Kratom Konsumformen

Liebe Forenmitglieder,

solltet ihr keine Bestätigungsmail bei der Registrierung bzw. beim Zurücksetzen des Passworts erhalten, so meldet euch bitte bei uns unter kratom.ink[ÄT]protonmail.com.

Liebe Grüße
das Team von Kratom.Ink
  • Hab das mitm Red Bubble auch nen paar Mal gemacht, allerdings ohne Verbesserung. Irgendwie hats Kratom stumpf gewirkt, ohne jegliche Euphorie. Was man dazu allerdings im Nachhinein sagen muss: die Wirkung war beim Red Bubble jedes Mal gleich, normalerweise wirkt Kratom (auch bei gleicher Sorte) jeden Abend etwas anders. Wenn man einen zuverlässigen Couchdrücker sucht könnte es vllt sogar was sein, wenn man die Zeit und den Platz im Gefrierfach hat.

    Habs aber wie gesagt nur ein paar Mal gemacht, deswegen is das nur ne Vermutung meinerseits.

  • Post by Dexterian ().

    This post was deleted by the author themselves: Beitrag nicht richtig gelesen ().
  • Mood :


    Keine Garantie auf Richtigkeit (stammt von meiner Suchmaschienenrecherche): Beim Einfrieren stößt das Wasser wohl Fremdstoffe ab. Unter anderem auch die Farbpigmente der Blätter die dann scheinbar für die rote Färbung verantwortlich sind und in der Mitte konzentriert werden. Ich habe mir die Seite wo das stand leider nicht gemerkt.


    So "für die Wissenschaft" werde ich mir das sicher auch mal aus der Nähe anschauen aber so rein preventiv schließe ich mich schon mal nO1 an. Es riecht einfach nach Aufwand...

  • Das ist echt kein Aufwand.

    Mess Deine normale Dosis ab und schütte Sie in ein gefriertaugliches Gefäß. Anschließend 1-2 Esslöffel Zitronensaft hinzugeben. Einrühren bis es eine Paste ist. Dann 15-20 Minuten einwirken lassen. Danach heißes, nicht kochendes Wasser drüber geben. Das ganze abkühlen lassen und dann in den Gefrierschrank. Nach ein paar Stunden auftauen lassen und Daran erfreuen.

  • Krati2021 :


    Ja, lässt sich grundsätzlich wohl nicht abstreiten aber ist halt eine Frage wieviele man davon macht. Um mich jeden Tag hinzustellen und Gläser zu jonglieren müsste es mich schon sehr überzeugen. Ich mein, theoretisch könnte ich auch jeden Tag dekadent kochen aber ich machs halt nicht ninja

  • Angeblich werden durch die Methode mehr Alkaloide rausgelöst und verfügbar gemacht als beim pur Trinken/essen sich im Magen durch Magensäure lösen. Angeblich effektiver.

  • Man kriegt tatsächlich ein Bisschen mehr raus, aber es ist halt auch jedes mal mit Arbeit verbunden.

    Mit dem Tee zubereiten und lange ziehen lassen ist es ähnlich und der Tee wird auch rot. Das wäre mir persönlich lieber. Noch ein bisschen Säure in Form von Zitronensaft oder Ascorbinsäure dazu, bisschen Honig... lecker!

  • ..Mit dem Tee zubereiten und lange ziehen lassen ist es ähnlich und der Tee wird auch rot. Das wäre mir persönlich lieber. Noch ein bisschen Säure in Form von Zitronensaft oder Ascorbinsäure dazu, bisschen Honig... lecker!

    Erzähl mal genauer, wie du den zubereitest :00010164::S

  • Viele meiner Tees werden auch rot. Aber nicht alle. Es liegt an dem Anteil Zitronensäure(denke ich). Den richtigen Anteil habe ich noch nicht gefunden.

    Ich gieße das vorher mit Zitronensaft durchtränkte Pulver mit kochendem Wasser auf und lasse den Tee 3-4 Stunden stehen. Ich bereite den Tee in Smoothie Flaschen aus Glas zu. Pulver und Zitronensaft rein und Kochendes Wasser drauf. Deckel draufschrauben und stehen lassen.

  • Ich nehme einen Liter kochendes Wasser und mische den mit der gewünschten Menge Kratom, meistens so um die 3-4g für 2 Portionen, in einer Thermoskanne. Zusammen mit einem Teelöffel Vitamin C. Dann Deckel drauf und ziehen lassen, mindestens eine Stunde. Die 2. Portion zieht demnach 6 Stunden oder mehr. Schadet der Potenz überhaupt nicht, im gegenteil.


    Inspiration bekam ich hier: https://www.kratomscience.com/…eia-producer-soren-shade/

  • Also ich habs jetzt probiert und die Wirkung war bei mir ziemlich anders als sonst und zwar so, wie es sein sollte!

    So wie die meisten die Kratomwirkung beschreiben, so war das jetzt, also intensiver und länger, nach einer Stunde war noch richtig ordentliche Wirkung und ich brauchte nicht mehr nachlegen am Abend.

    Mal sehen, ob das nur das eine Mal war, oder ob das nächstes Mal auch so gut wirkt.

    Könnte mit dem Magen, der Magensäure zu tun haben 🤔 obwohl ich schon lange keine Protonenpumpenhemmer mehr nehme.


    Edit: die rote Bubble war deutlich zu erkennen

  • Nicht vergessen dass diese gute Wirkung schlicht bedeutet, du fühlst das Kratom als hättest du mehr genommen. Also auch mehr Toleranz. All diese Methoden machen die Alkaloide einfacher für den Körper aufzunehmen, es spart also schlicht an der Menge Kratom die man braucht. Bei gleicher Menge erhöht man so quasi die Dosis.


    Es mag auch die Zusammensetzung der verschl. Alkaloide leicht verändern, es ist also nicht *nur* eine Frage der Dosis. Zumindest bei Hitze oder Säure sollen wohl *bestimmte* Alkaloide eher kaputt gehen als andere. Ich habe aber selber noch nie gemerkt dass durch längeres stehen lassen in Säure das Kratom eher in eine sedative Richtung geht. Es ist schlicht etwas potenter.

  • Kann jemand sagen, ob die red bubble Methode nur für grüne bzw. nicht fermentierte Sorten taugt (irgendwo hab ich das glaub gelesen)?

    Habt ihr Erfahrung und Tipps mit A-Saft oder O-Saft statt Zitronensäure zuzubereiten? Trinkt ihr den Satz mit oder ist durch die red bubble Methode alles rausgelöst und man könnte es durch nen Teefilter lassen?

    Das mit dem Tee ziehen lassen werde ich als nächstes probieren, passt ja gut zum Wetter...

  • Beim Tee würde ich aber auf jeden Fall das Pulver mittrinken. Hatte mal versucht, mir einen Tee anzusetzen, schön mit Zitronensaft vermengt. Das ganze habe ich etwa 30min abgedeckt stehen lassen und danach das Pulver durch einen Kaffeefilter laufen lassen.

    Ich spürte bei meiner üblichen Dosierung von 8g fast nix. Bei meinem zweiten Versuch setzte ich 16g an, was dann in etwa zu meiner üblichen Wirkung führte.

    Meiner Meinung nach sollte das Pulver nur dann herausgefiltert werden, wenn deutliche Magenprobleme bestehen. Kommt für mich, als daily User und mit fittem Magen nicht mehr in Frage, andere schwören ja da drauf...

    Jeder sollte seine Medizin so einnehmen, wie es für Ihn am besten realisierbar ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!