Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Online Geld verdienen, Geld sparen...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Online Geld verdienen, Geld sparen...

      Da ich häufiger jetzt mal von Geschichten gelesen habe, wo Leuten einfach das Geld fehlt, dachte ich mir, wäre doch vielleicht mal eine Kompilation gut, wie man Geld sparen und verdienen kann. Da ich schon früher mit 18 meine WoW-Sucht durch Geldverdienen im Internet gestillt habe (Damals waren 13 Euro im Monat 'ne Menge Geld für mich..) habe ich mich natürlich umgesehen und bin auf einige Möglichkeiten gestoßen, die einen zwar alle nicht reich machen, aber doch einen Euro oder zwei geben. Mittlerweile mache ich sowas nur noch wenn ich Langeweile habe, bin aber nach wie vor ein wenig im Thema. VIelleicht können wir ja hier sammeln und wenn genug ist mache ich einen Sammelbeitrag.

      Ich würde mich halt freuen, wenn wir über diese Möglichkeit dafür sorgen können dass Leute die nicht viel Geld zur Verfügung haben hier noch ein paar Euro machen können, damit's am Monatsende nicht so knapp wird.
      Also meine Tips sind:

      Für Online-Einkäufer
      Auf diesen beiden Seiten kriegt Ihr jeweils die Möglichkeit zu checken ob Euer Online-Shop wo Ihr bestellt gelistet ist. Wenn ja gibt es Geld dafür zurück. Zum Beispiel gibt es wenn Ihr über die Links hier geht bei Ebay-Käufen 2% zurück, oder auch sowas wie 15 Euro für einen Stromanbieter-Wechsel.. viele Online-Shops stehen hier drin und geben Rückvergütungen, die einem Wochen bis Monate später zuteil werden. Über Shoop habe ich bislang fast 780 Euro gemacht, angemeldet bin ich seit 2013. Da es nichts extra kostet ist es Geld was man ohne Probleme mitnehmen kann, risikofrei!
      Der zweite Anbieter, Getmore, ist ähnlich wie Shoop, hat aber andere Cashback-Raten. Ich empfehle immer zu vergleichen, denn mal ist Shoop besser, mal Getmore.

      shoop.de
      getmore.de

      Rein theoretisch besteht hier die Möglichkeit, User zu werben. D.h. man profitiert zu einem kleinen Prozentsatz von den Einkäufen des Geworbenen, oder kriegt feste Summen wenn der geworbene Summe X erreicht, ohne dass dieser Nachteile dadurch hat. Ich packe meinen Reflink hier nicht mit rein, da ich den Beitrag nicht erstelle um mich selbst zu bereichern, falls ihn jemand haben möchte gebe ich ihn gerne per PM raus, wobei ich eher mittelfristig schauen würde ob sich vielleicht die Leute unterstützen und werben die eher weniger Geld haben. Ich freue mich natürlich, wenn ich auch etwas verdiene durch Werben, aber andere haben es vielleicht nötiger.

      Für Wechsler..


      Das ist ein Tip, den ich jedem nahelegen kann - Vergleichen, vergleichen, vergleichen! KFZ-Versicherung, Strom, Gas etc. - Das bietet alles enormes Einsparpotential. Nicht nur über Rückholangebote, wenn man seinen Anbieter kündigt, sondern vielmehr über den Vergleich. Man nehme eine Seite von oben (Shoop / Getmore) und gehe über deren Link auf Check24 oder Verivox, das sind meist 15 Euro schonmal pauschal für einen Stromanbieterwechsel, bei Internet teilweise sogar 60 oder mehr. Dann sucht man hier die besten Angebote raus und kann richtig dick Geld sparen. Grade Stromanbieter winken häufig mit dicken Einmalzahlungen, sodass man hier im ersten Jahr 100-200 Euro sparen kann -> Jährlicher Wechsel lohnt sich.
      Keine Ahnung davon? Unsicher? Schreibt mir, ich kenne mich da gut aus und kann mit Euren Infos für Euch vergleichen.. (Sofern es nicht zuviele wollen :D)
      Bei Strom lohnt sich tatsächlich das rechnen und raussuchen alter Abrechnungen, da man hier verschiedene Tarife hat wo der Grundpreis sehr hoch und der Verbrauchspreis niedrig ist (= Lohnend für Vielverbraucher) oder umgekehrt.

