Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Sammelthread Kratom & USA (AKA, FDA, Presse etc.)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sammelthread Kratom & USA (AKA, FDA, Presse etc.)

      Falls es jemanden Interessieren sollte !
      Finde es gut das es sowas gibt,es ist nun nachgewiesen das es noch KEINEN Todesfall gab.
      Falls wir mal probleme in DE bekommen sollten, können wir uns ja etwas an denen Orientieren,hoffe wird nicht nötig sein.

      Neuster Bericht (google übersetzer):

      ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

      AKA antwortet auf Kratom
      Unternehmen werden gezielt

      Die American Kratom Association (AKA) verurteilt nachdrücklich die jüngsten Aktionen von LegitScript und Hosting-Providern, um die Internet-Domains von legitimen Unternehmen, die sichere Kratom-Produkte an Verbraucher in den Vereinigten Staaten verkaufen, herunterzufahren. Wir haben Berichte erhalten, dass ein vertrauenswürdiger Internet-Anbieter ihre Domain vollständig von GoDaddy, dem Web-Hosting-Unternehmen, basierend auf dem LegitScript-Bericht, heruntergefahren hat.

      Basierend auf unserer Überprüfung der "Roten Fahne" Warnungen von LegitScript in Bezug auf Kratom, ist es klar, dass sie sich auf veraltete und ungenaue Informationen (eine 2014 FDA Pressemitteilung und eine 2015 DEA Publikation) aus der FDA und DEA, die materiell falsch die pharmakologische Eigenschaften von Kratom und Kratoms Sucht und Sicherheitsprofil.

      Die DEA veröffentlichte eine Absichtserklärung zur Notfallplanung von Kratom als Plan I kontrollierten Stoff am 31. August 2016. Am 13. Oktober 2016 zog die DEA in einem beispiellosen regulatorischen Zug ihre Absichtserklärung zurück und forderte die FDA auf Eine gesetzlich vorgeschriebene Acht-Faktor-Analyse auf das Sucht- und Sicherheitsprofil von Kratom, die rechtfertigt, ob eine Rechtsgrundlage existiert, um Kratom überhaupt zu planen. Die DEA beantragte die FDA-Antwort bis zum 1. Dezember 2016. Ab diesem Zeitpunkt hat die FDA keine spätere Empfehlung für die Terminierung von Kratom gemacht oder die angeforderte Acht-Faktor-Analyse zur Verfügung gestellt.

      Am 28. November 2016 legte die AKA eine Acht-Faktor-Analyse auf Kratom vor, die von einem der herausragenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Suchtprofile und der Sicherheit von Nahrungsergänzungsmitteln, Dr. Jack Henningfield von Pinney Associates, durchgeführt wurde. Diese Analyse spiegelt die gesetzlich vorgeschriebenen Kriterien für eine Acht-Faktor-Analyse, die verwendet werden, um eine Scheduling-Empfehlung von der FDA für jedes Produkt, das sie glauben, als kontrollierte Substanz geplant werden soll, zu unterstützen.

      Dr. Henningfields Analyse ergab: (1) die Festlegung von Kratom als kontrollierter Stoff ist aus Sicht der öffentlichen Gesundheit nicht gerechtfertigt; (2) Kratom hat eine sehr geringe Toxizität und damit ein günstiges Sicherheitsprofil; Und (3) es gab keine bestätigten Berichte über den Tod, die ursächlich durch Kratom-Überdosierung sein können. Diese Analyse wurde an die FDA und die DEA eingereicht und es gab keinen Versuch, Kratom in den folgenden sechs Monaten zu planen, trotz der anfänglichen Ansicht, dass Kratom "Notfallplanung" erforderte.

      Diese aktualisierte Forschung ist schlüssig, und wir glauben, dass LegitScript sofort ihre Handlung zurücknehmen sollte, so wie die DEA im Oktober 2016 tat.

      Die AKA unterstützt uneingeschränkte Regulierungsmaßnahmen gegen jeden verfälschten Stoff, der eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt. Die Dämonisierung von Kratom, die in ungerechtfertigten Anschuldigungen entstanden zu sein scheint, dass Kratom ein "Opioid" ist, das zum Tod der Konsumenten geführt hat. Hat sich als völlig falsch erwiesen. Diese veraltete und ungenaue Information sollte nicht die Grundlage für eine regulatorische oder geschäftliche Entscheidung einer Organisation sein.

