Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Vaporizer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hier ist unser Thema zu Vaporizern.
      Speziell auf eine Substanz bezogenes gehört natürlich in die entsprechenden Themen, aber wir können über Qualität, Handhabung, Preise, Befüllung, Temperaturwahl etc. diskutieren.
      Die Idee ist von @Moebius, danke!

      The post was edited 1 time, last by Kermit ().

    • Also günstig und gut passt nun nicht so gut zusammen. Es gibt mMn. nur 2 richtig gute Vaporizer (habe schon zich verschiedene bei Kumpels getestet) und zwar den Vulcano der unbezahlbar ist und den Arizer.

      Ich besitze den Arizer, er ist von der "Qualität also Mengenverbrauch" identisch zum Vulcano. Wenn man keinen Balon braucht bekommt man ihn schon für 120-150 Euro (je nach Shop müsste ich vlt nochmal gucken).

      ALso meiner heißt Arizer V-Tower. Der ist ohne Balon weil er mit Balon einfach mal das doppelte kosten würde. Er ist aber genauso gut wie der Vulcano (habe den selber schon getestet).

      Du musst dich aber darauf einstellen das diese Effizenz nur ein Tisch Vapo bringen kann. Die mobilen/tragbaren mit Akku sind lange nicht so genau (vor allem beim Ziehen entstehen unterschiedliche Temperaturen was ein mobiler einfach niemals so genau hinbekommt, selbst die teuren nicht).

      Kauf dir bloß keinen für 50 Euro oder so, du wirst dich ärgern weil du mit der Wirkung unzufrieden sein wirst.

      Beim Vapo gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
      1. Du nimmst die 120-150 Euro in die Hand und kaufst dir einen Arizer V Tower ohne Balon (ist wirklich das günstige was es gibt bei so einer High-End Qualität) oder
      2. du kaufst dir lieber gar keinen und sparst dann lieber bis du dir so einen mal kaufen kannst/willst.

      Es gibt zwar durchaus Leute die mit einem mobilen zufrieden sind, aber jeder der einen von den anderen beiden dann mal probiert hat, hat sich richtig geärgert.
      Außerdem sparst du auch am Materail. Kumpel von mir hat z.B diesen Flowermate 5. i-was und war damit auch zufrieden bis er dann am Arizer probiert hat. Fazit: er hat die doppelte Menge an Gras gebraucht um an die Wirkung zu kommen die der Arizer mit der Hälfte geschafft hat.
      Außerdem sah sein Gras immer viel dunkler aus und hat auch ganz leicht verbrannt gerochen. Beim Arizer sieht das Gras bei selber Temperatur noch hellbraun aus und riecht auch ganz anders.


      Ist nartürlich deine Entscheidung. Aber du hast mich gefragt welchen ich dir empfehle und in meinen Augen gibt es nur den Vulcano und den Arizer V Tower (ohne Balon halt viel günstiger).
      Beim Vaporizer sollte man defintiv nicht am falschen Ende sparen !!!

      PS. Sry die Rechtschreibfehler, mein Tastatur spinnt grad total... Glaub Battarie geht langsam leer^^

      The post was edited 1 time, last by Dope ().

    • @Matze
      Alles was der Arizer Tower kann, kann der Arizer Extreme auch - und mehr. Er kostet zwar 190€ statt 120€, aber im Unterschied zum eigenen Saugen zieht das Gebläse für den Ballon eben gleichmäßig die kühlende Luft. Angesichts der Superleistung vom Tower ist es schwer zu glauben, aber es entsteht dadurch eine noch gleichmäßigere Temperatur in der Kräuterkammer
      Der Volcano oder einer der Arizer sind definitiv state of the art. Besser einmal richtig investieren, alles vorher investierte Geld ist rausgeschmissen und man wird sich ärgern. Sieh es mal so: letztlich finanzieren sich diese Geräte über kurz oder lang selbst. Was auch immer du reinstopfst kannst du perfekt dosieren, gezielt verschiedene Inhaltsstoffe abrufen und der Verbrauch sinkt deutlich!
    • Oh Okay 190 Euro hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm, dachte das der um die 250 gekostet hat.
      Aber ich kann Kermit nur zustimmen. Beide Arizer und der Vulcano sind einfach die besten alles darunter ist nicht "Mittel" sondern fürs vaporizieren in meinen Augen ungeeignet.

