Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom und die Müdigkeit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kratom und die Müdigkeit

      Ich möchte gerne von euch wissen wie ihr im Alltag mit der Müdigkeit umgeht.
      Ich konsumiere Kratom schon eine ganze Weile von morgens bis Abends jeden Tag. Nun ist es so das ich oft sehr müde werde und dann auch Kaffee nicht wirklich hilft. Nehmt ihr Booster oder andere Substanzen die einen wachhalten?
      Korth
    • hallo und guten Morgen

      habe grad heute gedacht: bloß 6 Stunden geschlafen und hellwach. das kann nur an Moringa liegen.

      ich nehme zur Zeit morgens und abends je 1 g

      gestern derselbe Effekt: ich war topfit bis spät in den Abend

      ich will keine Werbung machen sondern erzähle bloß, wie Moringa bei mir wirkt. musst mal ins LdT schauen, dort gibt es ausführliche infos vom user trinity
    • Wenn jemand Ahnung von Müdigkeit hat dann isch :D
      Jedenfalls kann man sich gar nicht vorstellen wie extrem müde man bei Narkolepsie werden kann. Nehmt den Moment in eurem Leben wo ihr die stärkste Müdigkeit von allen verspürt habt und multipliziert das mit 1000, dann weiß man in etwa wie viel man noch gegen das einschlafen machen kann. Der Körper holt sich was er will, kurz gesagt man klappt einfach zusammen und liegt wie im Koma für Minuten bis Stunden auf dem Boden und ist nicht Ansprechbar oder gar weckbar. ;(

      Gegen die Tagesmüdigkeit hab ich so ein "Hangel"-System entwickelt. Man hangelt sich dabei von Hilfsmittel zu Hilfsmittel, denn ich hab gemerkt wenn man nur auf Kaffee oder eine einzige andere Substanz vertraut, braucht man bald 10 Tassen am Tag und ist doch nicht wirklich wach, und hat dann auch noch mit Koffeinabhängigkeit zu kämpfen. Am Anfang funktioniert es noch gut, einfach die Dosis immer stetig zu erhöhen bis man bald an der 1000mg Koffeinmarke kratzt, aber man hat zunehmend mit Nebenwirkungen zu kämpfen und ist ohne Koffein zu nix in der Lage. Die Toleranz macht einem dann schnell einen Strich durch die Rechnung. Normalerweise gibts bei mir so über den Tag verteilt 300mg Koffein, dann zwischendurch 2-3 Zigaretten, 2x 1g Moringa, 1x Vitaminpräperat, 1x eine Zucker oder Kohlenhydratreiche Mahlzeit, Chilipulver, schwarzen Pfeffer, Ingwer und vor allem Kola Nusspulver oder einen Kakao mit ordentlich Guaraná.

      Kola macht mich teilweise schon etwas hibbelig. Kann euch z.B. "Schokakola" empfehlen. Klar, wenn du "wirklich wach" werden willst, kommst du an gutem Koks nicht vorbei. Es gibt unzählige Amphetamine und RC´s, aber an die messerscharfe Klarheit im Kopf von Koks kommen die alle nicht dran. Ansonsten, wenn man auch an einer körperlichen Komponente interessiert ist, wäre die Kombination Ephedrin/Koffein im Verhältnis 1/8 das Mittel der Wahl. Damit kann man echt noch ordentlich Leistung bringen wenn man eigentlich schon ausgelaugt ist. Macht aber alles kaputt auf kurz oder lang, und für 3 Tage erzwungener Wachheit bezahlt man mit 1 Woche Müdigkeit und vermehrtem Schlaf zu Erholung davon.

      Aber wenns nur um die Müdigkeit von Kratom geht, mal weiße Sorten probiert? Auch ein Mittagsschlaf wirkt wunder. Selbst mal 20 Minuten einfach zurücklehnen, die Augen schließen und an Nichts oder eine grüne Wiese denken find ich schon überraschend erholsam.
      --->Forenregeln / Nutzungsbedingungen<---
      Die Gedanken sind Brei..
    • Also, ich konsumiere Kratom seit diesem Frühjahr 2017. Und seit dem Sommer durchweg Tag für Tag, und das i.d.R. in drei Einzeldosen über den Tag verteilt, wobei die einzelne Dosis je zwischen 6 und 10 Gr. schwankt.
      Es ist auch schonmal vorgekommen, dass ich "vermutlich" doch etwas zuviel genommen habe und dann plötzlich Samstags-Abends hier am Rechner regelecht einen Müdigkeitsanfall bekommen habe, sodaß ich mich doch tatsächlich hinlegen musste. etwa 1 1/2 Stunde später war ich dann wieder recht munter und aktiv. Das habe ich wohl etwa so 3 mal bisher erlebt ... war mir aber egal.

