Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom Entzug - Sammelthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also bei mir hilft Loperamid nur gegen Durchfall, das aber auch zuverlässig in Zusammenhang mit K-Entzug. Eine Linderung der anderen Symptome (innere Unruhe, Kopfschmerzen, o der andere Grippesymptome bzw. Schlaflosigkeit) konnte ich aber nicht feststellen...

      Wasich selbst auch schon mal versucht habe ist Pregabalin/Gabapentin. Das hilft tatsächlich, kann aber auch innerhalb kürzerer Zeit zur Abhängigkeit führen und muss dann stufenweise abgesetzt werden. Nach meinen Erfahrungen mit Prega kann ich das vor allem deshalb niemandem wirklich empfehlen...

      Was ich aber auch schon bemerkt habe: Körperliche Arbeit wirkt Wunder bei einem K-Entzug. Habe mal währenddessen eine mittelgroße Baugrube mit der Schaufel ausgehoben. Danach ist der Körper so platt, dass Entzugserscheinungen gar nicht mehr wahrgenommen werden ;)

      The post was edited 1 time, last by Trumpolin ().

    • Trumpolin wrote:

      Also bei mir hilft Loperamid nur gegen Durchfall, das aber auch zuverlässig in Zusammenhang mit K-Entzug. Eine Linderung der anderen Symptome (innere Unruhe, Kopfschmerzen, o der andere Grippesymptome bzw. Schlaflosigkeit) konnte ich aber nicht feststellen...

      Wasich selbst auch schon mal versucht habe ist Pregabalin/Gabapentin. Das hilft tatsächlich, kann aber auch innerhalb kürzerer Zeit zur Abhängigkeit führen und muss dann stufenweise abgesetzt werden. Nach meinen Erfahrungen mit Prega kann ich das vor allem deshalb niemandem wirklich empfehlen...

      Was ich aber auch schon bemerkt habe: Körperliche Arbeit wirkt Wunder bei einem K-Entzug. Habe mal währenddessen eine mittelgroße Baugrube mit der Schaufel ausgehoben. Danach ist der Körper so platt, dass Entzugserscheinungen gar nicht mehr wahrgenommen werden ;)


      Kann ich bestätigen. Eine ordentliche Fitness Session mit Laufen und Gewichte pumpen bläst den Kratom Entzug ganz gut weg. Zumindest temporär. Gegen die entzugsinduzierte Müdigkeit hilft Adrafinil (400-600mg) bei mir ganz gut. Alkohol hilft auch etwas, allerdings macht das die Müdigkeit noch schlimmer.
    • Zuerst einmal von mir ich bin 22 Jahre alt gesund und hatte noch nie Potenzprobleme...
      Ich habe das kratomisieren vor 4 Wochen eingestellt, da ich nach einem längerem Dauerkonsum mit 15-40g pro Tag schleichend meine Lust auf Sex verlor und es auch immer schwieriger wurde einen Hoch zu bekommen.
      doch selbst jetz nach 4 Wochen ist meine Libido und Potenz nicht wirklich zurück sonder eher noch mehr geschwächt ...
      kommt das vom Entzug und wie lange kann dass noch gehn. ?
      Hatte jemand von euch ähnliche Probleme
    • Kratomizer wrote:

      Zuerst einmal von mir ich bin 22 Jahre alt gesund und hatte noch nie Potenzprobleme...
      Ich habe das kratomisieren vor 4 Wochen eingestellt, da ich nach einem längerem Dauerkonsum mit 15-40g pro Tag schleichend meine Lust auf Sex verlor und es auch immer schwieriger wurde einen Hoch zu bekommen.
      doch selbst jetz nach 4 Wochen ist meine Libido und Potenz nicht wirklich zurück sonder eher noch mehr geschwächt ...
      kommt das vom Entzug und wie lange kann dass noch gehn. ?
      Hatte jemand von euch ähnliche Probleme


      Seltsam, ich bin zwar grad erst mit Kratom angefangen, aber wenn ich Kratom nehme bekomme ich noch mehr Lust mich fortzupflanzen wie sonst, würde es fast mit damals vergleichen als ich Steroide genommen hab
    • Der Pizzabaecker wrote:

      Bin schon noch während des entzuges total spitz.
      Mir haben Testosteron booster geholfen selbst während des kratom konsums aktiv zu bleiben.
      Tong kat ali
      Catuaba
      Horn goat weed
      Maria puama
      Bockshornklee extrakt.

