Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom Entzug - Sammelthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Solange nix nehmen bis mans nicht mehr aushält dann die kleinste wirksame dosis.
      Um diese phasen zu verlängern schwarzkümmelöl.
      Sobald man auf 0 ist kann man um das aufkommende unangenehme Adrenalin zu dämpfen erstmal 2-3tage hoggar night nehmen.lasea hilft da auch sehr gut.
      Sport verlängert bei mir die zeit bis der körper wieder stoff braucht.
      Ach ja und was super hilft ist Graß.
      Und noch besser aber jetzt illegal und auch selber suchterzeugend phenibut.
    • Nuke wrote:

      Wenn Ihr einen Thread als unnötig seht sagt es ruhig,


      Überhaupt nicht, ist ja ein wichtiges Thema. Wer Hilfe braucht, kann auch im LdT suchen, da gibt es einen ewig langen Thread zu:

      land-der-traeume.de/forum.php?seite=1&t=30789

      Statt Hoggar nigt kann man auch Schlaftabs von Ratiopharm nehmen. Die sind billiger. Beide enthalten je 25mg Doxylamin hydrogensuccinat.

      Grüße, Mofi.
      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!

      The post was edited 2 times, last by Mofi ().

    • Hab in dem Zusammenhang auch mal mit Magnesiumcitrat versucht meine Tolleranz zu senken, da ich wohl leichtes craving bekommen hab und mit der Dosis runter wollte. Demnach würde ich ja auch nur geringere Mengen benötigen. Hat wohl nicht so gut funktioniert, zumindest konnte ich davon in einem relativ kurzem Zeitraum nichts von einer Veränderung merken. Eventuell muss man dass länger nebenher nehmen.
      Die Wirkung verstärken soll ja auch Brunnenkresse und Kurkuma, wodurch ja auch wieder eine geringere dosierung möglich ist. Hab das aber noch nicht getestet.
      Generell hat bei mir auch immer gut Ablenkung geholfen, Arbeiten gehen, zocken etc. Hatte da zumindest nicht so stark vorherschend den Gedanken direkt wieder was nehmen zu wollen.
      Auch für einige Zeit lowdose mit anschließendem ausschleichen klappte ganz gut.
    • Das war immer so 1g pro Tag. Hab das ganze dann für einen Zeitraum von etwa einer Woche getestet. 3mal in der Zeit hab ich wohl Kratom genommen. In der Woche hatte ich die Dosis nicht verändert um zu sehen wie sich dass auf die Wirkung auswirkt. Konnte da jedoch keinen Effekt bemerken.

      Magnesiumcitrat soll wohl weiterhin auch gut helfen wenn man größere Mengen Kratom konsumiert und Probleme mit festen Stuhlgang hat ;)
    • Also ich fahr am besten wenn ich mir kurz vorm absetzten nochmal 25-50g einer Sorte zulege damit das runterdosieren gleich bleibend wird und keine sortenschwankungen entstehen und das ganze in kapseln Fülle. Dann nehme ich die normale Dosis in kapseln 1 tag und fang dann an jeden tag eine kapsel weniger zu nehmen, bin allerdings auch nie besorders hoch dosiert was das ganze dann auch nicht zu langwierig macht.
      Nebenher Magnesiumcitrat, und für den absoluten notfall loperamid was aber erdt einmal wirklich zum Einsatz kam/kommen musste
    • Finde auch Magnesiumcitrat ist ein musthave als Daueruser,man merkt keine große wirkungssteigerung aber wie schon erwähnt hilft es wohl beim Klo gang und die Toleranz geht nicht mehr so schnell nach oben.
      Kurkuma ist finde ich auch so eine sache,wenn man was warmes kocht wie eine Kokos Erdnusssoße mit ordentlich Kurkuma bin ich ziemlich sicher das die wirkung verstärkt wird denn es ist immer so bei diesem Gericht,aber wenn ich es so aufs Brot mache dann eher "subtil"
    • Dass man es über den Tag verteilt nehmen soll oder am besten morgends uns abends hätte ich dazu schreiben sollen stimmt, wollte damit auch nicht sagen dass man sich das auf einmal reinzwingen soll

      Was mir noch ganz gut geholfen hat bisher war Kava und nen selbstgemachten Extrakt bzw Tee aus Baldrian, Melisse, Passionsblume und hopfen/lupulin, das den tag über trinken die gesamte Zeit des entzugs über kann schon etwas helfen gegen Unruhe und hilft etwas beim einschlafen. Am besten schon einige Tage bis 1 Woche vorher damit beginnen. Wirkt halt nicht so stark wie benzos oder lyrica aber ist durchaus zu gebrauchen.
      Dann auf jeden Fall cannabis, das hilft mir eigentlich immer am besten

      The post was edited 1 time, last by GABA ().

    • @Der Pizzabaecker
      Schau doch mal beim kavashop.eu vorbei. Da bekommst du es als Pulver. 50g für 11,90€. Versand aus Österreich. Bekommst dort auch noch so allerlei anderes Zeugs.
      Unter anderem auch Kratom, ist da aber viel zu überteuert.

      Magnesiumcitrat teste ich seit gestern wieder regelmäßig. Ist euch davon ein Gramm zu viel ? Auf meiner Packung steht sogar bei der Dosierungsempfehlung, eine dreimalige Einnahme von einem Gramm pro Tag. Hab es zunächst aber auch erstmal auf 1g pro Tag beschränkt. Hatte dabei aber nie Probleme, nicht mehr von der Schüssel runter zu kommen.

      Der Tee klingt aber auch recht fein, mal sehen wenn ich es anders nicht mehr hinbekomme, probiere ich das mal aus.


      The post was edited 1 time, last by Basti ().

    • Also pizzabaecker ich hab nochmal auf die Packung geschaut, also von einem Gramm Magnesiumcitrat sind 84mg reines Magnesium enthalten. Bezogen sich die 400mg jetzt auf Magnesiumcitrat oder auf das reine Magnesium? Falls letzteres erklärt das natürlich alles,was ich mittlerweile eher vermute. Wie viel mg reines Magnesium ist den von der Dosis her empfehlenswert?
    • Kratom Entzug - Sammelthread

      Dieser Entzugsthread dient zum Austausch von Erfahrungsberichten, Tipps und Tricks rund ums Thema Entzug und Etzugserscheinungen.

      wie erlebt ihr die Entzugserscheinungen?

      wie habt ihr denEntzug erlebt und überstanden?
      welche Möglichkeiten gibt es den Entzug ohne Erscheinungen zu überstehen?
      Hier können sicher wertvolle Erfahrungen ausgetauscht werden!
    • Bei mir fängt der Entzug nach 12Std. an. Ich erlebe es als unangenehmes Muskelbrennen und ziehen, starke Unruhe und depriphase. Aber keine Schmerzen o.ä. Einfach sehr unangemessen Gefühl. Ich habe gehört das ein Durchfallmittel helfen soll die Entzugserscheinungen zu lindern und stem und Veins.