Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Welches Kratom für Schmerzpatienten?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welches Kratom für Schmerzpatienten?

      Hallo,

      ich selbst bin zum Glück kein Schmerzpatient, jedoch ein Bekannter von mir der sehr gerne mal Kratom probieren würde.

      Welche Sorten empfehlen sich denn besonders für Schmerzpatienten? Red Thai bspw.?

      Und welche Dosierungen sind denn, auch wenn das natürlich sehr individuell ist, für Schmerzpatienten mit wenig Opioiderfahrung bzw. keiner Toleranz zu empfehlen? Eher im höheren, sedierenden Bereich nehme ich an - oder ist die schmerzstillende Wirkung auch schon bei kleineren Dosen vorhanden?

      The post was edited 1 time, last by SpiritusSancti ().

    • Hey,

      Also ich habe hier einen wirklich potenten Batch Red Thai der extrem gut gegen Schmerzen hilft und das schon ab Dosierungen von 2-3g obwohl ich eine kleine Toleranz habe.
      Macht auch gleichzeitig echt relaxed und hebt die Stimmung. Die Wirkung ist auch erstaunlich lange für eine Rote Sorte.
      So ab 5g wirkt das schon echt stark und drückt einen heftig ins Bett, die Augen kann man dann auch nicht mehr richtig aufhalten .

      The post was edited 2 times, last by Jay-pi ().

    • Bei Schmerzen nehme ich Borneo Red und zwar mit Erfolg.
      Dabei spüre ich von der typischen Kratomwirkung zwar weniger aber die Schmerzen sind weg oder stark gemildert.

      Merkwürdigerweise hilft BRV in letzter Zeit sogar bei Kopfschmerzen. Hauptsächlich nehme ich es aber bei Verspannungen im Nacken- das kann richtig weh tun- und Arthritisschmerz in den Fingern.
    • Da hast du Recht Krauterling, alle Sorten helfen mehr oder weniger gegen Schmerzen, kann ich aus eigener leidvoller Erfahrung sagen. Tagsüber White oder grün bzw ne Mischung aus beidem oder ne kleine dosis rot dazu und gegen abend grün und rot. So mache ich es wenn ich kratom nehme. Aber im Moment hilft es mir nicht und ich brauch stärkere Mittel wie Hydromorphon oder Fenta.
    • Ich dachte, wenn es besonders gegen Schmerzen wirkt hat das was mit der Menge an diesem 7-Hyproxydingsbums zu tun.

      Das Borneo Red (von Gaiana RZ 7105) ist gefühlsmäßig eher nicht so tolles Kratom, es fehlen einige Wirkspektren. Aber die schmerzstillende Komponente ist extrem ausgeprägt. Das ist mir durch Zufall aufgefallen. (Hatte hier berichtet).

      Seit dem nehme ich es erfolgreich bei vielen Arten von Schmerzen. Sogar Kopfschmerzen, wo sonst Kratom bei mir nie half.

      Für einen "guten Turn" ist es aber eher ungeeignet, obwohl es manchmal zum Abend und in der Nacht doch recht angenehm wirk. Schlafen ist damit jedenfalls kein Problem, was beim Red Thai (RZ 7105) eher nicht funktioniert.
    • Mitragynin selber sollte doch mit seiner Aktivität am delta und mu Opiodrezeptoren eine gute analgetische Potenz haben. 7-OH Mitragynin dann eben noch wirksamer, dank höherer Rezeptoraffinität.

      Es gibt grade in den USA viele Schmerzpatienten, die von Oxy oder Hydro auf Kratom umgestiegen sind. Wenn das geht, ist es natürlich absolut genial. Kostet vielleicht ein Zehntel, Verstopfung, Entzug und sonstige NWs vermutlich auch viel geringer.
    • ich habe das Malaka Red von Kratom 24 , es ist extrem stark...denke daher auch Schmerzlindernd...ist mir schon zu viel..ich nehme ca 20Gramm manchmal aber auch eher 30G. Von dem Malaka konnte ich nie mehr als 5 Gramm nehmen ansonsten musste ich kotzen.

      Das Camdodian von K24 ist sehr gut..nicht so stark aber null NW.

      Das Green Malay teste ich gerade also von K24.

      l.G

      The post was edited 1 time, last by IbizaHeinz ().