      Glaub mir das funktioniert super.

      Der Pizzabaecker wrote:

      Bin schon noch während des entzuges total spitz.
      Mir haben Testosteron booster geholfen selbst während des kratom konsums aktiv zu bleiben.
      Tong kat ali
      Catuaba
      Horn goat weed
      Maria puama
      Bockshornklee extrakt.

      Glaub mir das funktioniert super.


      wo hast du denn des Zeug her ?;)
    • Schwarzkümmelöl, Agmatin und Memantin fallen mir da spontan ein, sie sollen recht zuverlässig helfen,
      außerdem sollen sie auch die Toleranz senken können.
      -> SK-Öl gibts bei ebay und manchen Reformhäusern
      -> Agmatin in Bodybuildingshops - allerdings ist es mittlerweile schwer gescheites in der EU zu finden
      -> Memantin ist leider verschreibungspflichtig

      LG
    • Wie ich im Thread Was gegen Entzugserscheinungen hilft schon sagte:

      wonderland1337 wrote:

      Schwarzkümmelöl, Agmatin und Memantin fallen mir da spontan ein, sie sollen recht zuverlässig beim Entzug helfen,außerdem sollen sie auch die Toleranz senken können.
      -> SK-Öl gibts bei ebay und manchen Reformhäusern
      -> Agmatin in Bodybuildingshops - allerdings ist es mittlerweile schwer gescheites in der EU zu finden
      -> Memantin ist leider verschreibungspflichtig

      LG

      Wer sich dafür interessiert, findet auch im LdT entsprechend lange Threads darüber.
    • Das klingt sehr interessant! Könnt ihr mal Links zu Produkten z.B. Bei Amazon Posten? Die ihr schonmal hattet und für gut befunden?

      Ich will echt mal eine Pause machen aber es geht nicht einfach so! Das ist so ein Mega unangenehmes Gefühl . Das macht mir echt Angst wenn es einsetzt, als wenn man auf einer Herdplatte
      sitzt und kann nicht runter
    • 7ender wrote:

      Das klingt sehr interessant! Könnt ihr mal Links zu Produkten z.B. Bei Amazon Posten? Die ihr schonmal hattet und für gut befunden?

      Ich will echt mal eine Pause machen aber es geht nicht einfach so! Das ist so ein Mega unangenehmes Gefühl . Das macht mir echt Angst wenn es einsetzt, als wenn man auf einer Herdplatte
      sitzt und kann nicht runter


      Du wirst es überleben, da muss man durch. Habe im Leben schon einige Male von was entzogen, unangenehm ist es immer. Benzo Entzug nach ca. einem Jahr mit 10 tabs und mehr an Valium/Xanax war echt mies, hat wochenlang gedauert, sehr unangenehm. GHB/GBL Entzug hat sich zunächst gradezu lebensbedrohlich angefühlt, bis ich mit Benzos ausgeschlichen hab. War dann aber nach ein paar tagen vorbei und ich war echt erleichtert, dass ich den Dreck nicht mehr nehmen musste. Opiatentzug fühlt sich weniger bedrohlich an (keine Krämpfe, keine Blutdruckkrise..), dafür aber schmerzhaft, elendig und auch eher langwierig.

      Mach doch mal ne Woche Tapering nach unten, d.h. du nimmst nur noch minimale Dosen (vielleicht so 2gr morgens, 2g abends?). Wenn du dich mies fühlst, geh joggen oder schwimmen, das hilft echt....
    • Ich habe momentan Kontakt zu einem Händler in Ghana, der Iboga anbietet. Ich habe keine Erfahrungen mit dieser Substanz. Offenbar wird die Rinde der Ibogawurzel getrocknet, zerrieben und das gewonnene Pulver dann eingenommen. Die Ibogawurzel wirkt in kleinen Dosen stimulierend bzw. aphrodisierend, in hohen Dosierungen allerdings halluzinogen mit CEVs etc.. Sie soll sowohl als Mittel gegen Hepatitis C als auch für eine allgemeine Verbesserung der Leberwerte einsetzbar sein. Allerdings wird Ihr auch eine Wirksamkeit bei der Bekämpfung eines Opioid-Entzugs eingeräumt Dazu steht bei Drogen WIki:

      Ibogain soll die Symptome eines Opioid-Entzuges mildern.

