Posts by Maynseed

Liebe Forenmitglieder,

solltet ihr keine Bestätigungsmail bei der Registrierung bzw. beim Zurücksetzen des Passworts erhalten, so meldet euch bitte bei uns unter kratom.ink[ÄT]protonmail.com.

Liebe Grüße
das Team von Kratom.Ink

    Moin DopeAmin,

    Also ich hatte nie Probleme damit, nach der Phenibut Einnahme zu essen. Auch auf vollen Magen hat es bei mir meist sehr gut gewirkt.

    Das mit den 3-4 Stunden sollte in etwa hinkommen denke ich.

    Anfangs hab ich mal bei Reddit gelesen, dass jemand damit gut fährt sein Phenibut abends zu nehmen.

    Fand ich auch echt super angenehm. Man wacht ausgeschlafen auf und hat so nebenbei einfach einen ziemlich guten Tag.

    Oft ist es mir erst am Abend wieder eingefallen, dass ich Phenibut konsumiert hab und ich deswegen wohl so gut gelaunt war, da es ziemlich subtil ist.

    Achja und: Vergiss nicht mal etwas Musik anzumachen! Find ich einer der tollsten Nebeneffekte bei Phenibut .

    Joshsmr1

    Ich hab dich tatsächlich verwechselt, aber die Frage meinte ich eher im allgemeinen Sinn, also ob du zuletzt runterdosiert hast oder nicht.

    Würd mich Mal interessieren wie das bei dir genau abgelaufen ist.

    Weil eigentlich lässt sich phenibut ja auch super im kleinen Schritten Tapeten bis man irgendwann wieder bei Null angekommen ist, ohne das man mit Alkohol substituieren muss.

    War das keine Option für dich ?

    Joshsmr1

    Erzähl gerne Mal wie du deinen Entzug gestaltet hast, wenn du magst.

    Konntest du abdosieren oder ist dir dein Phenibut vorher ausgegangen?

    Du hattest ja des öfteren Mal einen Engpass wenn ich mich Recht erinnere...

    Skyro

    Kid A's Nachfrage wirkte auf mich, im Gegensatz zu deinem Beitrag, in keinster Weise zickig.

    Weißt du, wir sind im Durchschnitt hier ein ziemlich gutmütiger Haufen, von der du echt nicht befürchten müsstest, dass dich jemand direkt angreift.

    Dein Post wirkt im Chatverlauf tatsächlich erstmal ziemlich off-topic, zumal der Beitrag übers Fasten ja schon etwas weiter zurück liegt.

    Abgesehen davon geht eine Frage, ob hier jemand weiß, wie man die Lust nach süßem loswerden kann, doch schon in Richtung Off-Topic, findest du nicht?


    Kid A

    Ja deinem Beitrag bzgl. Emotionen kann ich genau so unterschreiben.

    Ich glaube das das fühlen bzw. Ausrücken von Emotionen ist ein wichtiger Punkt beim Thema Depressionen und Kratom.

    Ich selber habe auch die Erfahrung gemacht, dass mein Zugang zu meinen Emotionen durch Opioide blockiert oder erschwert ist.


    Auch, Freut es mich sehr zu lesen, dass hier das Thema Tagebuch schreiben mehrfach erwähnt worden ist.

    Wenn ich in der Vergangenheit Tagebuch schrieb, hatte dies einen wirklich beachtlichen positiven Einfluss auf mein Leben.

    Moin DopeAmin

    Ich selber habe keinerlei Kreuztoleranz bei pregabalin und phenibut bemerkt.

    Welche Wirkung gibt dir denn das pregabalin & wozu konsumiert du es?

    Eigentlich merkt man ja nach einigen Tagen pregabalin schon fast nix mehr, wegen der Toleranz.

    In Deutschland gibt es keine sich lohnenden Extrakte meiner Meinung nach... Ich war selber mal auf der Suche.

    Flüssige Extrakte, 100 % Mytragynin-Extrakt etc. gibt es bisher leider nur bei den Amis.

    Hätte schonmal bock den high-grade Extrakt oder die Edibles von kratom.com zu testen, aber bisher gibt es wohl keine Möglichkeit dafür.

    Wäre aber auch ein zweischneidiges Schwert, da deine Toleranz davon so hochkatapultiert wird, dass du von normalem Pulver nix mehr merken wirst.

    Klingt super, viel Erfolg wünsche ich dir!

    Ich würde euch gerne mal antesten & ein paar Produkte probieren!