      Da er aber nach einem günstigen gefragt hat, habe ich ihm lieber den Arizer Tower empfohlen, sonst wenn Bedarf nach Ballon steht ganz klar der Extreme.
      Ich kann über den Tower wirklich überhaupt nicht klagen (hatte auch den Extreme schon getestet) und hatte ihn mir nicht geholt weil er günstiger ist, sondern weil ich so von der Gemütlichkeit lieber das "Schischa vapen" bevorzuge.
      Für Leute die beides gerne öfter machen wollen eignet sich der Extreme nartürlich besser, da du mit ihm beides machen kannst. Ein Schlauch liegt dem Extreme auch bei ;)

      Da du aber nach günstig gefragt hast habe ich dir den Tower empfohlen damit du keinen Schock wegen dem Preis bekommst.

      Also kurz zusammengefasst:
      Der Vulcano (genau genommen gibt es auch 2 Vulcano) und beide Arizer sind einfach Vaporizer die den Namen Vaporizer auch verdient haben :D
      Es gibt in meinen Augen keinen mittelmäßigen Vaporizer.

      Kermit hat dazu ja auch bereits nochmal alles gut gesagt :thumbup:
    • Danke dir für die Antwort.
      120 - 150 Euro ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Ich meine, es gibt zwar noch andere Sachen die ich damit vaporisieren kann...aber ich bin vor 2 Jahren auf Ezigarette umgestiegen damit ich den schädlichen Tabak nicht mehr in die Lungen bekomme.
      Hätte mit dem Vapo also ausschließlich Sachen wie Hash, Damian, Löwenohr oder wie das Zeugs heißt konsumiert.
      Muss ich mir demnach noch einmal überlegen.
    • Glückwunsch!! Ich bin mit der E-Zigarette auch erfolgreich zum Nichtraucher geworden ;)
      Tabak ist auch wirklich die dümmste Sucht ever.
      Weil du grad vom dampfen sprichst. Kauf dir bloß nicht das CBD Liquid, das ist rausgeschmissenes Geld. Ich hab das mal beim Kumpel gedampft und außer heftiges kratzen hat das gar nichts gebracht. Dabei war das sogar so ein gutes vom hersteller der auch gutes Öl herstellt.

      Wollte es dir nur als Warnung aussprechen. Ja überleg dir das mit dem vapo. Lies dir am besten Berichte dazu in ruhe durch und entscheide dich dann erst. Ich habe auch über ein Jahr gezögert obwohl ich zuvor schon eigene Erfahrungen gesammelt habe und wusste das es eigentlich die richtige Entscheidung sein wird ;)

      Heute will ich das Ding nicht mehr missen !
    • Zum Thema High-End Vaporizer (wir können ja gerne nen neuen Thread aufmachen):

      Hat auch jemand Erfahrung mit dem AroMed? Der spielt doch auch in der Spitzenliga mit, oder?

      Ich habe nämlich den IOLite und den Flowermate und bin, obwohl der Flowermate wesentlich besser als der Iolite ist, irgendwie mit beiden nicht so richtig glücklich.
      Deshalb würde ich auch gerne was Vernünftiges anschaffen.
    • zieht euch den "vapcap" von "dynavap" rein... kostet um die 50€, wird mit einem feuerzeug betrieben.

      seit ich den habe benutze ich den ausschließlich. meinen arizer und mein flowermate benutze ich garnicht mehr.
      kann ich wirklich empfehlen! hat auch eher so ein "rauchfeeling"

      @Moebius ich hab erfahrungen mit dem aromed.... der ist ganz gut, aber ich hatte bei dem preis mehr erwartet.
      einen besseren eindruck hat bei mir der "verdamper" von einer niederländischen firma gefallen. der ist bombe und auch in der preisklasse.

      der mighty von storz und birkel ist auch sehr nice, aber bisschen teuer.

      benutze wirklich ausschließlich den vapcap seit ich ihn habe. den kann man auch in eine bong stecken oder so als wasserfilter. je nachdem wo man die kappe erhitzt, erreicht man eine andere temperatur. das hat man nach ein paar benutzungen raus.
      das beste: er macht ein klickgeräusch wenn er auf temperatur ist. und er kann runterfallen, ist komplett aus edelstahl.
    • Wie sieht es eigentlich mit diesen E-Zigaretten aus? (Ich rauche seit 2005 nicht mehr und habe die Einführung dieser Dinger nicht mehr mitbekommen.)
      Sind das nicht eigentlich auch Vaporizer? Wenn nicht, was ist der Unterschied?
      Kann ich z.B. so ein E-Liquid, mit CBD oder Kanna bedenkenlos auch im Vaporizer verdampfen? Oder müsste ich dafür noch eine E-Zigarette zusätzlich anschaffen?
    • @Moebius
      Ein Vaporizer erhitzt feste Stoffe so lange/stark bis sie verdampfen. Es gibt aber auch auf Aufsätze/Kammern für Öle und Extrakte.

