Hallo liebe Kratom.ink Mitglieder und Besucher unseres Forums!
Grundlegende Informationen über Kratom findet ihr in unserem offiziellem Kratom-Konsumleitfaden !

Nikotin-Diskussion [vormals: Umfrage: Rauchen - Sport - Gesundheit]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nikotin-Diskussion [vormals: Umfrage: Rauchen - Sport - Gesundheit]

      Hallo zsm,
      mich interessiert die Frage schon länger.

      Ist es "gesünder" zu rauchen und ca. 4mal die Woche Sport zu machen. Also kein Leistungssport sondern joggen oder Ähnliches und sich auch sonst sich viel körperlich zu betätigen....

      oder


      sich fast garnicht zu bewegen, d.h. für mich in diesem Fall einen Beruf zu haben bei dem man nur sitzt und auch in seiner Freizeit und beim Einkaufen etc. versucht jede Bewegung zu vermeiden.

      Also ich denke ihr wisst was ich meine...


      Mein Bauchgefühl tendiert dazu das, wenn man es wirklich so krass vergleicht, sogar das Rauchen dann den Körper weniger belastet durch den Ausgleich der vielen Bewegung.



      Was, bzw. wie denkt ihr darüber ?

      Ich freue mich sehr auf eure Meinungen !!

      lg
      DuplO
    • Wenn man zweifelt ob man gesund "genug" lebt, ist es dann klüger,

      1. auf die Signale seines Körpers zu hören und seinen Lebenswandel danach auszurichten

      oder

      2. unter Fremden in einem Online-Forum Bestätigung für den sowieso gepflegten Lebensstil zu suchen?

      SCNR
    • Wollte nur mal dazu beitragen, habe selbst 2 Jahre geraucht bin aber auf Kautabak umgestiegen (gibt so kleine Tabakpastillen zum beispiel von Oliver Twist die merrkt man kaum im Mund) den klemmt man sich in die Wange und dann hat man stundenlang gleichmäßige Nikotinfreisetzung ist echt angenehm kann es nur empfehlen. Krebsrisiko ist so weit ich weiß dann nur geringfügig erhöht wegen der im Tabak vorkommenden Nitrosamine welche mit den Schleimhäuten im Mund und Rachen in Kontakt kommen.
      Kratom at eujabon.eu to a fair price.
    • Ich glaube und bild mir ein ich weiß es auch aus Erfahrung - wenn Rauchen, dann ist das wohl gesünder wenn man regelmäßig Sport/ Bewegung hat. Bewegung ist immer gut für die Gesundheit und Regeneration (kein Leistungssport sondern individuell passend). Unser Körper ist eigentlich ausgelegt für Bewegung (Steinzeit und so).

      Und - Bewegungsmangel + evtl. gar Übergewicht ist auch ein Killer für die Gelenke und auch der Orthopäde freut sich über diverse Fehlstellungen.
    • @DuplO
      Die erste Frage ist nicht hypothetisch sondern nur konkret zu beantworten, weil es von den individuellen Voraussetzungen von s.w.i.y. abhängt und davon, was man als "gesünder" definiert.
      Zu den Folgefragen und der Meinungsäußerungsaufforderung

      DuplO wrote:

      Was, bzw. wie denkt ihr darüber ?


      Ich freue mich sehr auf eure Meinungen !!
      habe ich hier beantwortet. 8)
      Irgendwie kann ich die angekündigte Freude auch nicht so recht ausmachen. :D

      The post was edited 1 time, last by Kermit ().

    • Was ist denn an der Beobachtung witzig? :D Als Mountainbiker betreibe ich meinen Sport doch nicht nur, weil ich gesund leben möchte...Das ist eher ein Motivationsgrund der sehr weit unten auf der Liste steht. Bei Mitsportlern, die phasenweise viel oder gar nicht rauchten, war die Selbstempfindung, dass es drastisch auf die Kondition geht und sie es mit dem Atmen schwerer haben. Auch in jungen Jahren schon.
    • Das kann man pauschal nicht so sagen, weil jeder Mensch einen einzigartigen Körper hat und relativ unterschiedlich drauf reagiert. Manche rauchen 70 Jahre lang ohne Krebs zu bekommen, anderen fang als Jugendliche mit dem Rauchen an und haben im Alter von 24 Jahren bereits COPD oder kriegen nach einem Jahr rauchen Krebs oder Acne inversa. Das kann man nie so vorhersehen.

      Bewegungsmangel ist sehr schädlich, aber ich denke für die meisten Menschen ist das weniger schädlich, als die Schäden, die vom Rauchen ausgehen, selbst wenn man raucht und gleichzeitig Sport macht.
    • Ganz einfache Antwort.
      Weder noch, beides hat nichts mit einem gesundem Lebensstil zu tun und was nun gesünder ist, kann dir wahrscheinlich keiner beantworten, da dies wohl sehr individuell ausfallen wird.