      Auch bei DSL etc. hat man häufig beim Wechsel viele Vorteile im ersten Jahr, oder auch bei Handyverträgen. Es gibt teilweise Handyverträge mit 1-2 GB LTE + 100-200 Minuten Gespräch + SMS für 5-7 Euro. Hat für mich allemal gereicht sodass ich von einem 35 Euro Vodafone-Vertrag gewechselt bin zu 7,99€.

      Wechseln ist defintiv sinnvoll und wer bislang nicht gewechselt hat sollte dringendst damit anfangen. Bei Strom kann man im Single-Haushalt gerne mal 5-10 Euro im Monat sparen und ggf. noch eine Einmalzahlung erhalten, und der Strom ist der gleiche! Bei Handyverträgen sind bei einer entsprechenden Bedarfsanalyse auch schonmal zwischen 5-25 Euro drin, wenn man sich etwas runterschraubt und nicht unter den Hauptmarken fahren muss. Bei DSL sind auch schon 5-10 Euro im Monat drin, teilweise sogar noch mehr und grade hier winken fette Einmalzahlungen. Ich empfehle das generell jedem, denn der Vergleich kostet nichts, und wenn man sich pro Thema mal ein Stündchen oder zwei nimmt, dann kann man praktisch nur gewinnen. :) Ich wechsle Strom jährlich, Handy und DSL werde ich auch nach 2 Jahren wieder vergleichen.


      Für Aktive!

      Wer bereit ist aktiv Zeit zu investieren kann über die nächste Seite auch Geld verdienen. Die nun genannte Seite bietet einem Geld an für Aktionen. Das geht los mit Kleinigkeiten wie ein kurzer Jobvergleich mit ein paar Klicks für 5 Cent, bis hin zur kostenlosen Kontoeröffnung für 50-100 Euro. Klingt unseriös, ist aber absolut das Gegentei. Ich bin dort seit 2007 oder 2008 angemeldet und habe mehrere Jahre Pause gemacht. Habe trotzdem über 550 Euro verdient durch die dort erstellten Paidmails.

      Wichtig: Hier bitte am besten eine neue Emailadresse erstellen für die Paidmails und auch eine ungenutzte oder aktive Telefonnummer. (Gibt auch eine Aktion wo man 'ne Vodafone-Prepaid-Karte bestellt, 2,50 bekommt und dann eine derartige Nummer hat. ;-))
      Das Prinzip der meisten Paidmails ist Datensammlung, hier habe die Erfahrung gemacht: Wohnung angeben okay, denn Postwerbung ist zu teuer. Telefonnummer oder Email niemals die angeben die man hauptsächlich verwendet, sonst kriegt man teilweise sogar betrügerische Anrufe.

      Alles in allem ist das Angebot sehr gut, und die Seite hochgradig seriös, man muss nur genau wissen was man tut!
      Mein Highlight aktuell ist die Aktion von Clark, wo man sich online ameldet, seien Versicherungen angibt und durchchecken lässt, kostenlos.. und 'nen Fuffi Werbeprämie bekommt. (Aktion doch schon vorbei) :-/

      Die Seite ist questler.de

      Bei Questler ist der Vorteil was Werben angeht, dass es Ref-Ebenen gibt, heißt wenn man jemanden wirbt, bekommt man 7% von seinem Verdienst ab, sowie 3% von dem was von ihm geworbene User verdienen. Wirbt der vom geworbenen geworbene User auch jemanden gibt es auch nochmal 1% und mit genug teilgenommen Aktionen kann man sogar noch eine Ebene freischalten wo man auch 1% verdient. Heißt falls hier größeres Interesse ist, macht es natürlich Sinn, wenn man hier Refketten aufbaut, also wenn nicht einer alle wirbt, sondern man mit Sinn und Verstand beigeht, so bekommt zwar einer weniger aber die Allgemeinheit mehr, und das ist mir persönlich schon wichtig.
      Bei Questler gibt es auch die Möglichkeit, Refback einzustellen, heißt man kann geworbenen Usern was vom Werbebonus abgeben.
      Angenommen ich werbe jemanden und der verdient 10€. Dann bekomme ich davon 7%, also 70 Cent. Wenn ich jetzt z.B. 50% Refback einstelle teilen wir uns die 70 Cent, also 35 für den Werber und 35 für den Geworbenen. Auch mit sowas lässt auf einer fairen Basis sicher arbeiten.

