Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Einfluss von Kratom - Nodden & Luzides Träumen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Einfluss von Kratom - Nodden & Luzides Träumen

      Hey Ho ..

      Ich habe kein entsprechendes Thema gefunden, deshalb eröffne ich dieses hier.

      Gestern Abend durfte ich wieder spüren wie toll Kratom doch zum nodden geeignet ist.
      Dabei bekomme ich nicht selten extrem zufriedene Zustände, ich liege dann im Bett, schlafe
      nicht aber wach bin ich auch nicht. Es fühlt sich an wie luzides träumen allerdings nicht
      so klar aber genauso beeinflussbar. Man hat absolut kein Zeitgefühl !

      Teilweise bin ich nach Feierabend am nodden ohne es zu merken und so vergehen locker
      mal 3 Stunden und der Tag ist gelaufen. Mich interessiert was ihr im Bezug auf Schlaf und Träume so erlebt.
      ॐ "happiness is only real when shared" ॐ

      The post was edited 2 times, last by Toasty ().

    • Ich merke auch deutlich einen Einfluss von Kratom auf Schlaf und Traum. In meinen Träumen finden Dinge statt, wo ich mir nicht selten nur die Haare raufen kann: Was sich so ein Hirn alles abgefahrenes ausdenken kann! Manchmal ist das für mich schon fast anstrengend, weil es eben so schräg ist.
      Zum Glück sind es nie Alpträume.
      Mit luzidem Träumen oder Klarträumen habe ich mich theoretisch mal befasst, so ganz verstehe ich aber einfach nicht, was genau das ist. Dass man sich des Träumens in dem Moment bewusst ist? Das habe ich nie, wenn es das denn ist.
      Man soll ja auch seine Träume beeinflussen können....
      Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären, was genau das ist.

      Nodden kenne ich auch, aber leider zu selten, wobei auch "nodden" mir nicht wirklich klar ist, was das ist. Ich kann es gut leiden, wenn man einfach nur "ist" und das Zeitgefühl perdu ist, nicht schläft und nicht wirklich wach ist, das ist für mich die beste Entspannung, leider passiert das selten.
    • @Tarah

      Zum luziden Träumen, du kennst doch sicher das Gefühl kurz bevor man wach wird da gibt es eine Phase
      in der du den Traum beeinflussen kannst. Wenn du aufwachst, noch müde bist und weiter schläfst, gibt es einen kleinen
      Zeitraum in dem du deine eigene Geschichte träumen kannst, es ist immer dieser Übergang.

      Die erste Erfahrung dieser Art ist bei vielen ein feuchter Traum. Eine sexuelle Phantasie, die man wenn man nicht allzu
      lange wach wird weiter träumen und steuern kann. Solche Träume sind selten aber jedenfalls bei mir immer selbst geschaffen.
      Dabei muss ich sagen, dass ich auch Cannabis konsumiere und somit weniger träume.

      Nodden kommt natürlich nicht an dieseklare luzide Erfahrung herann, aber es ist doch leicht ähnlich.
      Diese zusammenhanglosen wirren Träume kenne ich auch. Man träumt manchmal auch Gefühle,
      das sind Eindrücke ohne optische Erinnerung, Menschen ohne Bezug zueinander, total Wirre ich weiß was du meinst !

      Marvins Kratom hatte Nodding Garantie, man muss sich dazu natürlich hinlegen oder wenigstens gemütlich sitzen,
      das ist bei mir Essentiell um diesen Zustand zu erreichen. Dazu kiffen hilft auch ungemein.

      Grüße das Toastbrot ninja
      ॐ "happiness is only real when shared" ॐ
    • New

      Moin,
      mache Mal diesen Thread wieder aktiv, weil ich fast jede Nacht Klarträume habe. Ich bin der Meinung, dass hängt mit dem Kratom zusammen. Ich kann 90% meiner Träume beeinflussen und Szenarien aktiv verändern, sogar so das Träume Sinn ergeben. Am Anfang fand ich das toll, aber mittlerweile bin ich der Meinung, dass es mir den Schlaf raubt. Ich wollte gestern um 22.30 Uhr einschlafen, wann ich eingeschlafen bin kann ich nicht Mal mehr sagen, weil ich kaum noch unterscheiden kann ob ich normal denke oder träume. Ich fühle mich ausgeschlafen, aber habe das Gefühl das ich die ganze Nacht wach war. Kennt ihr das? Gerade unter der Woche wäre mir ein Schlaf ohne Träumen lieber.
    • New

      Ganz einfach, nimm die letzte Dosis mindestens 4 Std vor dem Schlafen. Oder einfach ab mittags nichts.

      Zum Einschlafen wenn nötig eher CBD-Öl oder Melatonin, das hat bei mir null Einfluß auf die Traumtätigkeit.
      Ich träum zwar trotzdem, aber in für mich normalem Maß.
      Viele andere Schlafhelfer (Ashwagandha, Phenibut, sogar Theanin) fördern bei mir wilde Träume. Find ich aber eigentlich nett...
      Forenregeln/Nutzungsbedingungen

      Moderative Aussagen sehen so aus lookat




    • New

      Ich kenne das was du unten beschreibst.

      Direkt luzid träumen kann ich nicht, arbeite da auch nicht dran, also ich steuer meine träume nicht.

      Allerdings ist es bei mir so, das ich finde das meine Gedanken auch im Schlaf weiter arbeiten.
      Für mich ist auch der Nachtschlaf mehr wie eine Unterbrechung vom Wach sein, denn wie ein richtiges schlafen und aus-/abschalten wie früher.
      Ich freue mich zwar drauf, aber es ist immer - mehr oder weniger intensiv, eher wie ein Stundenlanger schlaf am Nachmittag. So richtig abgefahren träume ich auch nicht mehr, es ist immer komplett real. Ggf. komische Konstellationen in einer situationen aber nichts was nicht trotzdem in der 'realität' passieren kann.
      Ich wache auch immer mit irgendeiner Idee, Gedankenspiel, Problemarbeit... auf. Manchmal mit dem woran man abends denkt.

      Ob ich ausgeschlafen bin im gegensatz zu früher kann ich gar nicht so sagen. Bin am Tag schon 'bedongt' (ausser kurz nach dem aufstehen wenn der körper hoch fährt und abends wenn der tag erledigt ist) aber dazwischen ist immer son gefühlt müdigkeits-trödel.
      Aber man arrangiert sich ja damit.