Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

5-HTP (5-Hydroxytryptophan)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @DieFeineArt Es gibt 2 Arten - synthetisch oder aus Griffonia-Extrakt (afrikanische Schwarzbohne)

      Ich habe seit Jahren dieses:
      amazon.de/gp/product/B00EXGD9L…_asin_title?ie=UTF8&psc=1

      Keine Ahnung ob es besseres oder schlechteres gibt.

      @grüneshaus.com empfahl mal das von Lindens, ich weiß nicht, ob es wirklich besser ist.
      amazon.de/Lindens-5-HTP-3-PACK…629854&s=drugstore&sr=1-4

      Sportpoeders hat synthetisches. Ich glaube aber das ist nur halb legal in DE. Kann mich aber irren. Jendenfalls scheint das zu wirken.

      Ich hatte ja hier schon 2 mal die Frage gestellt, welches ihr so nutzt. Hatte aber keiner so recht geantwortet ;) Würde mich interessieren. Vor allem, wenn welche von euch schon mehrere durchprobiert haben.

      Das Ding ist, es gibt keine wirkliche Zertifizierung oder Prüfung wie bei "offiziellen" Arzneimitteln, die einem verrät ob es taugt oder nicht. Hilft nur ausprobieren und Erfahrungen anderer lesen.

      Wegen Pausenthematik:
      Ich nehm es seit Jahren durch ohne Pause. Einfach weil ich nicht zurück in Depressionen fallen will. 300 mg morgens. Dazu nehme ich noch Vitamin B komplex aus dem DM. Denn ich hab mal irgendwann gelesen, dass Vitamin B6 die Wirkung begünstigen soll.
      Da ich aber kein Mediziner oder Wissenschaftler bin - alles nur gefährliches Halbwissen. Korrigiert mich gern. :)

      The post was edited 4 times, last by dub ().

    • @Depressiver
      Das müsstest du einfach ausprobieren. Im Gegensatz zu SSRI kann dabei (fast) nix passieren. Würde ich mal machen an deiner Stelle. Vielleicht mal mit 100 mg morgens anfangen, dann auf bis zu 300 mg steigern. Oder auch früh die halbe Dosis und abends. Ich habe schon von bis zu 600 mg/ Tag als Dosisempfehlung gelesen bei Depressionen. Vorsichtig anfangen.

      Ich würde es mal 2-3 Wochen täglich nehmen und wenn es nix bringt wieder absetzen.

      edit: wie @Crusher schon schrieb. Bitte erhöhte Vorsicht walten lassen, wenn du noch parallel SSRI nimmst oder sonstige ADs/ NLs die die Serotonin beeinflussen (könnten).

      The post was edited 1 time, last by dub ().

    • Ich würde da eher gleich mit 300mg beginnen ( wenn Du nebenbei keine AD's mehr nimmst die mit 5HTP zu Wechselwirkungen/ Serotoninsyndrom führen können! ) . Ich habe bei 150mg immer kaum was gemerkt aber als ich mal auf anraten von Dub gleich 300mg auf einmal genommen habe, habe ich doch eine deutliche Verbesserung der depris gemerkt. Mir gings zwar immernoch scheiße aber bei weitem nicht mehr so doll. 5HTP ist kein Wundermittel aber es hat bei mir wirklich eine deutlich spürbare Verbesserung bewirkt.

      -e- @dub
      Ich sehe zu das ich Dir jetzt die Tage mal antworte, bin momentan nur am arbeiten. Eventuell mache ich mir morgen einen Tee, da habe ich genug Ruhe um mich mal länger an den PC zu setzen und werde Dir mal ausführlich antworten.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 4 times, last by Crusher ().

    • Ich finde doch das 5htp ein wundermittel ist. Es hat mir sehr geholfen nur hab ich es verpasst auf zu hören und hab herzprobleme gekriegt. Du kannst es aber beruhigt ein paar Wochen nehmen. Fang mit 200 an. Normalerweise merkst du am selben Tag noch einen deutlichen Unterschied. 5htp hilft wenn man depressiv ist.
      Es hilft aber nicht wenn man schon gut drauf ist, verstehst du das

      Alles Gute dir

      The post was edited 1 time, last by Dj Carlos ().