      Zum Wachhalten nehme ich gar nichts ... mein Körper bekommt seinen Schlaf, wenn er darum "bittet" bzw. sich auf seine Art meldet. Wenn ich zum Bespiel am späten Samstag Abend müde bin, dann kann es sein, dass ich dann auch ins Bett gehe ... um eine Uhrzeit, wo sich gerade andere zum Ausgehen fertig machen ... interessiert mich aber nicht :)

      Also nicht mit Gewalt wach halten, wenn es nicht unbedingt notwendig ist ! Der Körper rächt sich irgendwann dafür !
    • Guarana nehme ich auch wie Kratom zu mir, also tosh and wash. Kratom 2-3 Gramm, 5 mal am Tag und abends etwas mehr, das reicht mir und ich baue auch keine Toleranz auf. Piracetam und Phenylpiracetam hat mir bisher auch immer den nötigen Drive gegeben. Die Colanuss und das Vitaminpulver werde ich testen. Kokain war jetzt auch mein Plan. Ist leider sehr teuer, aber momentan muss ich auch sehr viel leisten auf Arbeit und kann mir das einschlafen am PC nicht erlauben.
      Korth
    • krauterling wrote:

      Ich nehme ab und zu (alle zwei Wochen) wenn ich sehr müde bin 100 oder 200mg Modafinil (Modalert 200). Das wirkt bei mir gut bis sehr gut. Auf jeden Fall viel stärker und länger als Kaffee. Kann ich nur empfehlen. Es hat auch kaum Suchtgefahr, einfach, weil die angenehme euphorische Komponente von Ritalin/Amphetamin komplett fehlt.


      Hast du einen Link zu einem gutem Angebot?
      Korth
    • Oh, unsere Posts haben sich überschnitten. Modapharma ist top als Lieferant, die Lieferung kam prompt und wird aus UK mit Tracking diskret verschickt. Das Produkt ist auf jeden Fall echt, also gutes indisches Generikum. 60 Tabs kosten so um die 110 Euro. Mir reicht eine halbe Tablette, 200mg ist für viele schon zu viel und man kann dann Nachts nicht mehr gut schlafen..Für mich das beste Stimulanz, grade auch, weil es nicht süchtig macht.
    • Vor vielen Jahren als ich noch andere Sachen konsumiert hatte, mochte ich die Kombination mit Kratom und Dexamphetamin. Ich hatte da allerdings die 20mg Retardtabletten die auch viertelbar waren. Ohne Tolleranz reichte so 1/4 auch gut aus um über den Tag zu kommen ohne am Abend Schlafprobleme zu haben. Raten würde ich das allerdings nicht, habs nur erwähnt da hier schon Kokain usw. angesprochen wurde. Ich glaube aber Dexamphetamin steht unter dem BtmG, weiß es allerdings jetzt nicht 100%.

      Kolanuss und Kratom ging bei mir einmal mächtig nach hinten los, nicht weil ich zuviel genommen habe sondern weil ich auf Kolanuss überhaupt nicht gut klar komme. Guarana war da schon etwas angenehmer, hatte aber jedes Mal das Problem das ich am Abend nicht gut einschlafen konnte. Ich bin auch was Upper angeht sehr empfindlich und seit kurzem schiebe ich mit Koffein (sogar nur normaler Kaffe und kein Pulver) immer Paranoia und bekomme Panikattacken. Habe aber schon oft gehört das es Leute gibt die Koffein und Kratom nicht vertragen, andere schwärmen wieder davon.

      Ich glaube die besten Erfahrungen wurde mit Guarana gemacht, da dieser "Wachzustand" softer ist, dafür aber länger ahällt. Deswegen soll die Kombo Kolanuss + Guarana auch sehr beliebt sein, da die Nuss nur sehr kurz, dafür aber stark wirkt, das Guarana eher schwach, dafür aber länger wirkt. Ergänzt sich wohl ziemlich gut, hab es bei mir auch schon ausprobiert, allerdings bekam mir die Kolanuss einfach überhaupt nicht.

      Wenn ich zu etwas raten würde, dann probier es erstmal mit ner kleinen Dosis Guarana aus, vlt bist du damit ja schon zufrieden, wach hällt es auf jeden Fall, dreht dich aber nicht unnötig auf.
    • ich bin auch schlafsüchtig.. am liebsten schlaf ich eigentlich den ganzen Tag... außer in den Pausen wo ich mal etwas arbeite :D mir ist es schon zu viel am Pc zu sitzen, lieber leg ich mich ins Bett und schau Dokus, Filme und Serien an.. denke mal es kommt viel auch von der Psyche, hatte viel Stress vor einigen Monaten, Nachts kann ich dann wiederum teilweise schlecht einschlafen. Kaffee bringt nichts und macht mich teilweise sogar müde, ich trink manchmal nachts bewusst eine Tasse weil ich das Gefühl habe ich schlafe dann besser ein. Was wirklich hilft, weniger Kratom nehmen, mehr Bewegung, viel Wasser trinken, wenig Fastfood.. die Dinge eben die man schon tausend mal gehört hat aber nie für wichtig gehalten hat, Spaß am Leben und vielleicht nicht nur daheim sitzen, sich in den Arsch treten und rausgehen auch wenn man keine Lust hat obwohl ich es nicht für depressiv halte wenn man viel daheim ist. Wünsch dir alles Gute!
    • Ich habe hier noch einen Shop gefunden der günstig ist.
      drug-store-24h.com/catalog/Bestsellers/Provigil.htm
      Wobei ich aber lieber erstmal die kolanuss und so testen werde.
      Die Preise sind immer noch ziemlich hoch im Vergleich zu generika aus Polen oder Österreich.
      Für mein Piracetam zbs bezahle ich für die 1200er in der grösseren 120 St. Packung unter 10 EUR.
      Phenylpiracetam ist leider nirgends mehr zu bestellen. Das ist wirklich ein gutes Medikament für ein klaren und wachen Geist.
      Korth