      Wichtig bei Questler: Questler bietet ein ähnliches System wie Shoop und Getmore an, das lohnt sich aber meist nicht, da die Rückvergütungen deutlich niedriger sind. Hier lohnen sich zumeist nur die Paidmails!

      Umfragen

      Es gibt verschiedene Umfrageportale im Internet, wo man Umfragen bekommt die bezahlt werden. Meist kriegt man so für geschätzte 10 Minuten einen Euro. Nicht viel aber dafür dass man gemütlich mit seinem Kaffee da sitzt ganz in Ordnung. Eine Möglichkeit ist der Entscheiderclub, hier bekommt man täglich bis alle 2-3 Tage eine Umfrage, die zwischen 50 Cent und mehreren Euro liegt, Auszahlung ab 10 Euro. Ich finde das dahingehend spannend, dass man hier auch gleich mal ein wenig mithelfen kann Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.
      Achtung, hier gibt's eine gute Synergie mit Questler, wer über Questler geht und sich anmeldet bekommt für die ersten 6 Umfragen nochmals 40 Cent on top, über Questler. Wer also beides testen möchte sollte in der Reihenfolge Questler -> Entscheiderclub gehen, dadurch verschenkt man nichts und macht nochmal bis zu 2,40€ zusätzlich.. :)



      Ich würde mich freuen, wenn wir hier noch mehr Sachen einbauen könnten, ich gehe sicher auch nochmal in mich und denke darüber nach, was ich noch finde. ;)
      Wie gesagt, alle Seiten und Tips die ich hier nenne sind vollkommen seriös, und ich habe nie Probleme damit gehabt. Bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung. :)

      The post was edited 3 times, last by Varanth ().

    • Oh mist, scheint raus zu sein.. Ich habs noch bekommen, sogar mit Bonus. :-/

      Das könnte aber auch wieder kommen. Da gibts immer wieder so nette Aktionen, ich such nachher mal ein bisschen was spannendes raus.

      Edit:
      Schöne Aktionen, wo man gut Geld machen kann. (Oben unter Partner / Shops)
      Interwetten: 10 Euro einzahlen und verzocken -> 15 Euro wiederbekommen, + Gewinne behalten (Achtung, Vergütung dauert Wochen, also nur mitmachen wenn man das Geld nicht sofort braucht)
      Commerzbank: Konto eröffnen, 75 Euro bekommen + 100 Euro wenn man es dann noch mindestens 3 monate aktiv nutzt - Konto ist komplett kostenlos
      Verschiedene Probeabos, wo man kostenlos Zeitschriften bekommt + Vergütungen von 1,50 bis 5,-

      Am ehesten lohnt es sich, die Paidmails im Auge zu behalten.. Da sind manchmal schöne Aktionen bei. :)
      Files
      • clark.jpg

        (15.1 kB, downloaded 7 times, last: )

      The post was edited 1 time, last by Varanth ().

    • Ich haue nochmal was rein, und zwar gibt es Apps auf dem Smartphone mit denen man Geld zurückerhalten kann bei Einkäufen. Mir fallen da spontan zwei sehr gute ein, und zwar "Scondoo" und "Coupies" - Jeweils einfach mal im Play Store oder Itunes schauen.

