nur zum Überleben). Es gibt eben auch sehr viel Gutes.

      Also kurz und knapp: Es sind nicht alle Menschen schlecht. Aber sie sind eben auch nicht perfekt.

      Edit: Ach einen wichtigen Teil habe ich vergessen zu erwähnen. Es gibt einfach Menschen die zuviel Macht haben und diese Ausnutzen. Ich denke das wird auch eins der größten Problem sein. Soviel Macht wie manche Menschen haben sollte einfach niemand haben.

      Zu wenig Wissen ist gefährlich. Zuviel Wissen aber auch !!! - Albert Einstein
      Zu sowas sind nur Menschen fähig. Kein Tier der Welt kann mal eben Bio-Waffen bauen oder andere Dinge bewerkstelligen die einen so großen Schaden anrichten können.

      Und wenn wir grad schon dabei sind hier noch ein weiser Spruch der auch so eintreten wird:
      Egal mit welchen Waffen im 3. Weltkrieg gekämpft wird, im 4. wird dann wieder mit Stöckern gekämpft!

      Wenn uns bis dahin unsere eigene Erschaffung die KI nicht schon längst ausgerottet hat weil sie (zurecht) die Menschheit nur noch als Bedrohung ansehen wird.

      The post was edited 5 times, last by Dope ().

    • Hab vor Jahren eine Katze erwischt, die kurz darauf auf der Straße liegend starb. Ich hab daneben gesessen, quasi die ganze Straße blockiert. (War Nebenstraße, ging also).
      Zuhause hab ich die ganze Nacht geheult, so geschockt war ich.
      Das hat mir so leid getan; ich liebe Katzen und hatte zu dieser Zeit selber zwei süße.


      Edit: what? Wieso ist denn mein Post hierher entschwunden? Naja, Hauptsache er hat den Adressaten erreicht. ;)
      Team T&W
    • Ungeschickt finde ich es halt, wenn ein Beitrag verschoben wird und dann am neuen Ort darauf geantwortet wird, und wenn diesen Thread nicht abonniert hat, man das u.U. gar nicht mitbekommt. So wie ich die letzten ein zwei Monaten dank etwas zu viel Freizeit hier überfleißig mitgelesen habe, war das natürlich auch kein Problem, :D wenn man aber nur gelegentlich reinschaut... vielleicht gäbe es eine Möglichkeit, auch über das Benachrichtigungscenter ne kleine Notiz bei verschobenem Thread zu bekommen?

      Gott, ich muss ganz schnell aufhören, mich durch den gesamten y-Kollektiv-Minidokuchannel zu glotzen, echt spannende Themen dabei, aber es wird dringend Zeit für einen 7 Stunden-Powernap!

      The post was edited 1 time, last by flashbulb ().

    • nO1 wrote:

      Ja, das Bali hat mich bein ersten Test fast unverzüglich nach Noddingham geschickt- damit hätt ich mit nem guten Gramm nicht gerechnet.... Ich konnte grad noch die Teetasse abstellen, die war kurz davor, mir aus der Hand zu rutschen.....
      Ich mein, gut, ich hab fast keine Toleranz, andere Reds entspannen mich bei der Menge auch merklich, aber daß ich praktisch übergangslos dermaßen verklatsche, ohne irgendwas kommen zu sehen...
      Wow, das sind Luxuxprobleme^^ so ein Problem will ich auch irgendwann mal wieder haben :D da werd ich echt Hammer mäßig neidisch. Wenn ich "nodden" will, dann brauche ich dafür schon potentere Sachen als unser Kratom, leider. Selbst wenn ich mir mal einen Tee mache mit 20g guten Kratom und den in einer halben Stunde bis Stunde weg trinke, dann hab ich absolut kein nodding Gefühl. Ich bin zwar dicht und auch richtig gut dicht, aber da bekomme ich dann auch immer gleich ein bisschen Kopfschmerzen gratis mit dazu. Die Wirkung reicht aber trotzdem nicht aus, damit ich mich einfach mit einem freien Kopf, ohne das ich mich durch mein ADHS wieder durch die Bude jage, nur ins Bett legen und chillig der Musik lauschen kann, das kriege ich einfach mit Kratom nicht mehr hin. Dafür brauche ich mittlerweile schon 20mg Oxy und da lasse ich momentan die Finger von. Das fehlt mir aber total, einfach nur glücklich ohne irgendeinen Mist im Kopf, der mich total stresst, ins Bett legen und mal an garnichts denken und mich total entspannen und da einfach mal 1-2 Std. so liegen bleiben mit einem grinsen im Gesicht. Bei solchen Posts muss ich immer an den Anfang mit Kratom zurück denken, schade das die Wirkung nicht mehr so ist wie am Anfang, vielleicht bekomme ich das aber irgendwann nochmal hin wenn ich es schaffe eine Pause zu machen, so dass meine Toleranz mal wieder auf 0 ist. Das vermisse ich wirklich ganz extrem.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Da bin ich auch ganz komisch. Mit weißen Sorten ist das bei mir komischerweise noch extremer mit dem Nodden. Rote gehen mit höherer Dosis kontinuierlich in zunehmende Sedierung über, weiße Sorten haben bei mir einen Sweet Spot und wenn ich mit der Dosis etwas darüber gehe, gehts zwangsweise ins Traumland. Über 2g brauchts bei mir da zwar, aber des is ja immer noch fast homöopathisch :D
    • @flashbulb
      Ihr glücklichen... X/ Wahnsinn, ich brauche morgens schon 2,5 - 3g damit ich überhaupt einigermaßen wach werde. Mit weißen Sorten konnte ich komischerweiße früher nie nodden. Wenn ich eine weiße Sorte "überdosiere" also bewusst, dann werd ich irgendwann ganz komsich drauf, so leicht dysphorisch, mir reicht die Wirkung dann auch nicht aus, ich brauche tagsüber eher was was mich sediert da ich sowieso total aufgedreht bin. Und weiße Sorten killen die Schmerzen bei mir auch nicht so gut. Die Sorte die mir früher am aller aller aller besten gefallen hat, war Thai Maeng da von Kratom.eu. Die Sorte habe ich bestimmt 2-3 Jahre hauptsächlich genommen, damit konnte ich auch so extrem gut nodden damals, die Euphorie dabei war einfach nur der Wahnsinn aber da haben wir damals 180€ für 500g bezahlt, das muss man sich mal vorstellen und das Kratom war nicht mal gut im Gegensatz zu dem Top Kratom was ich jetzt von den Shops hier aus dem Forum beziehe. Aber gut, damals bin ich mit 250g ( wir haben uns 500g immer zu zweit geteilt) immer so 3-6 Monate ausgekommen und das war es mir auch absolut wert, die Wirkung war ja total Klasse.

