Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

[statement] Videos, Bilder und was sonst noch unbedingt geteilt werden muss

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich habe gerade ein Bild gefunden auf dem PC. Das war das aller aller erste mal wo ich Kratom genommen habe. Das muss 6-7 Jahre her sein. Das war mein aller erster Versuch mit 5g Indo Premium Kratom, von Premium Kratom oder so keine Ahnung wie die Seite damals hieß, aber das Bild auf dem Päckchen kommt mir sehr bekannt vor. Das hat bei mir eingeschlagen wie eine B0mb€ beim ersten mal, ich hab mich noch nie in meinem Leben so gut gefühlt. Wahnsinn, damit hat vor Jahren alles begonnen. Ich kann mich daran noch sehr gut erinnern, wie ich 10-15min nach Beginn der Wirkung aus meinem Sessel aufgestanden bin und zum ersten mal seit ein oder zwei Jahren komplett von meinen chronischen Schmerzen befreit war (der Unfall war damals noch nicht so lange her) und ich jegliche Sorgen vergessen konnte. Ich hatte das damals zum ersten Mal mit O-Saft gemischt und einfach runter gespült.

      -e- 2.tes Bild mit erkennbarem Namen eingebaut. Die rechte Sorte hatte ich zuerst getestet.
      Files
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 3 times, last by Crusher: Kratom Sorte berichtigt. Hab noch ein Bild gefunden wo man den Namen und den Vendor deutlich erkennt. ().

    • @pomodorini
      Moin, hab extra für Dich jetzt noch das 2.te Bild hochgeladen was ich noch hatte, da erkennt man das deutlich drauf. Diese 5g Premium Indo waren eine gratis Beilage bei der Bestellung. Hab die als erstes probiert und die hat wuuuunderbar gewirkt, aber ich hatte damals auch null Toleranz. Wie die Wirkung damals im Verhältniss zu der jetzigen ist, kann ich nicht mehr genau sagen da das ewig her ist und eine Menge Hirnzellen in der Zeit absterben mussten^^. Aber das war genau das was ich immer gesucht habe, das hat mich sofort in seinen Bann gezogen, ich war noch nie so zufrieden mit der Welt, alle Probleme waren wie weggeblasen, ich war wie in eine 1 Meter Dicke Watte Decke gewickelt und alles war einfach nur schön und die Schmerzen waren weg, ich war so euphorisch wie auf MDMA nur ohne die Nebenwirkungen.

      Ich bin dann irgendwann eine Stunde nachdem die Wirkung eingesetzt hat nach unten gegangen weil ich mir was zu futtern holen wollte und hab da meinen Vater in der Küche getroffen, da war ich plötzlich wieder komplett nüchtern, ich war so klar im Kopf als wenn ich garnichts genommen hätte, aber trotzdem total gechillt man hat mir nichts angesehen. Und wo ich wieder nach oben gegangen bin und mich hingesetzt habe, kam die Wirkung wieder genauso stark zurück wie vorher. Das hat mich damals extrem fasziniert. Das man super gechillt sein kann aber wenn Leistung oder das Denken gefordert wird, ist man wieder komplett nüchtern gefühlt und die Wirkung kommt zurück wenn man sich wieder entspannt. Mittlerweile merke ich das kaum noch.

      Die nächsten Jahre bin ich dann bei sporadischen Konsum von dem Thai Maeng da geblieben, das hat mir am meißten zugesagt, wann ich das das erste mal probiert habe weiß ich aber nicht. Schätze aber höchstens eine Woche später. Kann mich aber nicht mehr daran erinnern wie die Wirkung da im Gegensatz zu der ersten war, nur der aller erste Versuch ist halt im Kopf hängengeblieben und die Bilder hatte ich irgendwo noch untergegraben und habe sie vor ein paar Tagen wieder entdeckt, da fiel mir das alles wieder ein.

      Bei mir war das zu Anfang eigentlich relativ gleichbleibend mit der Wirkung. Ich hatte die ersten 1-2 Jahre kaum eine spürbare Toleranz, habe aber auch maximal nur einmal am Wochenende damals konsumiert.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 4 times, last by Crusher ().

