Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Kratom und Antidepressiva

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kratom und Opipramol

      Hi ich habe eine Frage,

      Ich nehme seit Monaten morgens und abends jeweils 50mg Opipramol (trizyklisches Antidepressiva)

      Leider kann ich immernoch nicht so schlafen wie damals, deshalb nehme ich wieder abundzu Kratom am Abend und lasse dafür die Pille weg. Ich habe aber natürlich immernoch einen Spiegel des Medikaments im Blut .

      Denkt ihr ich kann das so weiter machen ohne Wechselwirkung?

      Mfg S
    • Habe neulich auch ne Weile Opipramol genommen, gemeinsam mit Kratom. Opipramol ist eins der schwächsten trizyklischen Antidepressivas, so hat mir mein Hausarzt gesagt. Ich glaube nicht, dass du da mit irgendwelchen problematischen Wechselwirkungen zu rechnen hast. Ich persönlich habe damit keine Probleme gehabt. Habe das Opipramol dann wieder abgesetzt, weil es kaum gewirkt hat bei mir.
    • Also in Richtung Atemdepression oder langsamer Herzschlag ist mir nichts aufgefallen. Aber es ist natürlich schwierig, wenn du ohnehin Angst hast, dass etwas mit deinem Herzen nicht stimmt. Da macht man sich dann Gedanken, ich verstehe das schon. Du kannst es ja auch mal mit einer halben Opipramol abends versuchen, wenn du Kratom nimmst. Und wenn du siehst, es passiert nichts, kannst du beim nächsten Mal eine ganze Tablette nehmen.
    • Na ja, wenn du sie nur morgens nimmst, dann ist es ja noch einmal viel unwahrscheinlicher, dass es irgendwelche Komplikationen gibt. Und wenn fünf Mal nichts passiert ist, wird da wohl auch nichts mehr kommen. Mach dich da nicht verrückt. Und wenn du sie lang genug genommen hast, verschwinden vielleicht auch die Ängste ein bisschen. :)
    • Ich habe Kratom früher mit sehr hohen Dosen Doxepin gemischt (nicht zu empfehlen) und es gab noch massig Beikonsum (Benzos, Opis, Alk). Das Doxepin ist ja um einiges stärker wie das Opipramol und das hatte von besagten Substanzen am wenigsten Einfluss auf meine Atmung. Die Benzos, Opis und Alk haben da deutlich stärker drauf gewirkt.
      Das sollte also klar gehen, zumal du dein AD sowieso Morgens nimmst. Du musst es ja nicht übertreiben aber groß Gedanken machen würde ich mir nun nicht.

      Edit: Oder hab ich das falsch verstanden und du hast was mit dem Herzen? Ist das jetzt nur Kopfsache das du denkst das da was ist oder hat der Arzt auch gesagt dein Herz ist nicht in Ordnung? Sofern mit deinem Herz alles in Ordnung ist brauchst du dir echt keine Gedanken machen. Ich glaube auch kaum das dir dein Arzt ein AD verschreibt wenn du Herzprobleme hast.
    • Doxepin habe ich früher auch eine Weile genommen. Musste ich dann absetzen, weil immer, wenn ich morgens aufgestanden bin, hat es mich beim Aufstehen erst einmal der Länge nach auf den Boden geschmissen. Ist mir auf Dauer zu gefährlich geworden. blackeye
      Aber für alle, die es noch nicht wissen, Doxepin eignet sich hervorragend für den Entzug, um den Schlafstörungen ein wenig vorzubeugen.
    • Kratom und Antidepressiva