      Zielsetzung der App ist es, Rückvergütungen für Produkte zu geben. So kann man z.B. ein Produkt im Laden kaufen welches in der App gelistet ist und fotografiert danach den Kassenbon ab. Dieser wird dann geprüft und wenn das Produkt auf dem Kassenbon gefunden wird eine Gutschrift erstellt. So sind teilweise Einsparungen bis zu 100% möglich. Aktuell bietet z.B. Coca Cola an, dass man ein zuckerfreies Produkt kauft und hierfür den kompletten Kaufpreis zurückerstattet bekommt: Finde ich recht cool, kostenlos geht immer, selbst wenn man das Produkt sonst nicht kaufen würde.
      So lässt sich auch immer noch der eine oder andere Euro sparen, zumindest wenn man bewusst mit den Apps einkauft. :)
    • @Varanth

      Weißt du zufällig wie das "System" dahinter funktioniert? Wie verdienen die entsprechenden Firmen die diese Apps vertreiben Geld?

      Ich hab mich mittlerweile auf drei Umfragenportalen angemeldet, bei einem bin ich auf 5,50€ (Entscheiderclub), was so ca 1 1/2 Monate gedauert hat, bei mysurvey.com hatte ich auch schon Punkte in Wert von 5-6€, irgendwie ist mein Konto aber nicht mehr aktiv, was ich soeben feststellen musste. Muss da mal nachhaken.
    • Das System ist so, dass die Firmen gewisse Geld-Kontigente für Werbezwecke ausgeben und das bei solchen Apps subventionieren. Auch im Supermarkt erhält man teilweise Coupons am Regal oder der Kasse welche für bestimmte Produkte gelten (z.B. kauf Aktionsprodukt und zahl 50 Cent weniger, oder kauf für 10 Euro Produkte der Marke X und spare 30%) Die Differnenz die die Coupons in der Kasse hinterlassen trägt in der Regel der Hersteller.
      Falls dich Couponing interessiert lasse ich unten mal einen Videolink da.
      Ich finde das sehr interessant. :)
      Naja und die Apps sind halt in dem Fall der Couponvermittler und kriegen dafür sicherlich dann auch eine Provision. Das gleiche oben bei den Seiten wie Questler oder Shoop. Auch die erhalten für ihre Werbevermittlung und Kundenakquise Geld. Interessiert mich als Kunden aber ja nicht, hauptsache ich habe meinen Vorteil und wenn die auch was davon haben um so besser denn so sichert sich der Anbieter das Produkt und wir haben länger was davon. ;)

    • Bei Questler.de kann man Geld verdienen, in dem man über die Seite bei verschiedenen Anbietern kauft oder Angebote nutzt oder vergleicht, Spiele spielt... und ein paar Prozent bis hin zu einigen Euros cash als Bonus bekommt. Man kann sich dabei für die Paidmails anmelden und bekommt wenn man möchte diese ans E-Mail-Postfach geschickt um diese zu bestätigen und damit zu verdienen oder an der Aktion teilzunehmen. Es gibt auf der Seite täglich Boni Punkte zu gewinnen, die "Questler" heißen, diese kann man dann z.B. einsetzen um sie für eine gewisse Zeit in einen Cashback-Boost umzuwandeln. Es sind sehr viele Shops vorhanden, Apotheken, DB, DHL, Ebay, Dragonspice, ... Dienstleitungen, Finanzen, Reisen, Shopping, Telefon/Internet, Strom/Gas, Zeitschriften/Abos etc.
      Die Auszahlung funktioniert reibungslos, zuverlässig und nach ein paar Monaten sind 10 Euro drin, je nach dem wie aktiv man das nutzt. Es gibt dann auch Auszahlboni, d.h. wenn man nicht sofort die Euros auf´s Konto zahlen lässt, sondern bis zu einem (nächsten)Betrag wartet, bekommt man was dazu. Natürlich gibts auch Gutscheine als cash back oder man kann sein Guthaben auch spenden, aber das sind für die meisten wohl eher nicht die interessanten Seiten..
    • Was ich auch für ne sinnvolle Aktion zum sparen halte, ist bei der Bank zu "sparen". Ich hatte lange zeit ein Konto bei der Spaßkasse und gar nicht kapiert, dass ich jeden Monat 3€ Kontogebühr bezahle plus 10ct für jede Transaktion(!). Vor allem letzteres finde ich absolut unverschämt. Bei vielen Banken ist die Kontoführung gratis. Das Konto wechseln ist durch nen Kontowechselservice absolut stressfrei. Von daher kann ich nur empfehlen, von der Spaßkasse oder anderen Banken mit ähnlichem Geschäftsmodell wegzuwechseln.
    • Jupp da kommen im Jahr fast 40€ zusammen, ist ne Frechheit mit den Führungsgebühren. Die verleihen unser Geld was auf dem Konto liegt für 10% Zinsen an andere und wir sollen noch Geld dafür bezahlen, dass die mit unserem Geld, Geld verdienen. Aber die Sparkasse ist leider am weitesten verbreitet und man hat halt überall Geld Automaten und Filialen wenn es Probleme mit irgendwas gibt.