    Leider kann man im Shop nur einen einzigen Gutschein verwenden, wodurch die kostenlose Lieferung leider nicht zur Verfügung steht.

    Moin,


    Ich hab mich gerade gefragt: Wieso genau bereitet dir dieser Gedanke denn Angst?

    Mich hat die Erkenntnis nämlich ganz im Gegenteil eher seither fasziniert und das macht ja auch unter anderem den Austausch mit andern Menschen so spannend.

    Würde persönlich wenn, dann Kapseln mit Zeitschloss nutzen sofern es Kratom sein muss.

    Bei Opiaten gibt es genau wie bei Gaba Substanzen den sogenannten kindling Effekt.

    Das heißt, nach jedem Entzug kommst du schneller körperlich drauf als zuvor.


    Ich hatte letztens Mal 2 Tage oxys konsumiert und hatte nach den zwei Tagen direkt einige Tage ne laufende Nase etc.

    High Dose Guayusa gepaart mit guarana ist bei mir ohne Toleranz n wahres Wundermittel mit dem man auch gut was schaffen kann.

    ich bin mittlerweile bald 2 Monate ohne Krstom & habe vor 7 Tagen die zweite Ladung von Biontech bekommen... Hab am Tag der Impfung diesmal etwas Alkohol und Amph konsumiert und hatte bis auf Arm Schmerzen durch den Stich keinerlei NW.

    Schätze Kratom wird wenn, dann nur Wechselwirkungen haben mit Biontech

    Die Möglichkeit die wir hier haben, unsere positiven Geschichten bzgl. Kratom über die AKA an die WHO mitteilen zu können, ist immerhin etwas bei dem jeder ohne großen Aufwand mitwirken kann.


    Das Bild von Kratom in der Öffentlichkeit scheint durch die FDA sogar in Deutschland hauptsächlich Negativ geprägt zu sein.

    Es ist erstaunlich was für Artikel aufkommen, wenn man einfach nur Mal "Kratom" bei Google News eingibt.


    Es wird sehr oft von einigen Toten und anderen Horror-Stories berichtet und kaum die positiven Seiten beleuchtet.


    Beispiel Artikel


    Hoffen wir einfach Mal, dass die AKA bzw. diese Aktion mit den Lebensgeschichten etwas positives bewegen kann und die FDA samt deren absurden Forderungen etwas in ihre Schranken weist...

    Moin, Ich bin tatsächlich aktuell auf der Rückreise aus Kroatien.

    Da die Grenzen offen sind gibt es auch keinerlei Kontrollen. Hatte mich mit einigen anderen ausgetauscht die auch in Kroatien sind. Von denen hatte auch keiner etwas bzgl. Kontrollen auf der Fahrt zu berichten .

    Die Grenze nach Kroatien möchte halt einen Ausweis & negativen Coronatest sehen, mehr aber auch nicht.


    Auf dem Rückweg gab es dann bei uns gar keine Kontrollen.

    Sind sogar kurz über Italien gefahren, da dies die schnellste Route für uns war.

    Einzig die Deutsche Grenze hat ( so sah es jedenfalls aus ) stichprobenartig Leute rausgefischt.

    Ich würde mir da persönlich innerhalb der EU keine großen Gedanken machen, solange du mit dem Auto unterwegs bist.

    Über die Legalität kann ich dir aber auch nichts sagen.

    Phenibut und alle anderen Gabapentinoide führen zwar nicht zwangsläufig bei jeder Person zu heftigen Entzugssymptomen, jedoch sollte man

    es nicht darauf ankommen lassen und sein Glück diesbezüglich auf die Probe stellen.


    1 bis maximal 2-mal die Woche ging bei mir lange Zeit ohne Probleme. Jedoch hab ich Phenibut aufgrund des Rebound-Effekts irgendwann immer seltener konsumiert.

    Kratomfreund123

    Ja da gebe ich dir recht... Bin echt gespannt was die Wissenschaft hoffentlich irgendwann über Kratom alles herausfinden wird.

    Danke für deine Ausführung. Ich bin schon sehr gespannt, ob es mir ähnlich gehen wird wie dir.


    Bzgl. Naltrexon hast du wirklich Glück. In D wird das leider noch sehr selten verschrieben für diese Zwecke so weit ich mich belesen habe.

    Schaden kann es nicht meiner Meinung nach. Auf Reddit gibt es einige Leute die damit gute Erfahrungen gemacht haben.

    Auch wäre es interessant mit der Dosis zu spielen für einen ggf. besseren Effekt. Stichwort: "(Ultra-)Low-Dose-Naltrexone".