Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Shopempfehlung(en) Ethnobotanik/biogene Substanzen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tja, da muss man sich mit Genetik von Pflanzen auskennen. Kann das wirklich sein, dass eine Samenzucht die Pflanze so verändert, dass diese viel weniger Wirkstoffe enthält. Wenn die Samen von Pflanzen stammen, die nicht mehr in der Heimatregion wuchsen..

      -irgendwie einleuchtend, irgendwie aber auch nicht. Der Preis für die Pflänzchen ist ja echt extrem hoch. Dafür sind es aber Klone. Ähhmm... ich will Wirkstoffreiche Klone! Haahaa...Marketing funktioniert bei mir bereits.
    • Da gehts ja nicht um Klone im Dolly-Sinn- sondern um Rhinzom-bzw. Vermehrung durch Senker, so ähnlich, wie mans auch vom Efeu kennt. Übrigens auch die einfachste Art, das Kraut zu vermehren.
      Und 10 Euronen für getrockneten Jiaogulan (allerdings 100 gr.) sind echt nicht gesponnen, man braucht ja auch extrem wenig davon.


      Edit- jetzt hab ich den Nobelingwer gefunden.

      Allerdings hab ich auch wenn getrockneten, dann sauteuren (als Stücke getrocknet, nicht als Pulver)- hatte auch schon günstigen, nur war der geschmacklich so viel lascher, daß ich reumütig wieder im Edelsektor gelandet bin. Ich schrote den dann selber, brauch aber auch keine Unmengen.

      The post was edited 1 time, last by nO1 ().

    • So eine Pflanze kostet in einem Gartencenter 3,5 EUR, bei dem erwähnten Shop 10 EUR. Das ist schon heftiger Unterschied. Ich möchte mir ja einfach eine frische Pflanze zulegen und diese dann selbst vermehren. Jetzt ist es halt so, ich kann mir gut vorstellen, dass dann immer im meinem Hinterkopf sowas wie "hmm...ich hab halt nur ne billige Samenzucht" herumschwirrt. Genau das Gegenteil wäre wenn ich so eine Super-Pflanze habe. Ich lege vielleicht mit einem Kumpel zusammen... oder sogar zu dritt. Man muss ja bei denen mindestens 3 Pflanzen nehmen.
    • Ok, auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt als Promo-Victim abgestempelt werde- ich hab meine erste Pflanze genau da bestellt.
      Rühlemanns hatte damals keine, und mir gings in der Tat auch um die antikarzinogene Wirkung bzw die Erfahrungen in Kombi mit Chemo- und auf der Seite wird halt auch ein gewaltiger Erfahrungsschatz und Austausch geboten. Da hätt ich es schon daneben gefunden, von den Tipps und Erfahrungen zu profitieren und mir irgendwelche anderen 3,99.- Pflanzen zu holen.
      Kann nur sagen, ja, das Biest war teuer- aber wenn ich etwas für gesundheitliche Zwecke möchte, kaufe ichs da, wo ich mir sicher sein kann, daß Aufzucht/Vermehrung/Düngung entsprechend sind- da hab ich im Gartencenter echt nicht das Vertrauen. Und mittlerweile hab ich 4, obwohl ich einen alles andere als grünen Daumen hab....
      Grad z.B beim oben genannten Rühlemann´s kraeuter-und-duftpflanzen.de/ hätte ich auch kein schlechtes Gefühl, die sind etwas günstiger.
      Eigentlich könnte ich dir auch einen Ableger ziehen, aber die sind besch***** zu verschicken, wenn man nicht das passende Verpackungsmaterial hat. Ausserdem wäre das erst in ein paar Wochen möglich, grade wurzeln ein paar Pflänzchen für Bekannte ein.
    • Eine Kunststoff Getränkeflasche (Cola) mit Feuchtem Papiertüchern und dem Steckling sollte doch funktionieren? Diese einfach mit dem Schraubverschluss schließen. So hat die Pflanze etwas Feuchtigkeit, kann nicht zerdrückt werden und wenn man genug Taschentücher reinpackt, dann fällt die auch nicht mehr so lose in der Flasche herum. Ob man die Flasche komplett mit Wasser füllen könnte, weiß ich nicht so genau (obwohl das der Pflanze für 2 Tage auch wenig schadet, denke ich).
      Schaun ma mal, wenn es spruchreif ist. Wäre aber echt toll, wenn wir da was machen könnten.