      Die von LegitScript ergriffenen Maßnahmen beeinträchtigen die Freiheiten der Konsumenten direkt, um individuelle Entscheidungen über ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu treffen, und erhebt erhebliche Bedenken hinsichtlich einer nichtstaatlichen Agentur, die im Handel tätig ist und den amerikanischen Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Schäden verursacht. Es erhebt auch ungerechtfertigt Barrieren für den Zugang zu den Millionen von Amerikanern, die sich entscheiden, Kratom als Teil ihres persönlichen Plans für ihre eigene Gesundheit und Wohlbefinden zu verwenden.

      Die AKA wird eng mit LegitScript und geeigneten Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um diese ungeheuerliche Entscheidung zu korrigieren. Wir werden uns auch um die Unterstützung der zuständigen Regulierungsbehörden bemühen, die veralteten und unrichtigen Informationen, die sie veröffentlicht haben, zu korrigieren, die als Grundlage für die ungerechtfertigten Entscheidungen von LegitScript im Zusammenhang mit Kratom gedient haben.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Der Verwaltungsrat der AKA

      americankratom.org
    • Danke!Mach ich doch gern ,finde es sehr wichtig und wertvoll das in diesem Forum so viel wie möglich zu finden ist und sein wird, denn falls es auf dem Schirm kommen sollte kann es eventuell schon nützlich sein so gut es geht informiert zu sein,ob es was bringt weiß man nicht denke aber wenn damit behutsam umgegangen wird und leute informiert sind ist es schonmal ein gute Richtung.

      Diese Info kam von der AKA per Email,hatte mich wegen der Petition dort registriert und bekomme deshalb immer Emails,also keine große Forschungsarbeit.Kann zukünftig auch jede Mail hier rein kopieren?!
      Denke das es vielleicht auch ganz gut ist wenn mehr Deutsche sich dort registrieren kann mir nämlich vorstellen das sie hier auch helfen würden wenn es hart auf hart kommen sollte.

      Es gibt ja auch Shops die von der Kratom Associaton ein Siegel haben ,wie zb. Kraatje.nl...

      Ja hinsichtlich der Regulation ;)
    • Salmonellenverseuchtes Kratom (USA)

      "An Oregon company is recalling three brands of kratom powder products because samples have tested positive for Salmonella and an illness has been reported in connection with one of the products."
      "The CDC says an ongoing nationwide outbreak has sickened at least 40 people across 27 states since October 2017."
      foodsafetynews.com/2018/03/spe…amid-nationwide-outbreak/

      Zusätzliche Infos:
      Laut einer wissenschaftlichen Studie (DOI 10.4315/0362-028X.JFP-14-508) können Salmonellen 6 Monate oder länger in getrocknetem Grüntee überleben.
      Wieder mal ein guter Grund, das Kratom ordentlich abzukochen. beer

      Update vom CDC:
      "Salmonella outbreak has now increased to 87 likely cases in 35 states."

      Betroffene Vendors:
      PDX Aromatics
      Phytoextractum
      KRAKEN Kratom

      The post was edited 5 times, last by Zenunim: Update ().

    • Ab 80 Grad Celsius geht es den Salmonellen an den Kragen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kochst du es für 10 Minuten ab (dem Kratom schadet das nicht!).

      Übergießen sollte aber auch reichen; bedenke aber, dass das kochende Wasser allein durch das Eingießen in die Tasse schon 5-10 Grad abkühlt. Ich mache es so:
      1. Kratom in die Tasse geben
      2. die Tasse zur Hälfte mit kochendem Wasser füllen
      3. Nach 1-2 Minuten die Tasse nochmal mit kochendem Wasser auffüllen. So dauert es etwas länger, bis das Wasser unter die 80 Grad-Grenze fällt.
    • Ihr könntet das Pulver auch mit 70% Ethanol durchfeuchten und ne zeitlang so stehen lassen. Das sollte die lieben Salmonellen auch töten. Allerdings ist kurzes Übergiessen mit kochendem Wasser sicherlich die billigste, sicherste und einfachste Methode, die meisten Bakterien kleinzukriegen. In der Regel reicht es, wenn man die Bakterien zu einem Grossteil abtötet, das verhindert dann schon eine Infektion.