    • Wenn es nicht zu sedierend sein soll- ist ausserdem in D rückstandskontrolliert, ich empfinde es als klar und recht schmerzlindernd:

      -Das Horn von Kcandles. Hat mich als Sample sehr beeindruckt. (-e-Das Horn ist rotstichig, sprich, geht sehr in Richtung Red maeng Da/Red Horned)

      -Hab zwar nicht die aktuelle Charge, das alte war laut meinem Versuchsmenschen "besser als Ibu": Red Thai von Kratom-and-cbd

      -Auch für tagsüber- Super green maeng Da vom grünen Haus.

      Keines der 3 hatte bei mir NW. Das sind unsere Schmerz-Sorten für untertags, abends können wir uns bei Bedarf mit fast allem abschießen. Der Trick ist in meinen Augen ja, halbwegs schmerzfrei noch alltagstauglich zu sein.

      @IbizaHeinz: Meiner Erfahrung nach ist stark nicht unbedingt gleichbedeutend mit schmerzlindernd. Vor allem, wenn man tagsüber irgendwas tun muß, wozu man trotz allem einen klaren Kopf braucht.
      Mit Oxy kann ich keines davon vergleichen, meine letzten Pharma-Opis sind weit über 10 Jahre her...

      The post was edited 4 times, last by nO1 ().

    • Ich finde das die roten Sorten am besten Schmerzen dämpfen. Bei mir sind Borneo Red Vein und Red Thai die haupt- Schmerzkiller Sorten. Je nachdem was für Schmerzen ich habe, dosiere ich dann höher. Die Schmerzen im Fuß bekomme ich gut mit 3-5g erträglich und wenn ich dann gerade laufe, werden sie auch nicht doller. Ohne Schmerzmittel laufe ich aber automatisch schief weil man ja eine Schonhaltung einnimmt und dann wird es immer und immer schlimmer.

      Wo ich mich vor 5 Wochen mal verlegen habe in der Nacht, brauche ich morgens schon 8-9g um die Rückenschmerzen erträglich zu machen. Ich habe bestimmt 10 min gebraucht bis ich vom Bett in die Küche gekommen bin weil ich mich ganz vorsichtig bewegen musste.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • @Suchtkeks
      Das beste Kratom gegen Schmerzen war bei mir das Bentuangie. Die Wirkung ist aber "gewöhnungsbedürftig" und oftmals muss man das Kratom mehrmals nehmen um die Wirkung richtig zu schätzen. Der schmerzlindernde Effekt tritt bei mir aber sofort ein.

      Wenn es ein extrem starkes aber gleichzeitig opiodes und warmes Kratom sein soll was auch stark sediert dann empfehle ich ganz klar Red Thai von H&M (inzwischen Eujabon).

      Wie Crusher bereits sagte, rote Sorten wirken bei mir am besten gegen Schmerzen. Aber Bentuangie nimmt für mich trotzdem Platz 1 ein (ich denke das wird auch eine rote Sorte sein aber sie wurde ja anders getrocknet, das merkt man besonders am Geschmack und Geruch).

      Weiße Sorten wirken bei mir am wenigsten gegen Schmerzen. Ich wüsste da jetzt auch keine (außer damals ein White Maeng Da aber das hatte ich damals von Helmut (K24) und das ist schon soviele Jahre her, leider war das WMD dannach nicht mehr so gut, wie es heute ist weiß ich nicht).

      Grüne Sorten: Da fand ich Green Malay immer am besten. Man muss es nicht so hoch dosieren, es bringt einen gut durch den Tag (gibt oftmals auch guten Antrieb), sediert in normalen Dosen nicht so und wirkt ziemlich lange. Die Schmerz Wirkung kommt dabei für mich auf Platz 3. Also wenn man tagsüber funktionieren muss kann es bei normalen Schmerzen (z.B Rückenschmerzen) sehr gute Dienste leisten.

      Maeng Da Sorten (da kommt es aber auch wieder auf die Charge an) wirken meistens länger und zumindest das Red Maeng Da hat mir auch öfters die Schmerzen genommen. Es gibt aber 2 Arten von Red Maeng Da. Einmal die, welche stark sediert und einmal die welche ordentlich Antrieb gibt.