      Hallo alle zusammen.
      Hier kommt alles rein was mit Kratom und Antidepressiva zu tun hat, da ja einige Antidepressiva nehmen müssen und dies sicherlich interessant ist, ob es Wechselwirkungen etc. gibt.
      Daher verschiebe ich ich alles was mit diesem Thema zu tun hat in diesen Thread, sonst wird es immer unübersichtlicher und es entstehen schnell tote Threads.
      Ich weiß es gibt schon einen Kratom Psychopharmaka, AD-Thread, doch habe ich in letzer Zeit, sehr oft von Antidepressiven in Kombination gelesen, so dass dieser Thread hier allein stehen bleiben soll. In dem anderen Thread kann dann über Kratom in Kombination mit anderen Psychopharmaka
      diskutiert werden.
      --- Forenregeln / Nutzungsbedingungen ---

      Meine moderativen Aussagen sehen so aus.
    • Sohirim wrote:

      Hi ich habe eine Frage,

      Ich nehme seit Monaten morgens und abends jeweils 50mg Opipramol (trizyklisches Antidepressiva)

      Leider kann ich immernoch nicht so schlafen wie damals, deshalb nehme ich wieder abundzu Kratom am Abend und lasse dafür die Pille weg. Ich habe aber natürlich immernoch einen Spiegel des Medikaments im Blut .

      Denkt ihr ich kann das so weiter machen ohne Wechselwirkung?

      Mfg S
      Hey Sohirim wie siehts aus? Hast du dann später noch Wechselwirkungen gehabt?
      Ich nehme seit neustem auch Opipramol und würde gerne in ein paar Wochen mal etwas Kratom konsumieren.
    • Sorry für die Späte Antwort. Ich habe eine lange Zeit Pause gemacht...mitlerweile nehme ich mehr 150mg und ich merke keine Wechselwirkung ...ALLERDINGS, sehr interessant (Kratom+CBD=TOP) (Opipramol+Kratom=TOP) (Kratom+Opipramol+CBD=Komplette Verwirrtheit Zustände, konnte kaum Wasser ausm Hahn trinken so neben der Spur war ich). Mfg
    • Sohirim wrote:

      Sorry für die Späte Antwort. Ich habe eine lange Zeit Pause gemacht...mitlerweile nehme ich mehr 150mg und ich merke keine Wechselwirkung ...ALLERDINGS, sehr interessant (Kratom+CBD=TOP) (Opipramol+Kratom=TOP) (Kratom+Opipramol+CBD=Komplette Verwirrtheit Zustände, konnte kaum Wasser ausm Hahn trinken so neben der Spur war ich). Mfg
      Hallo, ich liebäugle auch mit Opipramol und will bei meiner Psychiaterin mal anfragen.
      Darf ich fragen wie Opipramol bei dir wirkt?
    • Ich wurde zwar nicht gefragt aber ich kann auch was zu Opipramol schreiben

      Opipramol = 0 Wirkung

      Ich hatte nicht einmal Nebenwirkungen.
      Hab von meinem Arzt die 20er Packung bekommen und sollte täglich eine Tablette nehmen. Nach ner Woche nahm ich dann doch morgens und abends jeweils eine
      Über die ganze Zeit wirklich keine Wirkung

      ABER

      Das muss nicht heißen, dass das bei dir auch so wirken wird.

      @Sohirim

      Ich habe von CBD wirklich gar keine Ahnung.. Wie ist die Wirkung? Wie ist die Wirkung von CBD mit Kratom?
      Hast du CBD über die Kratomshops besorgt? Wofür hast du CBD genommen?

      Wäre echt nett, wenn du meine Fragen beantworten könntest

      DAnke schonmal
    • Also ich habe mehrere Freunde die es nehmen...warscheinlich hattest du 50mg...ich hab pro Tablette 100mg und nehme insg 150 am Tag...man wird sehr sehr müde, ich schlafe regelmäßig tagsüber weg bei Kollegen. .dafür glättet es die Emotionen etwas...so ein kleines Bisschen scheiß egal Stimmung. Aber sehr angenehm. Leider kaum Stimmungsaufhellende Wirkung und ich nehme es seit Monaten...aber Eggen Angst ist's super