      Wenn dieser Mist mit meinen chronischen Schmerzen nicht wäre, dann könnte ich es auch mal versuchen ganz akribisch abzudosieren und dann wenn ich nur noch auf mini Dosen bin, abkicken und mal die Toleranz runter fahren. Aber es bringt mir nichts wenn ich dann wieder den ganzen Tag Ibuflam schlucken muss wegen den Schmerzen im Fuß. Ein scheiß Teufelskreis alles, würde so gerne auf 1x täglichen Konsum kommen, nur Abends 5 - 7,5g. Aber tagsüber quäle ich mich dann halt extrem auf Arbeit, das hat so keinen Sinn. Und da ich eh dauerhaft Schmerzmittel nehmen müsste, könnte ich mich vom Arzt ja auch nur auf Opioide einstellen lassen wie Trama oder Tilidin, da kann ich auch weiter Kratom nehmen, denn da halte ich wesentlich mehr von.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Ich hab halt das Glück, daß mir die Wirkung bei höheren Dosen einfach nicht mehr gefällt, und ich sie auch nicht für Schmerzen, Depris oder ähnliches brauche.
      Deshalb hat sich die Menge bei mir auch fast nicht gesteigert.
      Zugegeben, ich nehm untertags öfter mal was, aber auch nur bei "cleanen" Sorten, die das ohne Flattermann und Magenkarusell abkönnen.

      Und ich hab immer mal wieder (ohne es zu planen) sowas wie Unlustphasen. Auch die werden seltener, seit ich hier gelandet bin, komme ich einfach leichter auf gute Shops und Sorten.
      Trial and Error im stillen Kämmerlein war einfach nicht so lustig....

      Aber ich hab vor jedem, der seine "Behandlung" selber in die Hand nimmt den allergrößten Respekt.
      Ich hab zuviele Bekannte, die sich seit Jahren brav vom entsprechenden Fachleuten mit mehr oder weniger sinnvollen Medis füttern lassen- und beim einen oder anderen bedaure ich es zutiefst, daß sie zuviel Angst haben, etwas so obskures wie ein komisches Pflanzenpulver auszuprobieren.
      Soll jetzt auch nicht heißen, daß ich jede medizinische Behandlung für unsinnig halte, aber wenn ich in Einzelfällen seh, daß es den Leuten auch nach jahrelanger Behandlung kein Stück besser geht, sondern neue Einschränkungen dazukommen, hab ich da so meine Zweifel.

      @flashbulb: Die weiße Nodding-Sorte par Excellence ist für mich das alte White Sulawesi von KaC.
      Da gibt´s bei mir eine haarscharfe Grenze zwischen gutgelaunter Wachheit und bei nem halben Gramm mehr Fusion mit dem Sofa...
    • Stimmt @Crusher das ist die andere Möglichkeit, also von "hohen" Dosen White ist es entweder nodden oder dieses Gefühl, von allem viel leichter angepisst zu sein. Aber in den letzten 1-2 Monaten war es eher Sedierung und nicht angepisst. Ich schätze aber generell Sedierung überhaupt nicht. Da ich aber so niedrig dosiere, istnes ja meistens kein Problem, und die Sedierung von roten Sorten fällt auch nicht stärker aus als von weißen.

      Generell, wenn ich höher dosiere, so 3-4-5g, das kann manchmal noch gut kommen, aber spätestens wenn ich da rüber gehe, wird die Wirkung bei mir komplett stumpf und verliert alles an Stimmungsaufhellung. Vielleicht ist das noch dämpfend auf negative Gedanken, aber schön isses nicht. Schätze dieser Effekt ist auch alles, was mich davor rettet, richtig abzuschmieren mit Kratom...

      @n01 witzig, ich glaube wir sind genau derselbe Kratomtyp :D