Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Wirkung versus Nebenwirkung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wirkung versus Nebenwirkung

      Hallo zusammen,
      aus gegebenem Anlass wollte ich mal eine kleine Umfrage zu Nebenwirkungen starten. Ich habe vorgestern Borneo Red Vein von Gaiana probiert, welches eindeutig anders als der vorherige Batch ist. Zunächst dachte ich, es sei sehr potent, dann aber drehte sich die Wirkung ins Unangenehme. Leichte Übelkeit, statt Wohlbefinden eher so ein unangenehmes Schwindelgefühl. Nichts schlimmes aber da ziehe ich komplette Abstinenz dann doch vor. Das Red Thai geht in die gleiche Richtung, die Wirkung ist stark, es schlägt aber sehr schnell in Nebenwirkungen um. Mit dem Maeng Da green, green Malay, Borneo green Vein, die ich als ebenso potent empfinde, kriege ich diese Nebenwirkungen nicht.

      Jetzt meine Frage: Dosiere ich bei den beiden Red Sorten einfach zu hoch, oder haben einige Sorten einfach mehr Alkaloide drin, die besagte NWs verursachen? Ich tendiere zu letzterem. Ich habe den Verdacht, dass jede Sorte ein eigenes Wirkung/Nebenwirkung Verhältnis hat, welches wahrscheinlich von den jeweiligen Alkaloidanteilen abhängt. Ist ja bei Weed ähnlich.

      Was sind da eure Erfahrungen?
    • Hallo,

      kann dir jetzt nichts von Gaiana Sorten berichten, hoffe es bezog sich jetzt nicht ausschließlich auf diese sondern war eher allgemeiner Natur.

      Ich hab das ganze recht extrem bei 2 verschiedenen grünen Sorten welche ich habe. Bei der einen Sorte geht Essen nach einiger Zeit wunderbar, bei der anderen Sorte und Essen musste ich auch schon mal ziemlich fies kotzen. Beides bei gleicher Menge, also war es nicht von dieser abhängig. Ich denke einfach dass bestimmte Sorten einfach ein größeres Potential für Nebenwirkungen aufweisen. Dass konnte ich auch schon bei anderen Sorten festellen, welche mir mal mehr oder weniger ein Magengrummeln verschafft hatten, was zwar meist nicht der Rede wert war, aber Unterschiede konnte ich da schon festellen.
    • Danke für die Antwort. Meine Frage war eher genereller Natur und nicht auf Gaiana bezogen. Ich denk mal, dass man von allen Quellen mal gutes und mal weniger verträgliches Kratom erhält. Hab es halt bei dem letzten Borneo Red von Gaiana bemerkt, dass es bei mir deutliche NWs hat. Jemand anders hier im Forum findet den derzeitigen Batch dagegen ganz toll.
    • Das Thema ist nicht ganz einfach, weil Überdosierungen oft als Nebenwirkungen beschrieben werden, und Kratom sehr individuell wirkt.
      Mir war noch nie wirklich übel, bei anderen ist das sehr häufig.
      Meine häufigste Nebenwirkung ist eine Art Druck auf den Augen, so als hätte ich die ganze Nacht am Pc gezockt. Und manchmal leichte Verstopfung.
      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!
    • Kann/muss das leider bestätigen. Gleiche Sorte und aus der ganz frischen Bestellung. Batch ex-6129 oder so (ist glaub ich ein Dreher drin, ausm Kopf) Hat auch geschmacklich eine deutlich fruchtige Note, die ich noch nie hatte. Und bei 5g recht schnell eintretende Übelkeit und Kopfweh, auch irgendwie anders als wenn ich bloss zu viel genommen hätte. Und davon hab ich nun 495g, was'n Mist.
      EDIT: Batchnnr. ist so korrekt.
      EDIT2: Meine Batch ist auch HB61121!

      The post was edited 4 times, last by lzycrc ().

    • 7ender wrote:

      krauterling wrote:

      O_Dog wrote:

      Redet ihr vom Borneo Red ? Meine Batch-Nummer vom Borneo Red ist die HB61121.


      Ja, genau von dem Zeug rede ich. Borneo Red, Batch 61121. Wirkt bei mir sehr unangenehm, so dass ich es kaum nochmal nehmen will...


      wie viel nimmst du davon?


      Ich nehme eigentlich immer so um die 10gr. egal von welcher Sorte. Aber irgendwer hier im Forum hat das "neue" BRV von Gaiana als extrem stark beschrieben, also hab ich nur 6-7gr. genommen.
    • Ich hab eben mein gaiana Paket bekommen und direkt mal das BRV ausprobiert . Schreibe noch mal was dazu wenn die Wirkung eintritt . Du nimmst das schon lange in solchen Dosen oder? Wenn ich mehr als 6 g hohle wird mir auf jeden Fall schlecht und ich nehme regelmäßig seit fast zwei Jahren .
    • Ich nehm seit einem halben Jahr täglich Kratom. Davor hab ich allerdings ständig Poppy-Tea konsumiert, was vermutlich die hohe Toleranz erklärt. Wenn ich auf eine Party gehe, dann spül ich davor auch gerne mal 20gr. Kratom runter, das kommt mit ein paar Bier oder anderen Drinks richtig gut. Hält mich dann auch vom übermäßigen Saufen ab, eine Win-Win Situation sozusagen, lol...
    • krauterling wrote:

      Ich nehm seit einem halben Jahr täglich Kratom. Davor hab ich allerdings ständig Poppy-Tea konsumiert, was vermutlich die hohe Toleranz erklärt. Wenn ich auf eine Party gehe, dann spül ich davor auch gerne mal 20gr. Kratom runter, das kommt mit ein paar Bier oder anderen Drinks richtig gut. Hält mich dann auch vom übermäßigen Saufen ab, eine Win-Win Situation sozusagen, lol...


      Das mit den 20gr. empfehle ich nicht zur Nachahmung! Wenn ich 20gr. Kratom intus hab, dann MUSS ich mindestens 2 grosse Bier trinken, sonst gibt es nerviges Zittern und Nervosität. In der Kombi ist es dann allerdings super, hält wach, treibt an und macht gute Feierlaune... Für den Alltag aber nichts....
    • Das könnte ich nicht. Ich dachte eigentlich ich hätte schon eine hohe Toleranz mit meinen 4,2 g pro Dosis und 30 am Tag. Nimmst du denn immer die gleiche Sorte? Das würde die hohe Toleranz auch erklären. Man kann die Toleranz echt klein halten wenn man jeden Tag eine andere Sorte nimmt und die gleiche Sorte spätestens nach sieben Tagen wieder nimmt . Wenn ich jeden Tag die gleiche Sorte nehmen würde würde ich glaube ich schon gar nichts mehr merken .