      Auch in der therapeutischen Anwendung zur Behandlung von
      unterschiedlichsten Süchten (Ethanol, Nicotin, Methamphetamin) wurde
      Ibogain erforscht und soll positive Effekte gezeigt haben. Hierfür wird
      vor allem die gesteigerte Introspektion verantwortlich gemacht (Substanz-unterstützte Psychotherapie). Einer therapeutischen Verwendung steht allerdings das Nebenwirkungspotential entgegen.

      Ibogain und seine Derivate wechselwirkten mit dem Nervensystem über eine bemerkenswert große Zahl von Mechanismen. Auch Metaboliten dieser Stoffe, wie das Noribogain, sind wirksam,

      Während die meisten anderen Dissoziativa entweder NDMA-Antagonisten (wie Ketamin, PCP) oder κ-Opioid-Agonisten (wie Salvia Divinorum) sind, vereint Ibogain gleich beide dieser Wirkmechanismen auf sich.

      Ibogain bindet auch an den µ-Opioid-Rezeptor[3], wobei allerdings unklar ist, ob es dort eher eine schwach antagonistische oder schwach partial-agonistische Wirkung entfaltet. Dieser Effekt scheint unzureichend um die Wirkung von Ibogain bei Opioid-Entzug zu erklären.

      Ibogain ist ein schwacher Acetylcholinesterasehemmer, was allerdings als vernachlässigbar für seine physiologische Wirkung scheint.

      Ibogain wird über den Cytochrome-P450-Komplex abgebaut, wodurch
      es hemmend auf den Abbau anderer Stoffe wirken kann. Dies gilt etwa für
      Bergamottin bzw. Bergamottöl


      Hat schon jemand Iboga vielleicht auch in Zusammenhang mit einem K-Entzug ausprobiert?

      The post was edited 1 time, last by Trumpolin ().

    • Hier hilfreiche Nahrung für einen Entzug :