      Ich hatte bis vor Jahren auch noch einen teuren Telekom Vertrag mit All- Net Flatrate und teures Handy mit kleiner Zuzahlung, bliblablub für 60€ im Monat. Das 1-2 Wochen alte Handy was ohne Vertrag 500€ gekostet hätte, ist mir dann beim Saufen paar mal runtergefallen und zack kaputt. Irgendwann hatte ich so die Schnauze voll davon das ich zu Blau.de gewechselt bin, ist ein Prepaid Tarif der monatlich nur weiter läuft wenn man Geld auf die Karte läd. Mit einem dauerhaften 2 jahres Vertrag würde derselbe Tarif nochmal 1-2€ weniger im Monat kosten.
      Ich hab D1 Netz und bezahle jetzt 8,99€ im Monat für 1,5 Gb LTE und eine Allnet Flat . Als Handy hab ich mir jetzt ein schranzeloniges Lenovo C2 gekauft für 70€. Funktioniert genauso wie ein Handy für 500€ ( ja okay, es ist arsch langsam.. aber die Funktionen sind dieselben) und ist mir schon tausend mal runter gefallen aber noch intakt, wenn's schrott ist kommt das eben in den Müll und dann gibt es das nächste^^ da braucht man sich dann auch nicht so drüber ärgern. Wahnsinn was man da an Geld verblasen kann nur für so ein bisschen Spielerei. Ich bezahle jetzt im Jahr knapp 100€ bei Blau.de (ohne Handy dazu) anstatt 720€ bei der Telekom, für denselben Tarif^^.

      Wenn man die App- Hintergrunddaten einschränkt, dann verbraucht man nicht mal mehr die Hälfte an Datenvolumen, ich würde ohne Probleme mit 500mb im Monat klar kommen. Hab alles so eingestellt das die meisten Apps nur aktualisieren wenn ich sie antippe und öffne. Ich bekomme jetzt nur noch von Whatsapp Benachrichtigungen wenn das Handy gesperrt ist, die restlichen Apps zeigen mir erst was es neues gibt, wenn ich sie direkt öffne.

      Viel Geld spare ich jetzt auch dadurch das ich aus der Kirche ausgetreten bin, die haben mir im Monat über 50€ abgezogen und als mir das mal aufgefallen ist, bin ich sofort ausgetreten, das waren über 600€!! im Jahr. Das Geld landet jetzt auch immer bei mir auf dem Konto, wenn man ( kirchlich [?? komisches Wort] ) heiratet kann man ja "Testweise" wieder für ein paar Wochen in die Kirche eintreten^^

      Bei Kaufland sind immer am Freitag/ Samstag viele Artikel reduziert und man kann den Haushalt für die Hälfte füllen, am besten man plant seinen Einkauf so, dass man dann immer an diesen Tagen Nachschub besorgen muss. Da kann man wirklich massig Geld sparen, wenn der Joghurt anstatt 35 Cent nur noch 15 Cent kostet.

