Kratom-24.de

Liebe Forenmitglieder,

solltet ihr keine Bestätigungsmail bei der Registrierung bzw. beim Zurücksetzen des Passworts erhalten, so meldet euch bitte bei uns unter kratom.ink[ÄT]protonmail.com.

Liebe Grüße
das Team von Kratom.Ink
  • Dafür möchte ich keine 40g "grüne Plörre" in mich reinpumpen müssen...

    Bei dir klingt das als ob das was Schlimmes oder irgendwie (den Umständen entsprechend) seltsam wäre. 'Mit den passenden Rahmenbedingungen ist das nunmal die logische Konsequenz. Ich weiß, manche Menschen hadern dann damit. Ich nicht. Die Zeiten wo ich "grüne Plörre" trinken unangenehm fand sind sowieso lange vorbei. Die Bezeichnung benutze ich rein scherzhaft. Besagte Plörre lässt sich wunderbar nebenbei trinken. Andere verbrauchen 2 Pfund Kaffee im Monat. So what's the big deal?` ;)


    Ich bin auch bei fast 40 Gramm am Tag und es macht für mich sehr wohl einen Unterschied, welche Qualität das Kratom hat.

    Habe ich irgendwas gegenteiliges behauptet? Natürlich bemerkt man die Qualität. Schlägt sich halt vorallem im Verbrauch (über den ich wie gesagt nicht klagen kann) nieder oder wenn es was ganz mieserables ist darin, dass der freundliche Gorilla von nebenan eben nie so wirklich 100% Ruhe geben will. Alles was ich sage ist, dass es illusorisch ist bei einem dauerhaften Konsummuster in der Art noch großartig überfahren zu werden. Vielleicht die ersten 2-3 Tassen einer neuen Sendung ein kleines bischen, wenn vorher Sparflamme angesagt war aber sonst ist es wohl mehr eine subtile Hintergrundzufriedenheit. Kratom hat nunmal ein Ceiling und bei dauerhaftem Konsum (wovon is einfach mal ausgehe) stößt man da eben eher früher als später dran. Ich weiß natürlich nicht wie lange du schon bei der Menge bist. Der Effekt kommt schleichend aber er kommt. Wenn man das nicht will bleibt nur Verzicht zu üben.


    Ich kann natürlich auch nicht ausschließen, daß ich einfach Glück hatte. Immerhin spiele ich im Schnitt nur alle 2 Monate "Lotto" aber selbst vor dem Hintergrund wäre es schon eine ganze Menge Glück finde ich. Ich habe allerdings auch keinen besonderen Hang zu den allgemein bekannten "Standartsorten". Vielleicht hängt es ja damit zusammen? Ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren. Also wenn es irgendwo anders etwas substanziell "besseres" gibt könnte ich mich durchaus vorstellen mal eine Probe zu ordern, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht daran glaube, dass es wesentlich mehr tun wird und selbst ein möglicher "Volumensvorteil" dürfte wohl in der Regel vom Preisgefälle gefressen werden.


    Nebenbei, bezüglich der Anweseneheit im Forum: Das sollte man meiner Meinung nach auch mal nüchtern betrachten. Für die Händler ist eine Beteiligung hier eine völlig andere Sache als für die Kunden und das kann man - ohne irgendwie in die haarigen Details gehen zu wollen - auch durchaus kritisch betrachten. Mag sein, dass das Branchentypisch tendenziell eher anders gehandelt wird, mir persönlich ist es so aber tatsächlich lieber. Auch würde ich mal in Frage stellen ob sich der Betrieb von K24 so 100% mit dem der meisten Mitbewerber vergleichen lässt. Ich bin mir sicher, dass K24 sich schon mitteilen wird wenn es etwas wichtiges zu sagen gibt. Ich finde allerdings die Form und den Zeitpunkt sollte man dabei den direkt involvierten überlassen. Man steckt nunmal nicht drin. Mit den Füßen abzustimmen bleibt dabei natürlich jedem selbst überlassen.

  • Wenn ein Händler keine gute Ware (mehr) liefert, kaufe ich irgendwann woanders; da muss ich keine Wissenschaft oder eine Staatsdoktrin raus machen hmm .


    Die Nebenwirkungen der hiesigen Sorten haben erfahrungsgemäß nichts mit dem unweigerlich eintretenden Gewöhnungseffekt zu tun.

  • Wenn ein Händler keine gute Ware (mehr) liefert, kaufe ich irgendwann woanders; da muss ich keine Wissenschaft oder eine Staatsdoktrin raus machen hmm

    Wenn du das so siehst, lasse ich dir das gerne, allerdings ich kann es halt nicht bestätigen und was daran Wissenschaft sein soll das offensichtliche festzustellen weiß ich nicht.