      Diese Lebensmittel steigern unter anderem den Serotonin und Dopamin Spiegel im Gehirn und sorgen für gute Laune. Spinat Spinat enthält unter anderem Phenylethylamin, das ist nicht nur schwer auszusprechen, sondern sorgt auch für wohliges Glücksempfinden. Außerdem ist Spinat voll von Magnesium, wichtig für die biochemischen Reaktionen im Gehirn. Spargel Serotonin ist die Mutter unserer „Glückshormone“ . Es ist dafür bekannt, unsere Stimmung, Emotionen und unseren Schlaf zu steuern. Serotonin kann effektiv durch den Verzehr von Tryptophan verarbeitet werden. Spargel ist voll von dem Zeug und obendrein noch lecker. Bananen Bananen sind gute Laune Früchte schlechthin. Eine Banane ist eine starke Quelle von Tyrosin. Tyrosin ist die Aminosäure die, die Neuronen in Noradrenalin und Dopamin umwandeln. Noradrenalin und Dopamin sind erregende Neurotransmitter, die unter anderem für Motivation, Aufmerksamkeit und Konzentration verantwortlich sind. Auch Tryptophan sowie Antioxidantien sind in der Banane in hohem Anteil zu finden, sowie Phenylalanin, welches im Körper zu Tyrosin umgewandelt wird Wassermelone Wassermelonen Saft ist fettfrei und mit den Vitaminen A, B6, C geladen! Vitamin B6 wird im Körper verwendet, um Neurotransmitter wie Serotonin, Melatonin und Dopamin zu produzieren. Vitamin C verbessert auch das Immunsystem und schützt den Körper vor freien Radikalen. Schokolade In der Kakaobohne ist unter anderem Phenylethylamin enthalten, ein Stoff, den der Körper zum Beispiel beim Verlieben freisetzt. Umso höher der Kakao Gehalt und umso weniger Zucker desto höher der Glückseffekt. Bei niedrigem Kakao Gehalt und viel Zucker wie z. B. in Vollmilchschokolade, gehen viele gesundheitsfördernde und positive Effekte der Schokolade verloren. Rüben Sie enthalten viel Betain (kommt vom lateinischen Wort für Rübe bzw. Bete “beta”), eine Aminosäure, die natürlich in bestimmten Gemüsesorten vor kommt, aber vor allem in Rüben, ganz besonders in Roter Beete (rote Rüben) enthalten ist. Betain wirkt als Stimulans das mit der Herstellung von Dopamin und Serotonin zusammenhängt Süßkartoffeln Süßkartoffeln sind voll von Tryptophan und eine tolle alternative zu normalen Kartoffeln, weil sie einen niedrigeren glykämischen Index haben, was bedeutet, das sie den Blutzucker nicht so sehr in die höhe treiben und die damit begleitenden Stimmungsschwankungen verursachen können. Außerdem Enthalten sie mehr Vitamine. Avocado Ein weiterer Serotonin Verstärkungs – Booster, vor allem auch durch Vitamin B3, das in Avocados enthalten ist. Sie enthalten auch wichtige Omega-3-Fettsäuren, die sehr förderlich für die Gesundheit des Gehirns und dessen Funktionen und Stimmungsregulationen sind. Nüsse und Samen Studentenfutter und rohe, ungesalzene Samen und Nüsse, wie Flachs (oder Leinsamen), Hanf, Kürbis, Sonneblumenkerne. Alles extrem gute Lieferanten von gesunden fetten sowie Tryptophan und Tyrosin Öliger Fisch zwei-bis dreimal in der Woche Lachs, Makrele, Hering, Sardinen oder Forelle und dein Gehirn wird sich freuen, da diese öligen Fische reich an Omega-3 sind und diese Fettsäuren uns helfen, unsere Gehirnchemie stabil zu halten. Sehr gut auch für die Nerven. Blatt Gemüse Hervorragende Quellen von Antioxidantien aller Art, die erforderlich sind, um gegen den Zerfall der Zellen anzukämpfen und den Blutfluss verbessern. Macht sich auch super mit anderem Obst und Gemüse in einem Power Smoothie (zu.Deutsch. gesunde-zerhexelte-Nährstoff-Vital-Matsche-Pampe die lecker ist und schnell runter geht). Einfach alles in den Mixer und los. Eier Im Eigelb ist unter anderem Cholin enthalten – welches für Geistesschärfe und einen Klaren Kopf sorgt. Im Eiweiß ist viel L-Tryptophan und Tyrosin enthalten welche wie schon erwähnt die Glückshormone allgemein steigern. Roher-Honig Der beste Süßstoff den es gibt. Er enthält Querzentin und Kämpferol, welche freie Radikale bekämpfen und unter anderem die Gehirnzellen schützen. Grüner Tee macht nicht nur wach und ist äußerst gesund, sondern macht auch noch gute Laune. Huhn/Pute Das weiße Fleisch enthält B12, ein Vitamin, das zur Beruhigung und Lockerheit beiträgt (Ein niedriger B12-Spiegel kann launisch und müde machen). Soja Enthält besonders viel Tryptophan. Kräuter z. B. Brennnesseln, Bockshornklee, Ginseng, Mariendistel, Rotklee und Pfefferminze. Käse, Quark, Joghurt Enthalten viel Eiweiß d.h viele Glücks-erzeugende Aminosäuren, so wie viele B-Vitamine, die zum teil ebenfalls für gute Stimmung sorgen. Hülsenfrüchte Erbsen, Linsen, Bohnen und Erdnüsse sind hervorragende Quellen von Magnesium, ein Mineral, das eine zentrale Rolle in der Energieproduktion des Körpers spielt. Außerdem Enthalten sie viel pflanzliches Eiweiß, und da sie komplexe Kohlenhydrate sind, sind sie auch entscheidend an der Umwandlung von Tryptophan beteiligt. Quinoa – Andenhirse Nimm Abstand zu weißen Reis und Brot und generell zu einfachen Kohlenhydraten, welche Blutzucker-Abstürze verursachen. Und somit unter anderem für Heisshungerattacken verantwortlich sind. Viel besser sind langanhaltende Komplexe Kohlenhydrate. Ein besonders gesundes Beispiel dieser Gruppe ist Quinoa, bestehend aus komplexen Kohlenhydraten, dass dir einen stetigen Strom von Energie geben kann. Quinoa ist eine der wenigen pflanzlichen Lebensmitteln, die alle neun essentiellen Aminosäuren enthält, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Chili Schärfe ist kein Geschmack, sondern eine Schmerzempfindung. Die über Hitzerezeptoren im Mund ausgelöst wird und wie jeder andere Schmerz, die Ausschüttung von Endorphinen im Gehirn bewirkt. Endorphine sind Glückshormone und machen, wie es der Name schon sagt, glücklich. Bio-Fleisch von Tieren die auf Grasweiden aufgewachsen sind. Du bist was du ist. Und das zählt auch bei Tieren. Bio-Tiere bekommen hochwertigere Nahrung, als Tiere aus Massentierhalltung, und Produzieren somit gesünderes und eiweißhaltigeres Fleisch. Tiere, die auf Gras Weiden aufgewachsen sind enthalten z. B. viel höhere Anteile an gesunden Fetten, welche Stresshormone stoppen kann und dem Schutz unserer Gehirnzellen dient. Zusammengefasst, Nahrungs-Glücks-Booster sind: eiweißhaltige Lebensmittel (u.a viel Tryptophan und Tyrosin Enthalten) komplexe Kohlenhydrate(Vollkornprodukte, z.B. Dinkel) gesunde ungesättigte fette (z.B. Oliven,Avocado,Fisch) B -Vitamine Und da du dich nicht nur besser und glücklicher fühlst, sondern auch noch besser und gesünder aussiehst, ist der Glücks- Effekt dabei im doppelten sinne enthalten. Nahrung die sich negativ auf den Glückshormon-Haushalt auswirkt. Weißmehl-Produkte Gesüßte Speisen – Zucker Koffeinhaltige Getränke Süßstoffhaltige Light-Produkte Fast Food Fleisch aus Massentierhalltung. So könnte zum Beispiel ein großes leckeres Glücksmenü aussehen: Als Vorspeise Wildlachs Häppchen und Eiersalat, als Hauptgericht Puten/Hähnchen Cordon bleu mit Spinat und gerösteten Cashewkernen an Süßkartoffeln. Als Fingerfood eine leckere Käseplatte. Und zum Dessert dunkle Schokoladensplitter auf Bananenscheiben mit Honig beträufelt.