      Und der wichtigste Tipp zum sparen; Wer billig kauft, kauft zwei mal. Hört sich erstmal blöd an, aber wenn man 2-3 mal dasselbe Produkt für 15€ kaufen muss, anstatt gleich das hochwertigere für 30€ , dann gibt man im Nachhinein mehr Geld aus. Ich hab schon so oft diese Erfahrung gemacht und mittlerweile kaufe ich nach Möglichkeit nur noch hochwertiges Werkzeug, Haushaltsgeräte etc. Es hält einfach länger, ein Kaffeevollautomat von Jin- Ling hält nicht so lange wie einer von Delonghi und man bekommt auch kaum Ersatzteile dafür.

      -e- 8,99€ im Monat für 1,5Gb Lte + Allnet Flat. Hatte mich vertan. Ich hab den Tarif Blau Allnet S
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 6 times, last by Crusher ().

    • Ich versteh immer nicht wie man soviel Geld für Handy ausgeben kann.
      Ich habe eine Netzclub Prepaid Karte für 0,00€ bestellt. Dort habe ich standardmäßig 100mb Traffic im Monat für 0,00€. Ich habe so ein Werbelogo aufs Handy geladen (welches ich aber mit anderen Hintergrundbild einfach nicht mehr sehe) wo ich jetzt 500mb anstatt 100mb Traffic pro Monat für 0,00€ habe.
      Die Minuten- und SMS Preise sind auch in Ordnung 0,09€. Ich habe mein Handy letzes Jahr einmal mit 15€ aufgeladen und habe immer noch 7€ oder so drauf^^ Kosten für dauerhaftes Internet, Erreichbarkeit und zwischendurch mal telefonieren = 8€ pro Jahr :D
      Ich muss aber auch dazu sagen das ich nicht so der Handymensch bin. Für mich ist ein Handy zum Telefonieren da. Spielzeug brauch ich nicht. Whatsapp ist ganz praktisch, benutze ich aber auch nie (außer mit Familie). Wer was will der ruft mich an und sonst bin ich online halt über den PC erreichbar (Skype, Discord etc.).
      Ich habe aber auch kein Facebook, Twitter usw. weil ich diese Portale wie die Pest hasse. Die gute alte ICQ Zeit fand ich damals viel besser. Aber man muss ja auch nicht jeden Quatsch mitmachen.

      Ich wollte damit nur sagen das man mit Netzclub theoretisch gar nichts zahlen muss. Einmal Guthaben aufladen damit man telefonieren kann und das Geld ist auch fast 10 Jahre haltbar. Also nach 10 Jahren muss man neu aufladen weil das Guthaben sonst verfällt, aber alle 10 Jahre ne 15€ Aufladekarte bzw. über das Konto mal kurz aufzuladen ist nun kein großes Ding.

      Dafür bekommt man halt 1-2x im Monat ne SMS mit Werbung die man getrost ignorieren kann.
      Ich habe noch kein bessere Preis/Leistung wie Netzclub gefunden. Was mehr Datenvollumen kostet weiß ich jetzt nicht ausm Kopf, aber die 500mb im Monat bekomm ich sowieso nie voll.
      Mal kurz unterwegs nachm Bus/Bahn gucken oder auch mal Radio/Youtube hören ist mit 500mb locker drin.

      Ich wüsste sonst nix wo man jeden Monat 500mb Traffic einfach so geschenkt bekommt, nur für son bisschen Werbung per SMS. Das nenn ich sparen :D
    • Das waren sogar über 50€ im Monat, glaube 56€ oder sogar 59€, eine Frechheit was die einem da abziehen. Ich weiß nicht genau wie die das berechnen, glaube das ist ein bestimmter Prozentsatz der aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist. Aber sicher bin ich mir da auch nicht.. ?(
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?
    • Die sogenannte Kirchensteuer. Man kann austreten und diese ist an den Verdienst gekostet und ich meine je nach Bundesland unterschiedlich hoch. In Bayern zahlt man das meiste, meine ich. Bin vor Jahren ausgetreten. Ich habe gehört, dass es aber einen Fallstrick gibt, wenn man verheiratet ist und einer der Partner noch in der Kirche ist. Dann zahlt der Ehepartner nämlich das doppelte. Vielleicht ist das aber auch eine ungenaue Erinnerung. Ist schon etwas her.