      Ich weiß, wahrscheinlich keine Antwort die du hören möchtest, ist aber meine meine Meinung dazu.
      --- Forenregeln / Nutzungsbedingungen ---

      Meine moderativen Aussagen sehen so aus.
    • Versteh ich die Frage richtig?
      Hier und da mal ne Fluppe rauchen und dafür viel Sport oder überhaupt nicht rauchen und dafür keine Bewegung?

      Kann mich @O_Dog da anschließen, wird beides nicht gesund sein.
      Was man höchstens noch sagen kann, das eine ist besser für die Lunge und das andere für die Psyche, da viel Sport auch den Geist freimacht und nichts tun wie ein Gefängnis ist wo die Psyche auf Dauer nicht klar kommt.

      Wenn ich raten müsste würde ich aber sagen das Zigaretten + Sport ungesünder ist wie überhaupt nicht rauchen und keine/kaum Sport. Das "kein Sport" kann man immerhin noch mit Spaziergängen, Sex usw. ausgleichen. Das Rauchen kannste mit nichts ausgleichen.

      Ich weiß nicht ob das wirklich stimmt aber ich habe mal irgendwo gehört das 30 Minuten vor und nach dem Sport das Rauchen deutlich schädlicher ist. Im besten Fall soll man wohl bis zu 2 Stunden dazwischen vergehen lassen. Für mich macht das aber Sinn, als ich früher noch geraucht habe und sportlich stark aktiv war habe ich unmittelbar nach dem Sport/Ausdauer eine geraucht und es gab einen regelrechten Nikotinflash + hin und wieder gingen die Züge ganz schön ordentlich auf den Kreislauf. Das Blut wird beim Sport ja auch regelrecht durch den ganzen Körper gepumpt, wenn du dann den ganzen Teer und Co. zu dir nimmst verteilt sich das ja nochmal ne Ecke schneller als im Ruhezustand.
    • Also ich finde es ist gesünder regelmäßig Sport zu machen und sich ab und an mal ne Fluppe zu gönnen (so 1-3Stck pro Tag sind meines Wissens nach nicht so schädlich, vor allem wenn man selbst dreht mit Slim Filter und Bio Tabak da der meiste Dreck in den fertig gekauften Zigaretten ist) ...als sich überhaupt nicht zu bewegen das ist zumindest meine Meinung!

      Unser Körper ist naturgemäß extrem auf Bewegung ausgerichtet und wenn er diese nicht bekommt dann leidet die ganze Gesundheit drunter!

      Was aber zuletzt geschrieben wurde, das man besser nicht direkt nach dem Sport rauchen soll das kann ich mir auch vorstellen dass es besser ist man wartet erst bis der Kreislauf und die Atemfrequenz wieder etwas unten sind.
      Avatar - Bombus pascuorum an Caryopteris :00009419:

      The post was edited 2 times, last by Somnifer ().

    • Ich bin auch der Meinung das es ungesünder ist übergewichtig zu sein und sich absolut null zu bewegen, als Sport zu machen und dann mal eine zu rauchen. Wenn man allerdings 20-30 Kippen am Tag raucht, dann ist das garantiert gleich ungesund, eher noch schädlicher.
      Everybody, whether you are the president of a company or the paperboy, everybody has exactly the same amount of time.
      You and I both have 24 hours a day, no more no less, the question is what do you do with your time...?

      The post was edited 1 time, last by Crusher ().

    • Ich kann aus Erfahrung sagen, dass Rauchen viel ungesünder ist als ohne Sport zu leben. Der Schaden vom Rauchen kommt langsam. Mit jedem Zug zerstört du deine Lunge ein Stück mehr, deine Adern verkalken, die graue Hirnmasse wird weniger und trocknet aus und die Nikotinsucht wird mehr zum teil von einrm selbst. Wenn sich die Gesundheitlichen Probleme bemerkbar machen (copd, Herzinfarkt, Krebs, Impotenz, Schlaganfall... Lässt sich unendlich fortsetzen..) ist es zu spät um über das aufhören nachzudenken.

      Hinzu kommt, dass das Rauchen absolut nichts vorteilhaftes hat. Es entspannt nicht, es macht nicht fit, es ändert die Laune nicht... es hat kein "Bonbon" wie Gras oder Kratom.

      Nikotin verändert die cholin acetyl Synapsen im Körper, sodass Körper eigene Botenstoffe nicht mehr andocken können. Daraus entsteht dann die Illusion man brauche das Nikotin, weil man sonst so eine komische Leere in der Magen Gegend hat, wenn man das Nikotin nicht auffüllt.

      Der Prozess ist allerdings nicht irreversibel. Die Synapsen erholen sich innerhalb 3 Wochen. 21 Tage und der körperliche Spuk ist vorbei. Das Geheimnis ist "gar" nicht mehr zu rauchen. Nicht ein Zug, nicht einen joint nicht an Sylvester nicht an Feierabend einfach nix mehr. Dann ist das aufhören nicht schwer, so zumindest meine Erfahrung.

      lieg jeden Tag auf der Couch, sei faul aber lass um Himmels willen den Dreck aus deinem Körper. Du hast nur einen.