    Die Nebenwirkungen der hiesigen Sorten haben erfahrungsgemäß nichts mit dem unweigerlich eintretenden Gewöhnungseffekt zu tun.

    Den Zusammenhang habe ich auch nicht behauptet. Ich kann dazu lediglich festhalten, dass ich mich querbeet durchs Sortiment bestelle und dabei keinerlei (in Worten: Null) Nebenwirkungen hatte. Das schließt natürlich nicht aus, daß es mal Chargen gab die etwas problematisch waren (ich habe ja bei weitem nicht alles), nur verallgemeinern scheint man das halt nicht zu können.

  • Bin gerade das Thai Whte nochmal am testen, kann leider keinen Unterschied feststellen, egal aus welchem Shop oder die INIK Sorten. Als ich das bekam und meine Toleranz weiter unten war, fand ich es sehr gut hat genau das gemacht was man von einem White erwachtet.


    Hatte gestern Kratom Pause aber das macht ja bekanntermaßen nichts aus, da müssen es schon mindestens 2 Wochen sein, vielleicht auch weniger oder eher mehr je nach Tagesbedarf.


    Was die Nebenwirkungen betrifft das kann ich immer noch nicht nachvollziehen, vielleicht hatte ich auch immer nur Glück.

  • Mit nichts mir war schlecht und hatte die Vertopfung (über 6h) meines Lebens, konnte kein Kratom mehr sehen nur ein Apfel gegessen und sehr wenig getrunken, habe mich so schlapp gefühlt wollte nur noch im Bett liegen. An Kratom oder was anderes war nicht zu denken, selbst Zigaretten habe ich nur in maßen geraucht obwohl ich Kette Rauche.


    Hatte aber auch am Abend zuvor Schlaftabs konsumiert, was auch nicht gut für den Darm sein soll kann man nachlesen, dann noch viel Toastbroat. Meine Kratom Dosis am Tag davor hielt sich noch in Grenzen, war schon deutlich höher und hatte nicht solche Problem.


    Hatte am nächsten Tag also heute einen Termin beim Psychiater, konnte da nur hin mit einem leichten Benzo. Mein letzter Benzo gebrauch ist aber auch wieder zum Glück ein paar Tage her. Ich hatte so krasse Ängste vielleicht war das ein Rebound und leichte Entzugssymptome vom Kratom. Außerdem ging es mir immer noch davon schlecht, das verschlimmert meine psychische Situation auch noch.


    Sorry für den OT

  • Um mal was aktuelles zum Thema beizutragen: Das Bone Red INIK-BoR-290322 Sample hat gerade bei mir einen ganz guten Eindruck hinterlassen. Zumindest unter dem Vorbehalt, dass ich vorher schon so einiges (+/- 15g Super White INIK-SuW-070422) intus hatte, die Samples bei mir leider nicht für eine zweite Dose reichen und ich die letzten Tage ein wenig haushalten musste. So in der Kombination kann ich aber definitv feststellen: vain


    Sorry falls das nicht gerade die hilfreichste Bewertung ist... Zum Super White Schreibe ich vielleicht bei Gelegenheit nochmal was. Ich habe auch noch 1-2 andere Sorten da. Mal schauen ob ich mir dazu ebenfalls ein paar Zeilen aus den Fingern saugen kann.

  • Also, mein letztes von hier war die Green Premium Bulkware vom INIK, 270721, und die ist einwandfrei.

    Ich warte aber auch wie viele hier auf die Rückkehr von INMA.

    Da hast du aber auch richtig Glück gehabt weil das Green Premium in der Charge wirklich top war. Dazu findest du auch viele Beiträge hier im Thread das die Leute diese Charge richtig gut fanden. Davon hatte ich auch 1kg bestellt und von einer guten Charge reicht mir das dann locker über 2 1/2 Monate (bei täglicher Nutzung ohne besonders sparsam mit umzugehen). Ich kaufe mir eigentlich immer rechtzeitig neues Kratom bevor mein Vorrat leer ist, meistens so 2-3 Sorten im kleinen Mengen und vergleiche sie dann gegen. Ansonsten könnte man sich ja manchmal täuschen wenn sich die eigene Toleranz hochgeschraubt hat. Von einer guten Charge reichen mir 2,6g aus und ich merke deutlich etwas, bei den schlechten Chargen bin ich dann oft schon auf 5,2g hoch (doppelte Menge), merke aber noch immer nichts. Ich versuche eher niedrig zu dosieren und mich nicht in gigantische Dosen hochzuschrauben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!