    • Ich finde es extrem nervig, wenn es mal wieder um die "richtige Schublade" geht wie hier.
      Mir doch egal, ob etwas als Nahrungsergänzungsmittel oder als Medikament bezeichnet wird, wenn es, wie @Dj Carlos schon schrieb, seine Berechtigung hat.
      Die beiden von CBDZone (oder so) aus dem Beitrag tun mir leid, und die werden sich auch über die Darstellung geärgert haben.
      Einem Großteil der Bevölkerung werden sie als typische Heizdeckenverkäufer dargestellt. :thumbdown:
      carpe noctem
    • @Kermit
      Eine dauerhafte Winterzeit wäre für mich der Supergau. Ich fands immer schön wenn ich um 22:00 Schichtende hatte und noch im hellen nachhause fahren konnte. Auch konnte man draußen immer viel länger sitzen und morgens länger schlafen weil es noch dunkel war. Also ich wäre absolut für eine dauerhafte Sommerzeit, die Zeitumstellung ansich finde ich auch quatsch. Danach muss ich jetzt am Montag um 03:30 aufstehen statt um 04:30. Dieses wechseln finde ich auch total schwachsinnig, aber es ist doch schön wenn man Abends länger im Garten sitzen kann weil es teilweise bis 22:45 noch ein wenig hell ist. Auch Moped fahren allgemein Abends im Sommer, die Straßen sind schön leer weil die meißten Leute früh ins Bett müssen aber es ist noch ein wenig hell. Teilweise bin ich um 22:30-22:45 wenn ich nach der Spätschicht zuhause war, auch noch auf's Moped gestiegen. Ich fänds schade wenn das komplett abgeschafft wird, ob das nun die normale oder die unnormale Zeit ist spielt da für mich keine Rolle, hat doch eigentlich jeder nur Vorteile von wenn man Abends länger draußen sitzen kann.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Was auch immer jetzt richtig oder falsch ist, habe ich es so in Erinnerung, dass jedes Land selbst entscheiden soll und in Deutschland war die Mehrheit für die dauerhafte Sommerzeit. Es wäre ein Unding, wenn die Politik die Zeitumstellung abschaffen möchte, weil die EU-Bürger dagegen sind und dann nicht darauf hört, was die Mehrheit in den Ländern möchte.

      Ich kann Kermits Argument gut verstehen. Man muss nicht zu den Helikopter-Elten gehören, um sich darüber Sorgen zu machen. Aber das sollte kein Argument gegen die dauerhafte Sommerzeit sein, sondern ein weiteres Argument dafür, den Schulbeginn auf 9-10 Uhr zu datieren.
      Das Schlafbedürfnis von Kindern ist höher als bei Erwachsenen, das kann man gut beobachten, wenn man selber welche hat.

      Aus persönlicher Sicht wäre für mich eine dauerhafte Winterzeit ein kleiner Weltuntergang. Einen garantierten Sommer gibt es in unseren Breiten nicht und die wenigen guten Tage sitzt man meistens im Büro. Wolken und Regen lassen es noch dunkler erscheinen. Ich bin dankbar für jede Stunde im Hellen, die ich dann habe und nicht wie im Winter abgeschlagen zu Hause sitzen muss. Noch besser, dass es dann selbst im tiefsten Winter noch bis 17 Uhr hell ist. Zugegeben ganz egoistische Gründe, aber so denken die meisten, wenn man die Debatte durchliest.
    • Ich hab keine Kinder deswegen ist mir sowas garnicht in den Kopf gekommen aber Du hast wohl damit recht. Generell könnte man das Problem dann aber lösen indem die Schule einfach eine Stunde später anfängt. Aber das wäre wohl wieder zu viel Aufwand nur um Abends ne Stunde länger draußen zu sitzen.

      Danach würde es aber im Juni um 03:00 Uhr hell werden^^ das klingt schon ein wenig verrückt sonst bin ich mit der Sonne in der Frühschicht los zur Arbeit und mit dem Sonnenuntergang in der Spätschicht um 22:00 Uhr nachhause, als egoistisch (UPS Sorry, hast Du ja garnichts von geschrieben Kermit, habe da wohl 2 Posts miteinander vermischt im Hirn) würde ich das nicht betrachten, man hat sich an das ganze ja über knapp 30 Jahre (in meinem Fall) gewöhnt. Wird man sich dann wohl umgewöhnen müssen, schade halt nur das man nach Schichtende dann absolut nichts mehr von dem Abend hat, während der schönsten Stunden in der Halle festsitzt und sobald die Werkssirene dröhnt ist es schon fast dunkel draußen, aber generell ist Dein Argument wohl wirksamer, Kermit. Aber nur weil ich erwachsen bin, möchte ich ja nicht nichts vom Tag haben, die Schichtarbeit quält mich generell und Abends war das immer noch ein kleines Highlight wenn man zusammen mit dem Sonnenuntergang und offenem Schiebedach nachhause fahren und die letzte Wärme des Tages nochmal genießen konnte. Aber das ganze wird ja sowieso noch bis 2021 dauern, dann werde ich wohl die letzten beiden "langen" Sommer nochmal genießen müssen.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 2 times, last by Crusher ().