      Kopiert von:
      #Menschenfreund - Blog: menschenfreund-blog.de/gluecks…opaminseorotonin-booster/
    • Schau mal in den LdT Kratom Entzugsthread. Da ist das Thema lang und schlapp durchgekaut. Schwarzkümmelöl und Loperamid wird dort auch am häufigsten empfohlen. Aber vorsicht, so ein Darmverschluss ist kein Vergnügen!

      Warum brauchen wir 2 Threads zum gleichen Thema?
      Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!
    • Beim Entzug wird vermehrt Adrenalin und Noradrenalin freigesetzt, deshalb ist man dann so unruhig. Dagegen helfen Betablocker. Die muss man sich verschreiben lassen oder man kennt jemanden, der welche nimmt. Sie werden häufig bei Bluthochdruck verschrieben.
      Mit Schwarzkümmelöl habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Ist normalerweise ziemlich teuer, gibt`s aber teilweise günstig im Internet:
      amazon.de/dp/B01J7Z6H3M?psc=1
      Ein Teelöffel Schwarzkümmelöl am Tag verhindert, dass man Zecken bekommt. Die mögen das Zeug gar nicht und der Schweiß stinkt dann danach (riechen nur die Zecken).
      Beim Aufhören nehme ich mehrmals täglich 1 Esslöffel.
      Loperamid habe ich noch nicht ausprobiert. Da es ein Opioid ist, müsste es aber etwas helfen (es wirkt hauptsächlich im Darm).
      Tilidin. Ich dachte zuerst, dass dann der Entzug länger geht, fühle mich aber besser, wenn ich für den Notfall was da habe, was nicht grad mit "K" anfängt. Ich hab am ersten und 2. Tag abends eine genommen (50mg) und dann wars natürlich besser. Am Morgen ging es mit den Entzugserscheinungen aber weiter, als wenn ich nichts genommen hätte. Am 3.Tag waren sie mittags plötzlich vorbei, als wenn nie was gewesen wäre.
      Der Entzug dauerte mit dem Tilidin nicht länger als ohne und war wesentlich angenehmer.

      @ichbinsDanke für den Tipp, Ichbins. Morphin hatte ich nicht zur Hand, aber mit Tilidin hats auch super geklappt.

      @Trumpolin. Jetzt sag ich schon wieder pass auf. Nee im Ernst: bei Iboga musst Du aufpassen mit der Dosierung. Hast Du es gesehen:
      "Noch höhere Dosierungen führen zu Krämpfen, Lähmungserscheinungen und
      können im Tod durch Atemstillstand enden. Des Weiteren besteht die
      Gefahr von Herzrhythmusstörungen, was im schlimmsten Fall zum plötzlichen Herztod führen kann.[7][8]"
      de.wikipedia.org/wiki/Ibogain
      Sorry....

      Kratom bestellen ist wie Lotto spielen.

      The post was edited 4 times, last by anandaprem ().