      Salmonellen sind gar kein Spass, echt übel sowas. Bis jetzt hatte ich aber noch nicht einmal das kleinste bisschen Probleme oder Durchfall durch Kratom, scheint also eher selten zu sein. Man müsste dann auch seinen Pudding, seinen Kartoffelsalat und alle anderen frischen Speisen mit kochendem Wasser übergiessen...Ich werde also weiterhin Kratom einfach per Toss and Wash reinschütten, alles andere nervt viel zu sehr....
    • krauterling wrote:


      Ich werde also weiterhin Kratom einfach per Toss and Wash reinschütten, alles andere nervt viel zu sehr....
      lol, das klingt so ironisch :D

      was sind denn sympthome die auf salmonellen schließen lassen? gabs da schon fälle in europa? könnte es sein, dass die salmonellen amerikanischen ursprung sind? also erst ins kratom kamen, nachdem es in die usa importiert wurde?
    • Jellyfish wrote:

      Und was machst du dann damit? Direkt konsumieren, oder etwas anderes?
      Dieser Kratomschlamm-aus-der-Tasse-Konsum ist leider nichts für mich..
      Ja, den Tee konsumiere ich dann direkt.
      Ich hänge meist noch einen Schwarzteebeutel rein und gebe 1-2 Esslöffel Honig dazu. Schmeckt es angenehm? Sicherlich nicht, aber es ekelt mich auch nicht an.

      Gut umrühren, damit sich das Pulver besser löst. Ab 4-5g verbleibt oft ein kleiner Rest Pulver am Boden, da kippe ich dann nochmal etwas Wasser drauf.

      Bevor ich auf meine Tee-Methode umgestiegen bin, rührte ich mir das Kratom in Fruchtjoghurt. Maximal ~4g auf 150ml Joghurt ergaben einen relativ neutralen Geschmack. Aber da (mir) der Tee auch nicht wesentlich schlechter schmeckt, nehme ich Kratom nur noch auf diese Weise.
    • JohannD wrote:

      Ich glaube, dass das was ganz scheußliches ist. Deshalb koche ich es jetzt mal ab. Und dann lösen sich außerdem ja auch schon Wirkstoffe ins Wasser, schnellere Wirkung - besseres Anfluten, eigentlich super.
      wie machst du dir so einen tee? trinkst du den schlamm mit? mit zitrone kochen? sorry, hab 30 sekunden die sufu bedient, nix gefunden

      edit: danke zenunim. ich werd das vllt nacher mal testen. vor ein paar jahren hat der tee überhaupt nicht gemundet, so dass ich zu toss and wash griff. finde auch tee wirkt garnicht so gut wie einfach toss and wash. oder hab ich damals was falsch gemacht?
    • Ich habe die Tasse in der Mikrowelle richtig schön heiß gemacht, Wasser aufgekocht, Kratom in die Tasse gegeben, Wasser drüber, umgerührt und gewartet. Dann runter. War geschmacklich viel besser als wie üblich kalt in Wasser gelöst.
    • fub wrote:

      könnte es sein, dass die salmonellen amerikanischen ursprung sind?

      Der US-Vendor sagt dazu:
      "PDX Aromatics has identified a supplier in our supply chain as the source of Salmonella."
      Wo dieser "supplier" sitzt, weiß ich nicht. Das kann ein US-Großhändler sein, oder auch ein Bauer oder Händler in Asien. Die Formulierung ist da sehr offen gehalten, sie sagen nur: "an einer Stelle in unserer Lieferkette".

      fub wrote:

      vor ein paar jahren hat der tee überhaupt nicht gemundet, so dass ich zu toss and wash griff. finde auch tee wirkt garnicht so gut wie einfach toss and wash. oder hab ich damals was falsch gemacht?

      Naja, ein feiner Earl Grey wird nicht daraus, so viel ist klar! :P
      Die Wirkung sollte aber mindestens so gut sein wie beim Toss&Wash, da sich die Alkaloide im heißen Wasser schon etwas herauslösen. Bei mir wirkt Kratom als Tee auf jeden Fall besser als z.B. eingerührt im Joghurt. Hast du denn auch alles mitgetrunken, auch die Schlacke, die manchmal am Tassenboden verbleibt? Wie ich schon sagte, zur Not nochmal ein bisschen Wasser drauf.
    • Also ich halte nichts davon, das Pulver darauszuholen und würde es so auch nie mehr machen. Aber so wie jetzt, hat es nur stärker reingeknallt.

      Super Beiträge, Danke nochmal, Zenunim! Das gibt mir ein richtig gutes Gefühl, da alle Keime rausgebrannt zu wissen.
    • zu der Tee Methode kann ich auch noch was sagen. Also ich koche immer wasser ab und schütte dann gerade soviel in ein glas mit kratom das es sich löst , dann lass ich das ganze kurz abkühlen und fülle das glas mit Eistee auf ( funktioniert natürlich mit jeden anderen Getränk genauso) .
      Finde so ist der geschmack erträglich und es flutet schnell an.