      Eine E-Zigarette funktioniert nach einem etwas anderen Prinzip. Das Liquid wird von der Watte aufgenommen und durch den Draht der sich erhitzt dann verdampft. Du kannst in einer E-Zigarette keine Öle oder feste Stoffe verdampfen.

      In einem Vaporizer kannst du kein PG/VG verdampfen weil dir dafür dann die Hitze fehlen würde.
      Das Prinzip ist also ähnlich, jedoch kommen dort 2 unterschiedliche Sachen rein.

      Um deine Frage zu beantworten: Nein du kannst kein E-Liquid im Vaporizer verdampfen. Du müsstest schon eine luftundurchlässige Kammer für Öle und Extrakte haben. Aber die PG/VG + Lebensmittel Aromen (für den Geschmack) würden dort einfach keinen Sinn machen.
      Gegenteilig darfst du in der E-Zigarette niemals Öle verdampfen.

      Ich hoffe ich konnt dir das ein wenig bildlich machen :)

      Edit: Außerdem hast du bei einer E-Zigarette auch keine konstante Temperatur. Du könntest zwar im TC (Temperaturmodus) dampfen, aber das wäre auch viel zu ungenau da es nicht die genaue Temperatur ist die du dann eingestellt hättest. Das gilt dann nur für den Temperaturkoeffizienten.
    • Danke, das macht mir die Sache klarer, ich wusste nicht, dass die E-Liquids auf PG/VG basieren. Habe das nun mal gegoogelt, jetzt verstehe ich auch, warum der Dampf dieser Dinger so fett und rauchig aussieht, das kommt dann wohl vom Glycerin.

      Mit meinen Vapos seh ich den Dampf ja kaum, wirkt aber trotzdem. Also so eine E-Ziggie ist dann nichts für mich, ich will nicht aus versehen was mit Nikotin drin inhalieren, wegen Suchtgedächtnis aktivieren usw.
    • gerne doch ;)
      du kannst deine Base also das Liquid für die E-Zigarette auch ohne Nikotin dampfen. Dafür nimmst du dann einfach nur das PG & VG und dann das Aroma. Das Nikotin kommt da zusätzlich noch rein. Es gibt nartürlich auch Fertigliquids ohne Nikotin.
      Aber ich bin der Meinung wenn man schon seit Jahren nicht mehr geraucht hat bzw. ganz auf Nikotin verzichtet hat sollte man das Dampfen ohne Nikiotin auch lieber meiden. Zu groß ist die Gefahr das sich daraus wieder ein eigenes Ritual bildet und du dadurch vlt wieder mal Lust auf ne Zigarette oder so bekommst.
      Das dampfen schmeckt zwar richtig lecker und ist dazu auch tausend mal gesünder wie das Rauchen selbst, aber es ist eben immer noch ein Rauchersatz. Dazu kommt nartürlich wenn man gar nichts von beiden macht (also rauchen und dampfen) ist man nartürlich auf der sichersten und gesündesten Seite. Wenn ich aber trotzdem nochmal stark betonen muss das Dampfen zu 95% gesünder ist wie das Rauchen selbst. Von den 5% hast du 3% wegen dem Nikotin. Dampfst du komplett ohne Nikotin bist du zwar nur noch bei 2% Restriskio, aber 2% sind trotzdem mehr als 0% ;) Bei Intresse such ich gern nochmal die belegte Studie raus. Aber das ist hier ja kein Dampfer-Forum, wer da starkes Intresse hat wird das bei Google schon finden. Dort sind dann mehr als genug Studien von Ärzten, Erfahrungen von Usern und Co.