      Grob kann man leider sagen das die Sorten die stärker sedieren auch besser gegen die Schmerzen helfen. Man kann sich aber Abhilfe verschaffen indem man z.B eine Sorte die stark sediert mit einer Sorte mischt die ordentlich Antrieb gibt. Aber das muss man am Ende selber ausprobieren.


      z.B Red Red Thai A324 übertrifft die Oxy Wirkung bei mir auf jeden Fall was den Schmerz angeht. Es ist aber eine Sorte die sich fast nur für Abends eignet weil sie so stark sediert.

      Das Cameo Premium von den Kratomdudes (ist aber ältere Charge von eimem Testpaket) hat mir auch sehr gut gegen die Schmerzen geholfen und hat dabei ordentlich Antrieb gegeben.

      Aber meine Erfahrungen zeigen mir das bei sehr starken Schmerzen nur Sorten richtig gut helfen die auch stark sedieren. Bei mittleren Schmerzen sind aber auch aktive Sorten wie z.B Green Malay absolut brauchbar.

      Nochmal angemerkt: Maeng Da Sorten sind quasi auch nix anderes als Mischungen/Blends. Nicht das du dir jetzt in den Kopf setzt das du unbedingt ein Maeng Da suchst. Soweit ich weiß gibt es keinen Baum der Maeng Da heißt. Und wenn doch, dann ist es quasi ausgeschlossen die Sorte zu bekommen. Bekommt man sie wirklich, kann man sie höchstwahrscheinlich sowieso nicht unterscheiden.

      Achja, Elephant Kratom ist auch noch ganz gut bei Schmerzen.

      Also Zusammengefasst:
      Bentuangie, Red Thai, Red Borneo, Red Malay.
      Green Malay
      Red Maeng Da
    • Ich kann Red Bali absolut empfehlen!
      Ist erstens meine absolute Lieblingssorte und auch die einzige Sorte, bei der ich noch nie einen Fehlgriff hatte, egal von welchem Shop es war.
      Das Red bali von kac hatte ich jetzt schon öfter und fand es immer ausgezeichnet. Meiner Meinung nach super gegen Schmerzen.
      Generell kann man sagen, dass rote Sorten am besten gegen Schmerzen helfen und wie dope geschrieben hat, sind meistens die besonders sedierenden Sorten auch stark schmerzlindernd.
      Bentuangie soll tatsächlich eine Sorte sein, die extrem gut gegen alle Arten von Schmerzen hilft, das hab ich schon oft gelesen und gehört.
      Ist im Normalfall eine fermentierte, rote Sorte.
      Nichtmehr Moderator :whistling:
    • Ich habe von Kratom noch nie analgetische Effekte verspürt und da ich regelmäßig elendige Bauchschmerzen habe, werde ich mir zu dem Zweck mal die empfohlenen Bali Red und Thai Red besorgen und das bei Gelegenheit ausprobieren. Die Sorten, die ich sonst nehme (größtenteils Whites und ein paar Greens) hatten da bisher null Wirkung in diese Richtung.
    • Wie bitte?? Du hast bis jetzt keinen analgetischen Effekt von Kratom gespürt? Das hilft aber auch nur bei Schmerzen in Extremitäten oder Rücken, also alles was über die Wirbelsäule geleitet wird soweit ich das gemerkt habe. Bei Zahnschmerzen und Kopfschmerzen hilft Kratom nicht.

      Die ersten 5g Kratom, Premium Indo glaub ich, haben meine heftigen chronischen Schmerzen zu 98% gedämpft, das hat vorher noch nie ein anderes Medikament geschafft was ich davor genommen habe.

      Oder nimmst Du zu kleine Dosen? Gegen starke Rückenschmerzen brauche ich mit ordentlicher Toleranz schon 8-9g.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Bei Kopfschmerzen haben bei mir (Wetterfühligkeit, Spannungskopfschmerz) tatsächlich am besten runde Whites geholfen, liegt sicher dran, daß das bei mir mit nem eher niedrigen Blutdruck zusammenhängt, den würde ein sedierendes Red halt vollends zusammenhauen.

      Bei Bauchkrämpfen würd ich intuitiv am ehesten zu was verträglichem, fermentierten greifen.
      Also tatsächlich Richtung Betuangie, eventuell mit 1/4 eines White, das gut vertragen wird.

      Zahnschmerzen hab ich einmal überbrückt, das ging aber eher nicht über Analgesie, sondern über ein Knock-Out. Sprich, ich bin mit Schmerzen weggedämmert, war aber so breit, daß sie mir egal waren.... :D
      War eine meiner super-seltenen "fast-5-gr"-Dosierungen.