    • Ich meine der wichtige Unterschied ist der, dass 5-HTP sich willkürlich überall verteilt, während L-Tryptophan erst die Blut-Hirn-Schranke überwinden muss, um diesen Effekt zu haben. Dort wird es dann umgewandelt und auch nur so wie vorgesehen im Hirn behalten, wo die Konzentration ja erwünscht ist. Bei 5-HTP hat man aber überall Serotonin im Überfluss, was dann wiederrum auch mehr im Darm und dem Herzen auslösen kann, zumindest langfristig gesehen.
      L-Tryptophan hat leider den Nachteil dass es nur sehr schlecht die Blut-Hirn-Schranke überwindet, weshalb nur wenig ankommt und man höher dosieren muss.

      Ich übernehme keine Haftung, aber das ist mein Verständnis der beiden Substanzen. Hat beides seine Vor- und Nachteile.

      The post was edited 1 time, last by Varanth ().

    • kann hier auch nur wiedergeben, wie meine Freundin das empfindet (ich hab sie nämlich das gleiche gefragt)- bei ihr wirkt L-Tryptophan "schwächer" und vor allem weit weniger stimmungsaufhellend.
      Sie nimmt es ja wegen Schlaf/Durchschlafproblemen (Schichtarbeit) und als Ersatz für AD´s (unter anderem Angststörung). Hat davor ein SSRI genommen.

      Bei mir kommt 5-HTP fast schneller im Darm an als im Kopf- ich hab es Anfang der Woche zum ersten Mal seit über nem Jahr wieder genommen (50 mg), Schlaf war super, ich war am nächsten Tag erstaunlich fit- aber hab sofort etwas beschleunigte Verdauung bemerkt. Hab es dann 3 Tage drauf nochmal genommen- und, das übliche bei mir- gesteigertes Frustempfinden und leichte Übelkeit. Offenbar sollte ich da mindestens ne Woche Abstand lassen (was auch nicht schlimm ist, ich habs wie gesagt davor auch problemlos ewig nicht genommen).
      Liegt bei mir auch eindeutig am 5-HTP...


      Dj Carlos wrote:

      Ich hatte herzrythmusstörungen und herzstechen. Hab dann aufgehört und es war gleich am nächsten Tag weg. Jetzt hab ich schon seit gut einer Woche nichts genommen und dachte das ich wieder depresiv werde, war aber nicht der Fall alles gut
      wie lang hattest du die Symptome? Eigentlich soll 5-HTP doch eine Verdickung der Herzklappen verursachen, die würde sich aber wohl anders äußern und vor allem nicht innerhalb 1 Tag weggehen ?( ?
      Aber Pause kann sicher gar nicht schaden- und je nachdem wie lang du es genommen hast (und wohl auch abhängig vom Stoffwechsel) hast du wohl um die 2-3 Wochen "Polster" (auch hier wieder Erfahrungen obengenannter Freundin)

      The post was edited 3 times, last by nO1 ().

    • @Dj Carlos
      Du hast vom 5htp Herzprobleme bekommen? Wielange hast du das denn genommen und wie hoch dosiert?
      Jetzt macht mir das doch etwas Sorgen... Ich hab das ja schon echt lange im Schrank stehen und hab es bis heute immer noch nicht wirklich getestet. Jetzt weiß ich gar nicht ob ich das überhaupt jemals mal ausprobieren soll wenn du von Herzproblemen berichtest. Da hab ich echt kein Bock drauf..

      Ich habe auch schonmal gelesen das es wohl die Herzklappen irgendwie schädigen soll (oder vericken, wie auch immer) wenn man es zu lange nimmt (wohl wegen dem Serotonin). Wäre das dann bei anderen AD´s nicht auch der Fall?

      Aber das mit den Herzrythmusstörungen von dir macht mir echt Sorgen..