      Ja beim Vaporizer hast du kaum sichtbaren Dampf, aber darum geht es ja auch nicht. Es geht ja um die Wirkung und nicht darum dicke Wolken zu machen ;)
      Ich behalte den Dampf beim Vaporizer auch solange in der Lunge das gar nichts mehr an Dampf rauskommt. Dafür habe ich bei gewissen Sachen auch einen guten Geschmack ;)

      The post was edited 3 times, last by Dope ().

    • Ich kann dir den XVape Vital empfehlen, gibts ab und an bei Amazon für 42€. Der hat auch eine Menge Zubehör dabei. Es dauert zwar seine Zeit bis das Kraut verdampft ist, aber man kommt entspannt ans Ziel. Kann ich nur empfehlen, gerade für den Preis. Ist mMn. besser als der mehrfach teurere Flowermate 5.0S Pro. Vom Preis-Leistungsverhältnis her noch besser ist der Fenix Vaporizer. Dieser wirkt insgesamt wertiger. Vorallem aber ist es der günstigste mir bekannte Konvektionsvaporizer (erhitzt den Luftstrom nicht die Kammer). Das Vaperlebnis ist damit schon sehr vollkommen. Er bietet bereits viel Dampf und kräftigen Geschmack. Ich hab übrigens beide. Freunde von mir sind ebenfalls von beiden Modellen angetan.
    • Gibt es eigentlich ein Thread über Vaporisier hier? Habe leider keinen gefunden und stelle mal meine Frage hier.
      Ich würde gerne CBD inhalativ mal probieren und es im Vaporisier verdampfen. Allerdings kenne ich mich damit Null aus.
      Was für ein Gerät würdet ihr einen Anfänger empfehlen?
      Was kann man dann alles verdampfen?
      Gehen die Blüten auch? Oder nur Liquid?
      Oder auch die Kristalle und wachse?

      Kenne mich mit dem Thema null aus und würde mich über eure Antworten sehr freuen ^^

      The post was edited 1 time, last by Kermit: von CBD her verschoben ().

    • @Arib Im ersten Jahr habe ich meinen Vaporizer eher stiefmütterlich benutzt. Mir fehlte das "Reinknallen" von anderen Konsumformen wie einer Wasserpfeife. Inzwischen bevorzuge ich ihn deutlich.
      An deiner Stelle würde ich schauen, ob ein Vaporizer etwas für dich ist. Vielleicht kennst du jemanden, der dir seinen mal ein, zwei Wochen leiht?
      Meiner Meinung nach lohnt sich eine richtige Investition mehr als ein weniger gutes Gerät. Auch wenn es einige Zeit dauert: durch den geringeren und perfekt dosierbaren Verbrauch finanziert sich ein Vaporizer irgendwann von selbst.
    • für den anfang emphehle ich mal wieder den Dynavap Vapcap. mit etwa 50€ nicht ganz so teuer. gibt aber ein geräusch von sich wenn er heiß ist.
      muss mit einem gasbrennerfeuerzeug erhitzt werden. top gerät, fühlt sich sogar an wie rauchen (wenn man stark zieht, kommt mehr dampf und hat die form einer zigarette)
    • Ich hab jetzt seit ca nem Jahr den Extreme Q4 von Arizer und bin eigentlich sehr zufrieden damit!
      Ueber Funktion, Ausstattung usw wurde oben ja schon genug geschrieben, wollte nur noch anmerken das er sich auch durchaus zur vaporisierung von Ölen/Harzen oder Freebase/Kristallen eignet. Hab schon öfter dimitri und anfangs Hasch damit verdampft und ist dank dem Ballon dann ne sehr angenehme Konsumform wie ich finde..
      Ist zwar nicht für Öle/Harze ausgelegt aber ich mach einfach immer erst n bisschen Salbei o.ä. in die Kräuterkammer damit diese das verfliessende liquid auffängt und es nicht in die Hitzekammer runterläuft:)
    • Ja, der Arizer Extreme Q ist für einen stationären top. Aber auch bisschen sperrig.

      Ich mag den Arizer Solo sehr. Seit mehreren Modellreihen überarbeitet, hat die neuste Variante eine noch bessere Bedienung. Wer einen portablen sucht - nehmen! Das gute u.a. - der Dampf geht durch keine Plastikteile, nur Metallkammer und Glasmundstück. Natürlich ist der Dampf dann nicht so kühl wie von einem stationären.
      edit: das ist er vapospy.de/p/arizer-solo-2

      The post was edited 2 times, last by dub ().