      Ich bin jeden Tag froh und dankbar das ich weg bin von von dieser teuflischen Nikotin Seuche.
    • Display Spoiler
      @Duehn Tshizz
      Ich stimme dir zu aber möchte trotzdem noch etwas hinzufügen was ich nicht so unkommentiert stehen lassen kann.

      Das Nikotin ein reines Nervengift ist sollte jedem klar sein. Allerdings macht es einen massiven Unterschied wie du Nikotin zu dir nimmst. Wenn du Nikotin über das Rauchen aufnimmst ist das Nikotin noch das geringste Problem. Die ganzen Schadstoffe (Teer etc.) sind das wahre Problem. Dazu kommt, das egal was du verbrennst, es ist immer schädlich ist. Wenn du jetzt z.B Gras pur rauchen würdest, dann hättest du dort zwar nicht den ganzen Mist drin wie beim Tabak aber es ist dennoch schädlich. Wenn du Gras oral oder im Vaporizer konsumierst hat es auf den Körper überhaupt keine Schädigung.

      Beim Nikotin verhällt sich das nicht groß anders. Wenn du das Nikotin z.B über das Dampfen aufnimmst brauchst du dir keine ernsthaften Sorgen machen. Deine Nikotinrezeptoren regeln sich von selbst runter ohne das du was machen musst. Das liegt auch daran das beim Rauchen der Peak innerhalb von Sekunden erreicht ist (deswegen geht der Schmacht bei einer Zigarette ganz schnell weg), dafür fällt der Spiegel aber auch wieder ganz rasch ab (deswegen verleitet das die Leute oftmals eine nach der anderen zu rauchen bzw. hat jeder sein Schema wo er jetzt eine Kippe braucht und sonst nervös wird).
      Beim Dampfen braucht das Nikotin teils 5-15 Minuten um sich aufzubauen. Dementsprechen hällt es auch länger an und sinkt nur ganz langsam wieder. Das kann man in etwa mit Rausch-Trinker und Pegel-Trinker vergleichen (damit meine ich nicht die Schädlichkeit).

      Viele die mit dem Rauchen aufhören und aufs Dampfen umsteigen machen sich unnötig einen Kopf das sie der Meinung sind ganz schnell auch mit dem Nikotin aufzuhören. Das Ende vom Lied: Sie gehen zu schnell runter und werden irgendwann wieder rückfällig auf Zigaretten.

      Ich (und viele andere) können bestätigen das sich die Nikotinmenge ganz von allein runterregelt wenn man keinen Tabak mehr raucht (also gar nicht mehr rauchen, da gibts auch kein alle paar Wochen/Monate mal einen Joint). Das liegt einfach daran das sich das Nikotin nicht mehr so schnell im Körper anreichert und der Körper einem mitteilt "So jetzt ist zuviel". Das merkt man üblicherweise daran das einem vom selben Liquid auf einmal schwindelig wird, es anfängt zu kratzen, man Kopfschmerzen bekommt oder man sich generell unwohl fühlt. Viele wissen das nicht und denken sich nichts dabei. Wenn das eintritt teilt dir dein Körper mit das ihm das Nikotin zuviel ist. In dem Fall geht man dann mit dem Nikotin runter und das Problem verschwindet. Irgendwann passiert dann wieder das selbe, also gehst du automatisch wieder runter.

      Wenn du irgendwann deine Dosis gefunden hast (meist minimal) mit der du gut klar kommst dann gibt es mMn. überhaupt keinen Grund sich verrückt zu machen das man das Nikotin schnellstmöglich weglassen muss weil es ja so giftig ist. Kleinste Mengen von Nikotin stellen überhaupt kein gesundheitliches Problem dar (wenn man gesund ist und nicht unbedingt an Herzproblemen o.Ä leidet).

      Über das Nikotin wird sich oft viel zu viel Gedanken gemacht.
      Das Nikotin ist nicht das Problem sondern das Rauchen.

      Ich will hier jetzt keinen Aufschrei oder so anzetteln und ich behaupte auch nicht das Nikotin gesund sei, ich wollte nur klarstellen das die Konsumform das Problem darstellt und nicht die Substanz ansich.


      PS. Ist der Thread hier nicht besser im Off-Topic Bereich aufgehoben? Nikotin passt zwar in das biogenen Substanzen Unterforum, aber durch die Umfrage und der Thematik hier würde das doch eigentlich viel besser im OT Bereich passen oder meint ihr nicht?
      Oder sollte man den Thread spalten? Einmal für DuplOs Umfrage und einmale generell für das Thema "Konsumformen und Schädlichkeit von Nikotin und/oder Zigaretten"
      Ich finde das Thema Nikotin + Schädlichkeit + Konsumform sehr intressant.